3. Kind spontan aus BEL???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von famro 03.03.10 - 12:28 Uhr

Hallo,
ich warte auf nr. 3, bin in der 31. SSW und Madame will einfach nicht in die SL.
Die ersten beiden lagen schon sehr früh "richtig", wenn auch der kleine ein Sternengucker war.
Ich weiß, ich hab noch massig Zeit aber so langsam werd ich doch etwas nervös.
Werde ab heute mal die indische Brücke probieren.
Wie muß ich das genau machen???

Kann mir jemand die pro´s und contra´s zu einer spontanen Entbindung aus BEL nennen???

Ich möchte ungern einen KS, habe panische Angst vor KH, würde am liebsten wieder ambulant entbinden, möchte aber auch keine unnötigen Risiken eingehen.

Wie läuft so eine Geburt ab???
Was muß man beachten???
Wird da irgendetwas von vorneherein anders gemacht??? Z.B. Dammschnitt oder PDA oder sowas???

Bei den ersten beiden hatte ich keine PDA, würd auch jetzt gern drauf verzichten.
Bei beiden Kindern hatte ich einen Dammriß 1. Grades.

Vielen Dank schon mal,
Famro

Beitrag von seikon 03.03.10 - 12:33 Uhr

Wenn sonst alles stimmt ist eine Geburt aus BEL nur minimal risikoreicher als eine "normale" Spontangeburt. Ein KS muss nicht sein.

Erkundige dich nach einem Krankenhaus/Hebamme, die Erfahrung mit einer BEL Geburt haben, dann sollte es kein Problem sein.

Eigentlich braucht man bei einer BEL Geburt keine PDA und keinen Dammschnitt. Die ideale Geburtsposition ist der Vierfüßlerstand. Hier entwickelt sich das Kind von allein und der Geburtshelfer muss eigentlich nur zusehen. Ausserdem übt das Kind so keinen Druck auf die Nabelschnur aus, wodurch es zu keiner Unterversorgung des Kindes kommen kann.

Beitrag von brautjungfer 03.03.10 - 12:52 Uhr

Hallo,

kann mich meiner Vorposterin nur anschließen.
allerdings hast du noch sehr viel Zeit damit sich das Kind in SL drehen kann.

lg

Beitrag von carrie1980 03.03.10 - 13:01 Uhr

Hi Famro,

nachdem ich ja gestern in einem anderen Forum eine laaaaaange Disskusion ausgelödt habe - und dankbar bin über die wirklich zahlreichen Antworten!! - lasse ich dich gern dran teilhaben:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=15&tid=2522941

@brautjungfer: Ich habe mich inzwischen übrigens dazu entschieben sie spontan zu bekommen auch FALLS sie sich nicht mehr dreht ! Würde dann aber gern eine PDA haben (wobei ich das 2x nicht brauchte und auch davor Respekt habe...)...weil ich es mir dann etwas schmerzärmer vorstelle und bei Komplikationen ggf schnell doch ein KS gemacht werden kann mit PDA....denke das ist gut und wir werden sehen was passiert.Ist ja eh nicht so planbar alles.

LG Carrie 33.SSW mit Nummer 3

Beitrag von famro 03.03.10 - 13:23 Uhr

supi!!!!!!!
Danke!!!!!!!!

Beitrag von nordseeengel1979 03.03.10 - 13:19 Uhr

Hallo Famro,

also in der 31.SSW würde ich mir absolut noch keine Sorgen machen wegen der Lage, der/die hat noch genügend Zeit sich zu drehen...

Ich bin in der 36.SSW, meine Kleine hat sichs schon seid Wochen gemütlich gemacht in BEL und mein FA ist total relaxed...

Ich werd auch nichts machen um das zu ändern, entweder sie dreht sich, oder ebend nicht, zwingen tu ich sie zu nix da drinn oder herumexperimentieren...

Ich würd auch an Deiner Stelle mal beim Krankenhaus nachfragen wie die das handhaben... Unsere 3 Krankenhäuser hier in der Umgebung die Entbinden NICHT natürlich in BEL die machen dann automatisch ein Kaiserschnitt...
Lieber nachfragen, nicht das Du so planst und die machen sowas gar nicht...

Lg Nordseeengel 36.SSW

Beitrag von seikon 03.03.10 - 15:43 Uhr

Naja was wollen sie denn machen, wenn du ankommst mit Wehen und sagst du willst keinen KS? Dich wieder weg schicken?

Beitrag von nordseeengel1979 03.03.10 - 16:30 Uhr

Genau das hab ich auch gefragt bei der Hebamme da :-)

Antwort war :

Auch unter Wehen kann man einen Kaiserschnitt machen... sonst gäbe es auch keine Not-Sectio`s...

Und da ich auch mein Baby noch in BEL im Bauch hab und mir das auch bevor steht wurde abgesprochen, dass ich bis beginn der Wehen warten soll und dann aber sofort hin und dann machen die den Kaiserschnitt... die wollen dem Baby so viel Zeit wie möglich geben im Bauch zu bleiben... die Enstellung find ich dann wiederum ok

Lg Nordseeengel

Beitrag von seikon 03.03.10 - 17:24 Uhr

Ja, das ist mir schon bewusst, dass man auch bei vorhandenen Wehen einen Kaiserschnitt machen KANN.
Meine Frage bezog sich eher darauf:

Was ist, wenn du da hin kommst. Schon Wehen hast und aber keinen Kaiserschnitt machen lassen WILLST? Zwingen können sie dich nicht. Wenn du sagst, du willst keinen KS sondern aus der BEL spontan entbinden, dann haben sie keine Handhabe. Sie können dich ja nicht zwangsbetäuben.
Und da ist die Frage, was machen die Krankenhäuser in deiner Umbegung dann? Sie können dich ja schlecht während der laufenden Geburt weg schicken oder an ein anderes KH verweisen. Wenn sie also mal eine Frau haben, die sich nicht damit abfinden will mit der Tatsache BEL = KS, ob sie diese Frau dann spontan entbinden, oder die Behandlung verweigern.

Und ich glaube, letzteres können die sich nicht wirklich erlauben.

Beitrag von nordseeengel1979 03.03.10 - 17:34 Uhr

Achso, sorry hab dich da falsch verstanden....

In dem Falle hätte ich ein Wisch unterschreiben müssen, dass die Geburt auf mein Risiko durchgeführt wird und im Falle das etwas passiert die Klinik mich aufgeklärt hat und ich diese nicht zur Rechenschaft ziehen kann...