Hilfe - Frage wg Schnuller abgwöhnen....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von xysunfloweryx 03.03.10 - 13:44 Uhr

Hallo,

könnt Ihr mir helfen? Mein Sohn ist 21 Mon. alt und hat den Schnuller immer heiß u. innig geliebt. Seit einiger Zeit ging es auch für nur zum Schlafen, aber er saugt arg viel und kräftig dran und er verliert ihn im Schlaf auch nicht.
Nun waren wir beim ZA und der sagte, er hat schon nen Lutschbiss. Da ich nicht möchte, dass es noch mehr wird, wollen wir ihn jetzt abgewöhnen. Ich glaube aber, weder sanft, noch sofort helfen. Gestern versuchte ich ihn OHNE Nucki ins Bett zu legen. Er hat eine halbe Std am Stück geschrien!! Nix ging - dann bekam er ihn. Nachdem er einschlief, holte ich ihn raus und er schlief weiter. Aber heute nacht hatte er ihn dann natürl. wieder drin, er findet ihn ja ;) Ganz rausnehmen aus dem Bett wäre schlecht gewesen, er hätte dann sicher ned durchgeschlafen - wie soll ich das machen? Muss morgens arbeiten und brauche etw. Schlaf.
Eben auch, er sollte und wollte Mittagsschlaf machen, aber es geht ned ohne Schnuller. Jetzt bleibt er lieber wach, aber dementsprech. gelaunt....
Weiss mir echt keinen Rat. Aber der SChnuller hilft auf Dauer ja ned, er schadet ja nur. Habt Ihr Tips? Irgendwann müssten die Zwerge doch auch ohne Nucki einschlafen, auch trotz Gewöhnung???? Problem ist: Mein Zwerg hat was schreien angeht, AUsdauer. War damals fast ein Schreibaby......hoffe, mir kann jmd Tips geben....hab jetzt echt Panik, dass sich die Zähne bei jeder Schnullergabe weiter nach vorne schieben :((((

LG und danke, Sun

Beitrag von pebble19 03.03.10 - 13:50 Uhr

Hallo Sun,

Bei uns kam die Schnullerfee.
Meine Große durfte sich etwas aussuchen, was Sie sich von der Schnullerfee ganz dolle wünscht.
Dann hat Sie selber Ihre Schnuller eingesammel und alle abends vor die Tür gelegt.
NAch einiger Zeit habe ich die Schnuller weggenommen und das Geschenk vor die Türe gelegt.
Mitten in der Nacht ist Sie aufgestanden und hat Ihr geschenk geholt.
Es sind zwar ein paar Tränen gerollt, aber nachdem jede Schnullersituation durchlebt war, war das Thema durch. Nach 2-3 Tagen war es gar kein Thema mehr.
Hätte nie gedacht das es so schnell gehen würde.

Vielleicht hilft es ja bei Dir auch.
Lieben Gruß,
Pebble

Beitrag von xysunfloweryx 03.03.10 - 13:54 Uhr

naja, mika würde das sicher noch ned verstehen, dass er sich dafür was aussuchen kann.....das ist das problem.
durfte deine kleine sich jeden abend was aussuchen?
mh.......wie lang hat sie denn geschrien, als du sie ohne nucki hingelegt hast? wie lang kann/soll ich warten, ohne, ne rabenmama zu sein? fühl mich richtig schlecht.......
aber auf den arm nehmen und trösten und co bringt auch null.....und natürl weiss ich so auch ned, ob er nachts ned stattdessen dann den daumen nimmt :(((

danke dennoch. ich hoffe, wir schaffen das und die zähne regulieren sich wieder :(

ps hat man es bei euch auch schon gesehen? also ein za?

Beitrag von pebble19 03.03.10 - 14:10 Uhr

Also Sie hat da schon ganz schön dran zu knabbern gehabt. Denke es waren 1-2 Stunden bis sie eingeschlafen ist.
Aber sie hat nicht die ganze Zeit geweint.

Uns ist es auch sehr schwer gefallen, aber uns hat die Ausrede geholfen, dass die Schnuller ja nun weg seien.
Es gab also die alternative nicht mehr.

Lenya hat sich ein Kuscheltier ausgesucht, das hat sie sehr getröstet wenn sie nicht schlafen konnte oder wenn sie sich wehgetan hatte.
Somit war das quasi ein Ersatz.

Drücke Euch die Daumen...

Beitrag von xysunfloweryx 03.03.10 - 14:49 Uhr

únd was mach ich, wenn er 2 std durchschreit???? da hilft kein reden und nix.......er ist schon als baby nie eingeschlafen. da sagten auch alle, iwann ist er müde u schläft aber auch da hätte er 12 std geschrien.

