Ist das kein Grund für ein Arbeitsverbot? - vorsicht lang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wollzopf 03.03.10 - 14:19 Uhr

Hallo!

Ich hab da mal eine Frage an Euch:

Ich hatt2 2008 zwei FG (5./6. Woche und 9. Woche) und bin jetzt wieder in der 7. SSW. Bin seit Anfang der Schwangerscahft krankgeschrieben.

Nun habe ich mit meiner FÄ über ein Beschäfftigungsverbot gesprochen aus folgenden Gründen: Ich bin Schichtleiter bei McD. Das heisst, ich bin die einzige Leitungsperson auf Schicht, habe die Verantwortung für die Mitarbeiter. Wenn es mir also schlecht geht oder ich Schmerzen hab, kann ich nicht einfach gehen, es muss ja immer ein Schichtführer da sein. Ich könnte jetzt halt jemanden anrufen, der mich ablöst. Aber ich kenne meine 4 Kollegen, die gehen oft nicht ans Telefon. Also würde ich erstmal festsitzen.
Dann ist meine Tätigkeit ja vor allem im stehenden bzw. gehenden Zustand, auch nicht gerade gut für eine SS. Und von dem Stress, den ich die ganze Zeit habe, rede ich ja schon kaum.

Die zweite FG hatte ich auch auf Arbeit, an einem sehr stressigen Tag, viele Gäste, ab und zu mal einen Pommeskorb hochgehoben usw. Das kann man einfach nicht vermeiden - und abends dann die FG.

Ich bin bestimmt kein Mensch, der keinen Bock auf Arbeit hat. Ich mache nie krank, egal wie scheisse es mir geht, bin immer da - aber jetzt ist meine Priorität einfach mein kleiner Wurm.

Meine FÄ sagt nun aber, nein, sie kann mir kein Beschäftigungsverbot geben, da es dafür keine Gründe gibt. Ich muss nicht mit schädlichen Stoffen arbeiten, muss ja nicht schwer heben usw. Sie hat mir so ne Liste vorgelegt.

Was meint Ihr dazu? Ich habe echt Angst, dass ich wieder eine FG bekomme!
Mandy

Beitrag von maikiki31 03.03.10 - 14:22 Uhr

Hey,

Stress ist leider kein Grund.

Mh, ev. die Arbeitszeiten. Deswegen ist es bei Dir wohl ratsam Du gibst die SS schon bekannt und sucht nach anderen Möglichkeiten. Jedenfalls darfst Du ja nur 8 Std arbeiten und musst die Möglichkeit haben dich auszuruhen.

Trotzdem versteh ich das immer nicht. ein BV schadet niemandem....naja...

Ich glaube Du musst mit Deinem AG sprechen.

LG Maike

Beitrag von wollzopf 03.03.10 - 14:25 Uhr

Ja, mein AG will auch, dass ich ein BV bekomme, da er dann besser planen kann. Naja, ich will Montag nochmal mit meiner FÄ reden

Mandy

Beitrag von cayuse 03.03.10 - 16:31 Uhr

Das BV kann auch der Betriebsarzt ausstellen, insbesondere wenn den AG will, dass du ein BV bekommst.
Lg, Cayuse

Beitrag von tine_frank 03.03.10 - 14:23 Uhr

Ich glaube es gibt keine feste Regel. Eher entscheiden das die FA nach Gesicht #kratz oder??? Meine FA wollte mir ein Beschäftigungsverbot erteilen, weil ich 34 Jahre bin #schock und schon zwei Kinder (10 Jahre und 3,75 Jahre) habe. Mir langte das als Begründung nicht.

Tine 15. SSW

Beitrag von nayita 03.03.10 - 14:27 Uhr

#rofl das ist doch mal echt ein triftiger Grund für ein BV!!! ;-)

Kannst ja Tine mal die Adresse von deinem FA geben :-p

Beitrag von sumsum-80 03.03.10 - 14:24 Uhr

Das wäre für mich auch mal ne frage...bin Schichtleitung bei Kochlöffel und das selbe spiel wie bei dir...alles fällt auf meine Schulter...habe seit Montag wieder leichte Blutungen!!

LG

Beitrag von maikiki31 03.03.10 - 14:25 Uhr

bist Du dann nicht krankgeschrieben?

Beitrag von sumsum-80 03.03.10 - 14:27 Uhr

Doch ich bin Krankgeschrieben, aber ich möchte auch nicht wieder (wie beim letztenmal) es riskieren das die SB wieder kommt...ich hatte eine FG in der 15SSW..

Beitrag von wollzopf 03.03.10 - 14:27 Uhr

Das Problem ist bei einer Krankschreibung bekommst Du ja nach 6 Wochen weniger Geld. Und das kann ich mir nicht unbedingt leisten.

Mandy

Beitrag von sumsum-80 03.03.10 - 14:30 Uhr

Wenn mein Doc sich Quer stellt dann werd ich Ihm sagen: WENN SIE DIE VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN DANN GEH ICH ARBEITEN....DAS WIRD ER NIE IM LEBEN TUN!!! Wenn er sich bei dir auch Quer stellt, dann sag das einfach!!
Systemgastro ist echt stressig und man hat nur ärger

Beitrag von wollzopf 03.03.10 - 14:36 Uhr

Ja, ich glaube, wenn Du nicht in dem Job arbeitest, kannst du es nicht einschätzen.

