Konzentrationsübungen für Vorschulkind!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von maeuschen1980 03.03.10 - 12:33 Uhr

Hallo ihr,

ich komme gerade von der Schuleingangsuntersuchung bei uns im Kiga und hätte jetzt mal eine Frage an euch!

Soweit ist alles im grünen Bereich bei meiner Tochter, aber sie kann sich nicht wirklich konzentrieren. Die Dame vom Gesundheitsamt riet mir, vom Kinderarzt ein Rezept für Ergotherapie ausstellen zu lassen um ihre Konzentrationsfähigkeit durch eine Spieltherapie zu steigern.

Leider dauert es ewig bis wir da einen Termin haben und nun wollte ich von euch wissen, wem es ebenso ergangen ist und was ihr dann in der Zwischenzeit so unternommen habt, um die Konzentrationsfähigkeit zu erhöhen.

Wäre dankbar für viele Spieletipps und Anregungen!

LG

Julia mit Emilie (*11.06.04) und Lilliana (*17.12.2006)

Beitrag von manavgat 03.03.10 - 12:54 Uhr

Ich kann Dir Yoga für Kinder sowie Chor empfehlen.

Außerdem jede Art von Gesellschaftspiel.

Gruß

Manavgat

Beitrag von maeuschen1980 03.03.10 - 14:23 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort! Das mit dem Chor ist eine super Idee, Emilie singt eh sehr gerne. Das würd ihr bestimmt Spaß machen!

LG

Beitrag von celini13 03.03.10 - 13:54 Uhr

Hallo,

das mit der Konzentrationsfähigkeit bemängeln alle bei der Schuluntersuchung. Ich finde es krass, dass ihr gleich zur Therapie müsst. Irgendwie ist diese Untersuchung doch eine große Ausnahmesituation, in der eigentlich jedes Kind aufgeregt ist und in Folge dessen etwas unkonzentriert. Dies ist doch ein rein menschliches Verhalten. Übrigens hat man auch bei unserer das bemängelt. Ich habe danach mit unserer KÄ darüber gesprochen und sie meinte auch, dass, wenn es nach dem Gesundheitsamt geht, jedes Kind irgendeine Störung hat. Hast du selber auch das Gefühl, dass es so ist?
Tja, nun aber zur Frage, was du tun kannst zu Hause: Also Konzentration und Ausdauer wird eigentlich in vielen Bereichen trainiert. Gut geeignet ist Basteln, Malen, Memory und andere Gesellschaftsspiele, wo man locker 30 min braucht, bis man fertig ist. Auch von (mini)LÜK gibt es direkt Spiele zur Konzentrationsförderung. Achja, und Fernsehkonsum soll bei unkonzentrierten Kindern gering gehalten werden, aber gleichzeitig viel Raum für körperliche Bewegung gegeben sein.
Viel Glück

Beitrag von maeuschen1980 03.03.10 - 14:21 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort!

Ja, ich muss sagen, ein bisserl gewundert hab ich mich schon, wobei ich sagen muss, die Dame meinte, es wäre kein Muss aber sinnvoll. Sie hat auch bemängelt, das meine Tochter zu mopsig wäre. Aber da kann ich so ja nix gegen machen, ausser die Süßigkeiten zu reduzieren und die Bewegung hochzuschrauben. Aber das geht halt auch net von heut auf morgen und ausserdem kommt sie da nach ihrem Papa. Der sah als Kind auch so aus und in der Pubertät war er dann schlank!

Ja, das mit dem Fernsehen haben wir schon extrem reduziert, Memory liebt sie über alle Maßen (von uns kann keiner mehr gewinnen!).

Ich werd morgen mal mit meinem Kinderarzt sprechen, was der meint, obs wirklich notwendig ist oder net!

LG

Beitrag von thalia.81 03.03.10 - 14:41 Uhr

Gesellschaftsspiele, Memories, Malen, Basteln (und alles nicht nach 5 Minuten abbrechen) schaden trotzdem auf keinen Fall! ;-)

Beitrag von maeuschen1980 03.03.10 - 14:49 Uhr

Ja, das hast du bestimmt recht! Vielleicht hast ja gleich nen schönen Basteltipp für Ostern für mich parat! Habe nen ganzen Pack Filzplatten in den verschiedensten Farben und keine Ahnung, was ich damit machen könnte!

Lg und danke für deine Antwort

Beitrag von celini13 03.03.10 - 14:53 Uhr

Eier mit Ohren bekleben (ergibt Hasenköpfe) oder aber mit Schnabel und Federn bekleben. Klopapierrollen kann man auch gut mit Filz bekleben, dass am Ende Osterfiguren entstehen. Oder Marmeladengläser mit Filzblumen bekleben und Teelicht rein - ist ne schöne Deko für den Ostertisch. Wenn man einmal angefangen hat, kommen eigentlich die Ideen von ganz allein....
Viel Spaß dabei

Beitrag von maeuschen1980 03.03.10 - 14:55 Uhr

Ohhhh, das mit den Windlichtern ist ja eine superschöne Idee! Das muss ich heute gleich ausprobieren! Vielen Dank! ;-)