Betrug

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von brauchthilfe 03.03.10 - 12:29 Uhr

Hallo zusammen,

Ich brauche dringend euren Rat.

Mein Freund und ich sind seit ca. 11 Monaten zusammen, wir haben die ersten 9 Monate unserer Beziehung in einer Art Fernbeziehung verbracht, er war sehr oft nicht da, auf Reisen mit seiner Mutter, oder durch sein Studium...
Ich bin ein sehr unsicherer Mensch, und nachdem ein guter Freund seinerseits zu mir meinte, ich solle ihm nicht so blind vertrauen er wuerde mich verarschen, ja da hab ich den Fehler begangen und habe mal seine Emails gecheckt, und siehe da, da waren einige dabei die eindeutig daraufhin weisen das er mich betrogen hat...
Wie soll ich ihn denn nun darauf ansprechen? Ich moechte unsere Beziehung nicht einfach aufgeben, ich liebe ihn sehr, aber ich kann ja auch nicht einfach sagen:
Ach Schatz hast du eine Minute Zeit, ich hab dein Vertrauen missbraucht und deine Emails gecheckt und jetzt weiss ich das du mich betrogen hast....

Koennt ihr mir helfen? Ich bin sehr verzweifelt...

Beitrag von ciciotella 03.03.10 - 12:36 Uhr

"Ach Schatz hast du eine Minute Zeit, ich hab dein Vertrauen missbraucht"

finde den fehler....wer hat wessen vertrauen missbraucht?? #kratz

also ich persönlich halte von dieser moral "du du du! in private mails schauen das macht man nicht!" gar nix. man sieht ja immerwieder, dass du wohl anlass dazu hattest.

ich würde ihn straight darauf ansprechen. schluss aus. ich glaube in dem moment wird ihm alles andere durch den kopf gehen, außer, dass du in seine mails geguckt hast.

alles gute
lg
cicio

Beitrag von sag´s ihm 03.03.10 - 12:40 Uhr

Hallo,

also ganz ehrlich; stell deinen Freund zur Rede. Natürlich ist es nicht richtig in e-mails usw. zu schnüffeln, aber wenn du das jetzt nicht gelesen hättest, wie lange würde die ganze Sache dann noch so weitergehen??

Sprich dienen Freund darauf an und hör dir an, was er dazu zu sagen hat!

LG

Beitrag von tristimonia 03.03.10 - 12:46 Uhr

Warum willst Du gleich sagen das Du seine mails gecheckt hast? Reicht nicht das Gespräch mit dem Freund? Greife doch zuerst darauf zurück.

Du wirst doch seine Reaktion darauf sehen. Dann kannst Du immer noch die e-mails erwähnen.

So oder so...schön wird das Gespräch nicht.

Lieb Gruß

Beitrag von zu schade 03.03.10 - 12:47 Uhr

willst du lieber in einer beziehung leben, wo du weißt das du betrogen und verletzt wirst oder lieber einen schlußstrich ziehen, weil du ja weißt das du verarscht wirst und man sowas natürlich nicht haben muß? egal ob man den partner liebt, aber deine liebe hat er mit sicherheit NICHT verdient!

Beitrag von shalina2 03.03.10 - 13:11 Uhr

Ich würde sagen: "ich habe es herausgefunden..."
Wie, das kann und sollte ihm dann egal sein.

Wie kommen eigentlich immer die Frauen hier an die Emails? Bekommt ihr die Passwörter verraten?

LG

Beitrag von stubi 03.03.10 - 13:37 Uhr

Ich kenn die meisten Passwörter meines Mannes und die E-Mail Adresse nutzen wir gemeinsam, von daher braucht mir niemand was verraten oder ich schnüffeln. Genau so kennt mein Mann meine Passwörter.
Aber bis auf den gemeinsamen E-Mail Account interessieren mich die anderen Sachen nicht und er interessiert sich nicht dafür, wo ich angemeldet bin, obwohl wir beide wissen, wer wo angemeldet ist, da ja die Registriegungsmails über das gemeinsame E-Mail Konto kommen.

Beitrag von ganz einfach 03.03.10 - 13:40 Uhr

also ich hatte mal einen freund wo ich mir sicher war er betrügt mich,hab dann auf meinen pc so ein keylogger gemacht und kurz bevor er zumir kam ihm eine email geschickt ,er kam ich sagte du ich hab dir heute was geschickt hast du es gelesen,er loggte sich ein und ich hatte das passwort...ja ja böse ich weiß aber ich hatte recht und mich daraufhin getrennt.... da er merkte das meinemail ca5 minuten bevor er da war erst geschickt wurde hab ich gesagt och das ist ja ein ding die hab ich heute morgen schon geschickt,wahnsinn.... ja und er hats geglaubt. 2 tage später war es aus.

und mein mann der macht aus sowas kein geheimniss,ich weiß sein passwort,er weiß meins

Beitrag von tristimonia 03.03.10 - 14:03 Uhr

Ich kenne die Passwörter meines Freundes nicht und will ich auch garnicht.