Und wie gesagt, ich hatte eine FG wegen der Arbeit - dass will ich nicht nochmal.

Vor allem will meine FÄ mich ja wenigstens bis zur 12. Woche krankschreiben, also warum dann kein BV? Sie weiss also, wie stressig und anstrengend das ist!

Mandy

Beitrag von haferfloeckchen 03.03.10 - 14:33 Uhr

Hi,

BV wirst du eher nicht bekommen, ABER dir stehen Pausen zu, und du musst dich hinsetzen können. Außerdem würde ich mich informieren, ob du Schichtdienst machen musst (also zB nachts arbeiten, ich glaube, das muss man als SS nicht machen). Guck mal im Mutterschutzgesetz nach.

Lg

Beitrag von wollzopf 03.03.10 - 14:34 Uhr

Hallo!

Ne, ich darf keine Schichten arbeiten - nur bis 20:00 Uhr!

Mandy

Beitrag von sumsum-80 03.03.10 - 14:39 Uhr

Das Problem ist das wir uns in diesem Job nicht einfach mal hinsetzten können, weil wenn die Leute schlange stehen kann ich net sagen: So ich setz mich´mal!! ;-)
Hungrige Menschen sind unausstehlich!! ;-)

Beitrag von wollzopf 03.03.10 - 14:50 Uhr

Ja, oder wenn irgendwo ein Problem auftaucht oder eine Beschwerde, dann kann ich nicht sagen: oh, mir geht es gerade nicht so gut, ich bleibe sitzen - das könnte richtig Ärger geben!!!

Beitrag von blinki.bill 03.03.10 - 14:41 Uhr



hallo mandy

warst du schonmal bei deinen hauisarzt soviel ich weiß könnte der auch ein bv ausschreiben...

wenn sich diene frauenärtzin quer stellt würde ich mich einfach mal beim hausarzt erkundigen.

ich kenne nämlich auch eien die bei mc donald arbeitet und die hat sofort ein bv bekommen, obwohl keienleitende angestellte.

liebe grüße

daniela

Beitrag von dana.kuhn 03.03.10 - 14:45 Uhr

Hallo,

also ich würde auch sagen du liest dir mal das Arbeitsschutzgesetz durch.

Ich meine mich zu erinnern das Schwanger nachts nicht arbeiten dürfen bzw müssen und dann auch nicht länger als 20 uhr und 8 Stunden.

Mit ausnahme vom hotel und gastgewerbe, jetzt weis ich natürlich nicht wie das bei Mc D ist.

Lg Dana

Beitrag von liv79 03.03.10 - 14:52 Uhr

Nein, da hat sie recht, es ist erstmal kein Grund.
Ich hatte letztes Jahr auch 2 Fehlgeburten und zumindest bei einer war auch viel Stress im Spiel, ich kann auch nicht einfach nach Hause wann ich will, aber das ist jetzt an sich kein Grund für ein Beschäftigungsverbot und das verstehe ich auch.

Aber dein Arbeitgeber muss dir selbstverständlich Pausen gewähren und einen entsprechenden Platz zum Ausruhen, und Überstunden darfst du auch nicht machen!!!

Aber überleg mal: Verkäuferinnen, Apothekerinnen, Friseurinnen, Kellnerinnen, Schaffnerinnen, medizinisches Personal, was weiß ich noch wer alles, stehen und gehen auch die meiste Zeit. Wenn die bei einer Schwangerschaft alle sofort ein Beschäftigungsverbot hätten, wäre unsere Wirtschaft ja völlig am Boden!
Wenn du Beschwerden entwickelst, kann sie dich natürlich krankschreiben, und wenn die Beschwerden dauerhaft sind ein BV erteilen.
Aber so pauschal jetzt erstmal nicht.

Alles Gute #herzlich

Beitrag von hardcorezicke 03.03.10 - 14:56 Uhr

huhu...

ich hatte selber 2008 eine fg und ich denke nicht das die FG aufgrund deiner arbeit gekommen ist.. denn eine gesunde schwangerschaft geht nicht ab...

ich arbeite in einer metzgerei... ich muss um einiges mehr heben.. wenn man volle fleischschüsseln berechnet... und auch so schwere braten... ich habe auch einen stehenden beruf bzw laufenden beruf... bin jetzt in der 28ten ssw... und es geht.. auch wenn es nicht mehr sooo schnell geht wie sonst.. da müssen die kunden verständniss zeigen--

aber einen grund für ein BV ist das echt nicht.

das einzige was doof ist das du nicht weg kannst wenn es dir wirklich schlecht geht..

LG

Beitrag von lillefnug 03.03.10 - 15:49 Uhr

"Trotzdem versteh ich das immer nicht. ein BV schadet niemandem....naja..."


Es "schadet" der Sozialen Gemeinschaft. Wir alle müssen für die U2 Umlage zahlen,und wenn wegen allem Möglichen ein BV ausgesprochen werden würde,dann haut das System irgendwann nicht mehr hin.

Ansonsten schliesse ich mich den anderen an: schau,was im MuSchuGesetz steht über deine Arbeitsbedingungen und vielleicht hast du ja noch die Möglichkeit zwei,drei Wochen Urlaub zu nehmen,so das du erstmal über die kritischen 3 Monate kommst. Aber eigentlich ist es doch tatsächlich so...Was sitzt,das sitzt!";-)