Was trinken eure Kids!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jessy-77 03.03.10 - 14:07 Uhr

Hallo,

ich bin ein bisschen am verzweifeln. Ich gebe unserem kleinen eigentlich immer stilles Wasser mit mildem Apfelsaft (Mischung 130ml Wasser und 20ml Saft) das trinkt er auch total gerne. Doch auf Dauer ist das ja nichts für die Zähne. Wir putzen 3mal täglich, trotzdem suche ich eine alternative zu Saft.

Ich habe schon probiert und bin gescheitert: Früchtetee, Wasser.
Das einzige was er gerne trinkt, aber nicht darf, ist Salbeitee mit Honig und Vanille. Ist ne Fertigmischung vom Aldi.
Toll...was kann ich sonst geben, oder würdet ihr einfach hart bleiben und ihm weiter Früchtetee oder Wasser anbieten?
Wenn ich das versucht habe kommt er von der Trinkmenge auf nicht mal ne Flasche am Tag (150ml), das ist eindeutig zu wenig. Mit Saftschorle kommt er auf gut 4 Flaschen + Nachts.

Bin etwas ratlos.

LG jessy-77

Beitrag von mosudu 03.03.10 - 14:09 Uhr

Hallo

also meine kleine fast 17 Monate Früchtetee von Milford aus dem Beutel entweder früchtetraum oder 6 früchte! Aber auch zwischendurch mal wasser oder mal saftschorle, aber saftschorle bekommt sie ehr selten

LG

mosudu

Beitrag von blume82 03.03.10 - 14:09 Uhr

Hallo,

hier gibt es nur Wasser. Wenn sie Durst haben trinken die Kinder auch WAsser.

Wichtig ist nur das ihr auch nur Wasser trinkt.

Wenn wir mal auf einer Party sind gibt es schonmal Saftschorle.

LG

Beitrag von mutterschaf 03.03.10 - 14:10 Uhr

Meine Kinder trinken manchmal Wasser, ansonsten verdünnten Saft (verschiedene Sorten), Milch, Kakao, manchmal Sprudel.
Nö, ich würde nicht hart bleiben. Mir ist es wichtig, dass meine Kinder ausreichend trinken. Machen sie es dauerhaft nicht, kann das schwerwiegende organische Schäden nach sich ziehen. Wenn man das bedenkt, ist mir evtl. Karies das kleinere Übel. Zumal ich den Kinder zwei Mal am Tag die Zähne putze.
LG,
Sandra

Beitrag von caria 03.03.10 - 14:10 Uhr

Hallo,

wie alt ist denn dein Sohn??? Warum braucht er nachts Tee???

Also Saft ist natürlich nicht so gut aber das weißt du ja... hmm ich würde hart bleiben und es mit Tee und Wasser versuchen... wenn er weiß es gibt keinen Saft mehr, wird er das auch trinken, was soll er auch anderes tun wenn er Durst hat...
Wenn er allerdings weiß, dass du ihm sowieso dann Saft gibst, hat er ja bekommen was er wollte... ;-)

Viel Glück!
#sonne

Beitrag von jessy-77 03.03.10 - 14:13 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist fast 15 Monate und braucht den Tee nachts, weil er keine Milch mehr trinkt, aber halt durst hat...

LG

Beitrag von caria 03.03.10 - 14:17 Uhr

Ach echt... und wie oft musst du hoch???

Beitrag von jessy-77 03.03.10 - 14:19 Uhr

die Flasche liegt in seinem Bettchen... er bedient sich selbst. manchmal ruft er aber auch nach mir:-p.

Beitrag von caria 03.03.10 - 14:20 Uhr

Achso... na dann gehts ja noch...;-)

Beitrag von mugelz 03.03.10 - 21:07 Uhr

Das würde ich so nicht sagen. Wenn meine Tochter keine Saftschorle trinkt, dann trinkt sie einfach gar nichts. Und das kann sie sehr lange aushalten. Und bevor meine Tochter mir umkippt oder einen Organschaden bekommt, bekommt sie lieber Saftschorlen. Sie schafft es wirklich, gar nichts zu trinken, außer ihre Milch früh und abends, was natürlich zu wenig Flüssigkeit ist.