Ich hab meines schon ewig...ich glaube er kennt es.

Beitrag von frieda05 03.03.10 - 14:27 Uhr

Weder mein Mobil-Telefon, noch meine E-Mails sind Passwortgeschützt.

Ich darf doch davon ausgehen, daß mein mich liebender, mir vertrauender Partner nicht auf den verwerflichen Gedanken kommt, meine Post zu lesen?

Warum sollte ich etwas vor meiner großen Liebe "schützen", was naturgegeben respektiert werden sollte? Ich käme tatsächlich nicht auf die Idee, die SMS oder Mails meines Mannes zu lesen... - noch nicht mal "zufällig" (#rofl... zufällig... - wenn ich so etwas Hirntotes schon lese...#augen).

Sollte mein Partner sich - entgegen meiner Annahme - doch an meiner Privatsphäre vergreifen (egal ob begründet oder unbegründet -) wäre ich - sauer

GzG
Irmi

Beitrag von shalina2 03.03.10 - 14:48 Uhr

Ja, aber hier haben viele das Passwort schon nach kurzer Zeit des Zusammenseins, auch bei Fernbeziehung und so... #kratz

Ich will mich aber auch gar nicht ausnehmen, ich hab das PW meines Partner auch. Er hat es mir gegeben, aber mir wäre auch lieber gewesen, ich hätte es nicht gehabt.
Hab ihm damals gesagt, ich sollte es lieber nicht wissen, da ich sehr neugierig bin und dass er mir in der Hinsicht nicht vertrauen soll.
Naja dann hatte ich schön den Salat. Hab rausgefunden, dass er am Anfang nicht ehrlich war und so fast zweigleisig gefahren ist, zumind. gefühlsmäßig.

Besser ist, man weiß nicht alles.

Aber bei mir zeigt web.de auch an, dass wann ich das letzte Mal eingeloggt war. Das wäre mir heute auch zu heiß...

Beitrag von biene81 03.03.10 - 14:53 Uhr

Wieso Passwoerter? Wozu braucht man sowas? Wir schuetzen unsere Mails nicht, jedenfalls nicht vor dem PARTNER!

LG

Biene

Beitrag von ela007 03.03.10 - 15:06 Uhr

da wir nichts zu verheimlichen haben, wissen wir gegenseitig die passwörter (web, gmx). da der account von meinem freund oft voll ist (viele mails vom sport+anlagen), gibt er meine adresse raus wenn er was erwartet, da mein account immer noch genug platz hat und kann ohne mein beisein da reinschauen.

Beitrag von frieda05 03.03.10 - 13:44 Uhr

Als Intro des Gespräches wäre es tatsächlich fatal einzugestehen, daß Du recherchiert hast. Der mann würde in hab-Acht-Abwehrstellung gehen, die Nackenhaare hochstellen und versuchen den Spieß umzudrehen.

Das gäbe ich mir nicht.

Du solltest ihn mit einem süffisannten Lächeln darauf ansprechen, daß "Klatsch und Tratsch" Dich erreicht hätten und fragen, ob Anlaß zur Sorge bestünde. Entsprechend seiner Reaktion, kannst Du dann mal die stärkeren Geschütze auffahren, wie z.B den Freund und dann zur Not auch die E-Mails. Wenn es ohnehin Stress gibt... - na denn eben richtig. Natürlich wird er diesen verwerflichen Vertrauensbruch beklagen (lauthals), denn es ist ein Unding das Briefgeheimnis zu verletzen und fremer Menschen "Post" zu lesen.... - doch ist jemand, der sein bestes Stück in eine andere Person als der eigenen Freundin versenkt vielleicht nicht gerade derjenige, der den Lauten machen sollte.

Grundsätzlich hört sich Dein Beitrag für mich allerdings so an, als daß die für Dich beste Lösung wäre, dem Herren die Papiere fertig zu machen. Nach der (zugegeben) kurzen Ausführung Deinerseits, würde ich mit den nächsten 4 Wochen Liebeskummer leben, um mir dann etwas Zuverlässiges zu suchen.

GzG
Irmi