Trockene Haut im Gesicht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gini1 03.03.10 - 13:10 Uhr

Hi,

mein Sohn hat sehr trockene Haut im Gesicht. An den Wangen und am Kinn.

Der Arzt meinte, im Sommer, es könnte am Obst liegen und wir sollten warten. (Hab am Montag einen neuen Termin)

Jetzt fing er letztens wieder ganz schlimm damit an. Er bekommt eine Cortisonsalbe (nur ganz wenig) und Fenistil Tropfen.

Ich hab dann 2 Wochen lang jegliches Obst weggelassen. Es ist nicht besser geworden.

Hat jemand von euch damit Erfahrung? Hat jemand Tipps für mich.

Mir tut mein Kleiner sooo leid. Er kratzt sich blutig. #schmoll

Liebe Grüße

Carola

Beitrag von caro2512 03.03.10 - 13:21 Uhr

Hallo.
Raphael ist zwar erst 7 Monate alt, aber wir haben auch schon lange mit sehr trockener Haut im Gesicht zu kämpfen. Waren beim Hautarzt, haben sämtliche, auch teure Cremes und Salben versucht, auch Cortisonsalbe wurde uns verschrieben, diese hab ich aber nie benutzt. Alles half nichts. Hab mich dann auch hier durchgefragt und mir ein paar Tipps geben lassen. Jetzt benutzen wir Kaufmanns Haut- und Kindercreme, die ist speziell für trockene Gesichtshaut und auch Hände. Die ist echt der Wahnsinn. Hätte ich nie gedacht. Man konnte zusehen wie die Haut besser wird, die Creme ist sehr fetthaltig. Es hat gut eine Woche gedauert bis das Rauhe nur noch leicht gerötet war und jetzt ist alles weg. Kann ich nur empfehlen. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Die Creme gibts bei Rossmann, DM, Globus ... Ist keine Apothekencreme. Das Beste daran ist, sie kostet gerade mal 2,55 Euro.
LG

Beitrag von caro3011 03.03.10 - 13:45 Uhr

Hey,

wir hatten das Problem auch und ich habe Physiogel aus der Apotheke gekauft.Die hilft super.

Ich kann nur empfehlen die mal zu testen allerdings ist die nicht ganz günstig also frag erstmal nach Proben.

und gute besserung für deinen Schatz

vlg caro

Beitrag von nana141080 03.03.10 - 13:51 Uhr

Hallo,
du solltest im gesicht keione Cortison Creme verwenden. Die Haut ist da viel zu dünn. Warum Fenistil Tropfen?

mein Kleiner (2,4J.) hat seit 2 Jahren überall mal trockene Stellen (atopische Ekzeme). Mal mehr mal weniger mal gar nicht.

Er wird jeden 2.Abend gebadet in sensitive Öl Bad von AS oder in HIPP Pflegebad. danach mit Eubos 10%Urea Lotion eingecremt.

Im gesicht hat er im Winter dauernd trockene Stellen um den Mund.
Ich habe vor 2 Wochen endlich DIE Creme gefunden:-).
Von der Bahnhof-Apotheke.de Ringelblumensalbe. Ringelblume wirkt ja ähnlich wie Cortison nur eben ohne Nebenwirkungen:-D
Da brauch ich nur minimal von und sie hat das ganze gesicht wieder schön glatt gemacht. Und auch am handgelenk die Stelle ist weg.

Ansonsten solltest du so wenig Chemie wie möglich benutzen. Rossmann und Schlecker haben gute Sensitiv Produkte als Basispflege.

Du kannst hoffen das es sich verwächst, das tut es aber nur wenn du so wenig Auslöser wie möglich hast. Auch das Waschmittel benutzen wir von AS sensitive. Da ist NIX drin.

Alles Gute
Nana

Beitrag von gini1 03.03.10 - 13:56 Uhr

Hi,

die Cortisonsalbe haben wir vom Arzt verschrieben bekommen. Die benutze/ und soll ich auch nur benutzten wenn er sich mal wieder blutig gekratzt hat. Da mit der Juckreiz schnell aufhört und er sich nicht weiter kratzt.

Die Fenistil Tropfen wenn es juckt er sich aber noch nicht blutig gekratzt hat. Es stoppt den Juckreiz, bei Allergie. Und da der Arzt eine vermutet, aber nicht weiß welche....

Was sind denn Auslöser? Bei uns könnte das ja alles sein! Ich weiß ja gar nicht in welche Richtung ich bei ihm gehen muss. Ich kann ja schlecht alles weglassen und aufeinmal ändern, oder?

Verzweifelte Grüße

Carola