LG
mugelz

Beitrag von dani.m. 03.03.10 - 14:12 Uhr

Wieso darf er den Salbeitee nicht trinken?
Meine Kleine trinkt auch lieber Kräutertees (natürlich nicht jeden Tag die gleichen) mit wenig Honig gesüßt. So brauche ich nur eine Sorte kochen, mein Großer und ich trinken mit. Früchtetee (besonders ungesüßt - da sind viele extrem sauer) mag keiner von uns besonders gern.

Beitrag von jessy-77 03.03.10 - 14:16 Uhr

Hallo,

habe im Netz gelesen das Kinder unter 6 Jahren keinen Salbeitee trinken sollen, weil dort Giftstoffe drin sind.


http://www.bio-gaertner.de/Articles/I.Pflanzen-dieDatenbank/Kraeuter-Heilpflanzen/Salbei.html

LG

Beitrag von dani.m. 03.03.10 - 14:21 Uhr

Das war mir neu! Mein Großer hatte mit einem halben Jahr ne Infektion am Mund, das sollte mit Salbei gespült werden. Seitdem trinkt er das Zeug, die Kinderärztin hatte auch nix dagegen.
Ich denke mal, es kommt auch auf die Dosierung an. Steht ja auch im Text (hab es jetzt nur überflogen). Ich koche ihn nicht so stark - ein Beutel (oder 3 Blätter) auf 1 Liter Wasser. Und dann trinken wir zu dritt davon. Und eben auch nicht täglich, höchstens einmal die Woche.
Aber versuch es doch mal mit Kräutertees, wie gesagt, meine beiden trinken die lieber als Früchte.

Beitrag von jessy-77 03.03.10 - 14:25 Uhr

ich werd es weiter versuchen.... evtl. auch mal mit Kräutertees. Ich hab schon so viel Tee zu Hause danit könnte ich ne ganze Armee versorgen#rofl. Aber was tut man nicht alles für die kleinen:-p.

LG

Beitrag von blume82 03.03.10 - 14:25 Uhr

Hallo,

genau dafür sind Tees gut. Aber wenn z. B. Fencheltee immer getrunken wird hilft er nicht mehr bei Erkrankungen. Oder in deinem Fall der Salbei. Wenn du ihn immer trinkst gewöhnt sich der Körper an den Wirkstoff und dieser wirkt dann nicht mehr im Krankheitsfall.

Ist ähnlich wie bei Antibiose.

Tee meistens Medizin und kein Getränk zum Durststillen.

LG

Beitrag von jessy-77 03.03.10 - 14:27 Uhr

na, da kann er ja noch etwas vom Salbeitee haben... er hat gerade wieder ne Erkältung.

Beitrag von dani.m. 03.03.10 - 14:32 Uhr

Versuch doch mal Thymian - ist schleimlösend und meine Kinder lieben es. Aber eben auch nicht auf Dauer!

Beitrag von dani.m. 03.03.10 - 14:30 Uhr

Deshalb gibt es ihn nicht immer. Nur im Moment bietet er sich eben an - der Große hatte ne Mandel-OP, die Kleine und ich sind erkältet. Da tut er echt gut. Und wie gesagt, ich wechsle auch immer wieder.
Viel schlimmer finde ich ganz ehrlich diese Kräuterteemischungen. Meine Oma hat da ne ganz spezielle: Brennesseln, Spitzwegerich, Minze, Salbei, Thymian und was sie noch so alles findet #schock Und den gibt es dann den ganzen Winter täglich. Angeblich hilft der auch bei JEDER Erkältung - klar, Schleimlöser und Hustenstopper in einem Tee #augen - würde ich nie trinken!