Beitrag von annek1981 03.03.10 - 13:54 Uhr

Bei uns hat der ZA das gesagt, als Lotte in dem Alter Deines Sohnes war. Er meinte wir sollten langsam versuchen den Nucki abzugewöhnen. Für mich gab es da kein langsam, der Nucki kam von jetzt auf gleich weg. Es ging zum Glück ganz gut, sie hat 2-3 Abende nach gefragt aber dann war gut.

Beitrag von xysunfloweryx 03.03.10 - 13:56 Uhr

der za sagte ich soll ich nicht wegnehmen. das reguliere sich auch später noch. aber da glaub ich ned sooo dran und möchte lieber kein risiko eingehen.
naja, meiner fragt ja ned, er schreit sich ein. wie lang kann ich ihn denn schreien lassen? nächtelang nur schreien und nur wach sein geht bei uns ned, wenn ich arbeiten geh.....er kann das wirklich lang und gut.....und das bricht einem auch das herz.aber ich bin auch dafür, wenn dann ganz weg, haste schon recht.
ist das gebiss deines sohnes dadurch besser geworden und wie lang dauerte es?

Beitrag von annek1981 03.03.10 - 14:07 Uhr

Wir waren jetzt nach einen halben Jahr wieder beim ZA und es ist eine leichte Besserung zu sehen.
Ich würde es sonst mal übers Wochenende, wenn Du nicht arbeiten musst, versuchen durchzuziehen. Das Problem ist ja, wenn er schreit und du gibst ihn den Nucki immer wieder, dann weiß er das ja sehr schnell. Oder ihr versucht es Ostern, dass er dann ein Extra Geschenk bekommt.
Bei unserem Sohn hatten wir es damals Weihnachten gemacht, da war er aber schon knapp 3, er hat dem Weihnachtsmann seine Nuckis schön eingepackt geschenkt (wir haben sie noch so schön verpackt hier und zum 18. Geb. werden wir das geschenk öffnen #schein) und dafür stand dann der Sack mit den Geschenken vor der Tür.

Beitrag von katjafloh 03.03.10 - 15:05 Uhr

Versuch es erstmal tagsüber. Wenn er dann Problemlos ohne Geschrei den ganzen Tag ohne Nucki auskommt, kannst Du dann Nachts beginnen mit abgewöhnen. Sprich mit ihm zum Beispiel über die Nuckifee. Die ihm dann für den Nucki ein tolles Schmusetier bringt. Oder ihr "verliert" ihn plötzlich mal und es ist kein anderer in der Nähe und er soll es mal so versuchen. Wenn es nicht geht, dann natürlich so tun, als ob Du ihn eben wiedergefunden hast.

Bei meinem Großen hat das wunderbar funktionier. Mit 2,5 Jahren hat die Nuckifee dann einen tollen Elefant ins Bett gelegt. Bei meiner Kleinen (jetzt fast 2,5) ist das ganz anders. Sie ist eher wie Deiner. Sie hängt sehr an ihrem Nucki und ohne geht fast gar nix. #baby Sind jetzt schon seit längerem dran, ihn wenigstens Tagsüber abzugewöhnen. Aber immer klappt das nicht. An Nachts wage ich noch gar nicht zu denken. #schrei Sie hat leider auch schon ein leichtes Lutschgebiss. :-(

LG Katja

Beitrag von xysunfloweryx 03.03.10 - 15:09 Uhr

darf ich mal ein foto deiner kleinen sehen? so zum vergleich wie arg das bei uns ist...der za sagte von selbst nix, nur auf nachfragen, weil ichs halt selbst gesehen habe. frage ist natürlich, ob er ned den überbiss auch ohne nucki so ein wenig hätte.
das einschlafen hat jetzt grad nach dem 3. anlauf geklappt. er scheint zu schlafen. hat 10 min geschrien, dann war ruhe. ok, er war jetzt 7 std wach, war wohl auch sehr müde. bloss ob er um 20h genauso müde ist...mh. glaub ned. mal sehen.
klar, tags wäre schon ein fortschritt. aber das gebiss verschlimmert sich durch nachts doch auch, oder ned?
immerhin sind es auch 12!!! std, wo er drin ist? (er verliert ihn nachts ja ned, sondern hat ihn bis morgens IMMER im mund).
ach ist das schwer :(
wünsch euch auch weiterhin viel glück beim probieren!!!
meinst du nihct, dass wenn er ihn nachts kriegt, erst recht wieder beginnt, ihn tags auch zu wollen?
was würde deine nachts machen, wenn sie ihn ned kriegen würde? auch schrein?

