Magen-Darm-Grippe in der SS wirklich so gefährlich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tini2802 03.03.10 - 12:58 Uhr

Huhu,

Frage steht schon oben, die machen mir alle angst, weil ich glaub dass ich eine beginnende hab...#schmoll

Beitrag von nickel-79 03.03.10 - 12:59 Uhr

ist gar nicht gefährlich. Nur ätzend, aber das ist es ohne SS zu sein ja auch :-(

Beitrag von bibuba1977 03.03.10 - 12:59 Uhr

Wer sagt das denn?
Und warum?

Eigentlich ist es relativ unproblematisch. Fuer das Kind voellig ungefaehrlich. Frau muss nur aufpassen, dass sie genug Fluessigkeit zu sich nimmt.

LG und gute Besserung!
Barbara

Beitrag von wir3inrom 03.03.10 - 13:01 Uhr

Ich hatte 2 Wochen lang (in der 6. und 7. Woche) den schlimmsten Durchfall meines Lebens. Im 5-Minutentakt bin ich aufs Klo gerannt, das war wirklich nicht mehr lustig.

Es hat der Schwangerschaft nicht geschadet, du darfsthalt kein Immodium und so nehmen.
Am besten mal beim FA anrufen und fragen, was du nehmen darfst.

Gute Besserung!

Beitrag von becca04 03.03.10 - 13:11 Uhr

Hallo,

nein, das ist Quatsch - es sei denn, der Ess-Brech-Durchfall dauert länger als 24 Stunden und Du kannst noch nicht einmal Flüssigkeit bei Dir behalten. Dann würde ich mich zur Sicherheit einem Arzt vorstellen.

Du musst nur versuchen, möglichst viel zu trinken, damit das Blut schön dünn bleibt - sonst steigt der Blutdruck an (ich hatte dann immer Kopfschmerzen).

Liebe Grüße,
Becca.

P.S.: Lass' Dich nicht verrückt machen - der Magen-Darm-Virus gelangt nicht ins Blut und damit nicht zu Deinem Kind!

Beitrag von miau2 03.03.10 - 13:11 Uhr

Hi,
wer erzählt den so etwas?

Was schneller gefährlich werden kann als sonst ist die Möglichkeit der Austrocknung. Wenn also gar nichts drin bleibt, lieber früher als später zum Arzt gehen und zur Not an den Tropf hängen lassen.

Ansonsten ist das vor allem eines: unangenehm...

Du hast halt nicht viele Möglichkeiten, den Durchfall "gewaltsam" zu unterbinden. Wobei die Möglichkeiten auch normalerweise nicht wirklich gesund sind - ist das doch eigentlich der natürliche Weg vom Körper, die Krankheitserreger loszuwerden...wer das unterbindet verlängert u. U. die Erkrankung.

M.W. nach erlaubt sind Kohletabletten, wenn es zu heftig ist (wüßte jetzt gerade keinen Grund, warum die verboten sein sollten). Bei Buscopan (gegen Krämpfe) und Perenterol weiß ich es nicht, ebenso bei Vomex. Da solltest du ggfs. einfach deinen Arzt fragen.

Ich hatte eine heftige Magen-Darm-Grippe an dem WE, wo ich beim zweiten Kind positiv getestet habe, und es hat natürlich nicht geschadet.

Keine Sorge, ein stinknormaler Magen-Darm-Infekt ist nichts, was einer gesunden Schwangerschaft gefährlich werden sollte.

Viele Grüße und gute Besserung,
Miau2

Beitrag von tini2802 03.03.10 - 13:18 Uhr

Gott sei Dank! Vielen Dank für eure Antworten, jetzt bin ich schon wesentlich beruhigter #pro :-D

Beitrag von lillemus28 03.03.10 - 13:18 Uhr

Wie kommste denn da drauf?? So ein Quatsch. Ich hatte sie selbst, lag sogar ne Nacht im KH weil ich nix mehr bei mir behalten konnte. Mein Krümel war sichtlich unbeeindruckt davon dass es Muttern so elend geht.

Keine Sorge!! Und gute Besserung!

LG
C.

Beitrag von keep.smiling 03.03.10 - 13:25 Uhr

Wieo? Hatte ich auch schon. 2 Tage kotzen, dann wars wieder gut.
Wenns ein Virus ist - Noro- oder so, dann siehts viell. anders aus.

LG k.s

Beitrag von lillemus28 04.03.10 - 10:06 Uhr

Magen Darm Grippe ist meistens ein Virus... Und das ist NICHT gefährlich, auch nicht der Norovirus.