Beitrag von marathoni 03.03.10 - 14:16 Uhr

Bei mir gibt es nur Leitungswasser. Die großen trinken zwar Apfelschorle, der Kleine ( 2 Jahre ) will nur Waser. Soll er haben. Oft holt er es sich aus dem Wasserhahn auch schon selbst...

Beitrag von superschatz 03.03.10 - 14:28 Uhr

Hallo Jessy,

Paul bekommt ausschließlich Leitungswasser, selten auch mal Mineralwasser.

Mit Fruchtsäften usw. werde ich sicherlich noch nicht anfangen. Er hat immer nur Wasser bekommen und ist damit vollkommen zufrieden. Wenn er Bauchweh hat/hatte, hat er mal Fencheltee bekommen.

Saft usw. wird er noch nicht bekommen, solange er mit Wasser zufrieden ist. :-D Er isst lieber viel frisches Obst.

LG
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de

Beitrag von fbl772 03.03.10 - 14:28 Uhr

Wenn es danach geht, auch Früchtetee geht auf die Zähne.

Ihr putzt doch 3x täglich die Zähne, das sollte zur normalen Hygiene doch reichen, oder hängt er die gesamte restliche Zeit an der Flasche?

Ich glaube, man kann es mit der Angst vor Karies auch übertreiben. Oder putzt hier jemand tatsächlich nach jedem Schluck / Bissen die Zähne??

LG
B

Beitrag von jessy-77 03.03.10 - 14:43 Uhr

Danke für eure netten Antworten....
muss aber wieder in Mamadienst#verliebt. Der kleine ist grad aufgewacht und wir gehen jetzt spazieren und Pferde angucken....:-).

LG jessy-77

Beitrag von sally87 03.03.10 - 14:44 Uhr

Hallo,
meine Tochter(2 Jahre+7Monate)trinkt Mineralwasser(Selter) und Fencheltee.Sie trinkt ca 3 Liter.Mein Sohn(12 Monate)trinkt ausschließlich Fencheltee.Er trinkt auch sehr viel.

Lg
sally87

Beitrag von babylove05 03.03.10 - 15:05 Uhr

Hallo

Mal ganz erhlich ... ich find nicht das wenn du den Saft So verdünnt gibt es so schädlich ist für die Zähne , somal du ja immer fleissig puzt .....

Also bevor dein Kind nix trinkt würd ich weiter den Wassersaft geben , bekommt meiner meistens auch so ....

Es gibt auch Ungzuckerten saft , dann ist es genaus Fruchtzucker wie wenn er ein Apfel isst....

Ansonst würd ich keine Flache geben , weiss nicht wiel alt dein Kleiner Sonnenschein ist , aber Darian trinkt schon seit er 6 monate alt ist keinen Saft oder Wasser oder Tee aus der Flasche .... ( er trinkt auch shcon seit er 12 monate alt ist keine Milch merh daher garkeine Flasche mehr )

Darian bekommt sogar wenn wir mal essen gehen auch ne Limonade bestellt , die er aber Nie leer trinkt lol ... aber er trinkt auch nie seine Apfelsaftschorel in Restaurant leer

lg Martina

Beitrag von frozaen85 03.03.10 - 15:19 Uhr

Hallo,
ich finde das so in Ordnung wie du das machst. Der Saft ist gut verdünnt und gut ist. Man kann es auch übertreiben. Bei uns werden gründlich die Zähne geputzt und ich finde das reicht.
Schließlich sind es Milchzähne und die fallen irgendwann aus. Für was gibts die denn?
Wir trinken doch auch nicht nur Wasser und unsere Zähne bleiben und fallen nicht wieder aus. Solange alles in Maßen bleibt finde ich das völlig ok.
Und Tee ist auch nicht wirklich gut für die Zähne. Da ist zwar kein Zucker drin, aber die Säure greift den Zahnschmelz an. Da frag ich mich was besser ist.

http://www.test.de/themen/essen-trinken/meldung/Fruechtetee-Risiko-fuer-Zaehne-23406-23406/

LG
Sandra

  • 1
  • 2