Unfruchtbar nach Schwangerschaft???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lilabemme 03.03.10 - 12:54 Uhr

Hallo ihr lieben,

mein Freund ich versuchen ja nun schon seit einem gefühlten Jahrhundert (seit ca. einem Jahr) schwanger zu werden.

Wir haben beide schon Kinder, aber nicht miteinander. Er hat 3 Töchter und ich einen Sohn. Da mein Freund mehrere Kinder hat ist er mit riesiger sicherheit zeugungsfähig. Ich war ja auch schon schwanger allerdings war das komplett ungeplant.

Ich habe spontan und ohne Komplikationen entbunden. Also alles ok! Auch bei der Nachuntersuchung und später folgenden gyn. Untersuchungen war immer alles in Ordnung.

Nun meine Frage: Wie wahrscheinlich ist es nach einer "erfolgreichen" Schwangerschaft mehr oder weniger unfruchtbar zu werden/sein??? Müsste es nicht einfacher sein SS zu werden???
Ich muss dazu noch sagen, letzten Monat lag ich im KH und da wurde festgestellt das mein Blutgerinnungsfaktor erniedrigt ist, zwar noch im normalen Bereich aber es soll beobachtet werden. Kann es daran liegen???

Wir wollen uns noch nicht allzuviel Druck machen und
warten noch ein paar Zyklen ab bis wir doch mal den FA aufsuchen wollen zwecks Kinderwunsch...

Danke schonmal für Antworten :)

Beitrag von sternchen765 03.03.10 - 13:01 Uhr

Hi!!!
Ich kann deine ängste verstehen mein mann und ich versuchen mittlerweile seit 2006 ein gemeinsames kind zu bekommen. Er hat schon eine tochter und ich einen sohn. nach zwei jahren hatte es dann endlich im juli 2008 geklappt endete leider in einer FG und dann ging es im 6 monate takt leider so weiter wieder schwanger und dann doch wieder verloren hatte jetz im feb meine 4 fg und im april haben wir gemeinsam einen termin im kinderwunschzetrum zweck untersuchung warum es nicht klappt. Warte nicht zu lange mit den untersuchungen sonst wirdt du noch verrückt :-p.

Wünsche dir auf jedenfall alles gute und das du bald #schwanger wirst!!!!

LG

Beitrag von nudelmaus27 03.03.10 - 13:48 Uhr

Hallo!

Stell dir vor ich habe eine Tochter zusammen mit meinem Mann und wir haben sage und schreibe fast 2 Jahre gebraucht bis ich nun endlich wieder #schwanger wurde.
Vielleicht versteifst du dich nun zu sehr darauf und es klappt gerade nicht (war bei mir beide Male so!)?!

Auch muss man nicht zwangsläufig zeugungsunfähig sein oder werden, wenn man nicht schwanger wird, manchmal passt schlicht und ergreifend die Chemie in der Hinsicht nicht. Ist echt kein Witz. Ich kenne mehrere Paare, wo beide Partner für sich völlig top gesund und munter sind und es erst nach der künstlichen Befruchtung bzw. nach Jahren mit dem Baby geklappt hat.

Wenn es euch beide beruhigt, soll er doch mal ein Spermiogramm machen lassen und du machst mal einen Hormoncheck und dann wisst ihr ob ihr okay seit. Dann hilft nur noch relaxt üben. Das wird schon ;-)!

Gruß, Nudelmaus (26. SSW) und Kampfmaus (3 1/2 im 14. ÜZ entstanden)

Beitrag von 19lotte68 03.03.10 - 14:30 Uhr

Hallo,

kann dir nur von mir berichten - ich habe 2 Kids 17 und 4 - ss jeweils ohne Probleme - nur mit No. 3 wollte es so gar nicht klappen - nach 2 Jahren "üben" - und etlichen Arzt-Besuchen - bin ich zum HP gegangen - im nächsten ÜZ war ich ss -

bei mir war durch die ss und das lange stillen ein Mineralien und Vit. Mangel entstanden - alles Dinge, die der Körper braucht um ss zu werden oder auch um eine ss aufrecht zu erhalten -

lg