weisst du, was das komische ist? WENN er mal bei der tamu morgens schlafen will, da schläft er auch angeblich OHNE nucki. und sogar auf der couch und OHNE dunkel...das geht hier auch ned...schon komisch. woran kann das liegen?
dann ist es sicher wirkl nur gewohnheit

Beitrag von xysunfloweryx 03.03.10 - 15:11 Uhr

hab grad die fotos deiner süßen geschaut. das sieht doch ganz normal aus?! ;)

Beitrag von katjafloh 03.03.10 - 15:21 Uhr

Ich merke es beim Zähneputzen. Wenn sie die Zähne zusammenbeißt, dann schließt es vorne nicht mit den Schneidezähnen ab. So wie ein Überbiss.

Sie würde auch die ganze Nacht brüllen, wenn sie den Nucki will. Sie brüllt ja auch die ganze Kaufhalle zusammen, wenn es ihr plötzlich einfällt, sie möchte ihren Nucki haben. Habe aber auch schon in der Nacht gesehen, daß sie dann ohne schläft, wenn er rausgefallen ist.

Du kannst es auch ratikal machen. Einfach weg und gut. Dann brauchst Du allerdings starke Nerven für einige Tage/Wochen. Ich versuche es erstmal tagsüber in dem ich ihr versuche zu erklären, der Nucki bleibt im Bett und ist nur für die Nacht. Ist schon schwer genug. Schließlich brauche ich wenigstens meine Nachtruhe. #gaehn

Lg katja

Beitrag von xysunfloweryx 03.03.10 - 15:42 Uhr

ja so ist es auch bei uns.
man kommt oben gar ned vorne an die zähne ran, da die vorstehen.
und wenn er das gebiss zusammen beißt, dann ist da ne große lücke zwischen ober und unterzähnen.

so muss los, er ist wach. klar, wieder einschlafen tut er ohne jetzt ned :( normal würde er mit nucki locker std schlafen :(

Beitrag von xysunfloweryx 03.03.10 - 19:51 Uhr

hey du,

ich nochmal, wollte ganz schnell berichten...
nach dem mittagsschlaf, der ja viel zu kurz war, war er richtig aggressiv, so sah ich ihn noch nie...wollte sicher weiterschlafen und konnte ned. er war richtig am zittern vor wut. hatte echt ein schl.gewissen. dachte aber, jetzt halte ich durch.. bin m ihm dann noch weggefahren u habe versucht ihn abzulenken.

um viertel nach sieben hab ich ihn zum schlafen gelegt - ohne schnulli...viertel std später war und ist ruhe. bin echt gespannt. damit hätte ich jetzt ned gerechnet.

meinst du, wenn er einen tag und eine nacht so schafft, ist das bedürfnis schon gemindert oder kann das wieder von vorne losgehen?

ich kann ihn ja auch eigentl jetzt erst ins bett legen, wenn er so richtig, richtig müde ist. vorher ging das auch so. nach der rhythm. zeit halt. meinst du, es verschiebt sich dadurch alles und er schläft wieder gar nimmer durch auf dauer???

Beitrag von katjafloh 03.03.10 - 20:54 Uhr

Kann ich nicht sagen. Vielleicht versuchst Du es einfach mal. Aber wenn er 1-2 Tage geschafft hat ohne Nucki, würde ich ehrlich gesagt ihn auch nicht mehr geben. Vielleicht versuchst Du es doch mal mit der Nuckifee, so als Belohnung, das er so und so lange ohne ausgehalten hat. Lobst ihn, das er jetzt ein Großer ist usw. Vielleicht funktionierts und die Sache hat sich schneller erledigt, als Du gedacht hast. ;-) Ich drücke Euch jedenfalls ganz fest die Daumen. #pro

Ich denke schon, wenn er das Nucki sieht, daß das dann wieder von vorne losgeht. Also schnell alles wegpacken, damit er gar nicht auf die Idee kommt.

Lg katja

Beitrag von xysunfloweryx 03.03.10 - 20:56 Uhr

reguliert sich der überbiss so auch wieder? die oberen zähne sind schon einiges weiter vor wie die unteren....

Beitrag von katjafloh 04.03.10 - 09:13 Uhr

Also, soweit ich weiß, reguliert sich das wieder. Hat doch auch Dein Zahnarzt gesagt, oder? Der muß es doch schließlich wissen.

LG katja