e***!!! Ab wann eigentlich nicht mehr privater Verkäufer???

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von tigerin73 03.03.10 - 15:26 Uhr

Hallo zusammen,

mit treibt schon eine Weile eine Frage um: Ab wann ist man bei E*** gewerblicher Verkäufer?
Folgendes ist mir aufgefallen:
Ich suche schon seit geraumer Zeit eine Bettwäsche "Lauras Stern". Da es die im Handel nicht mehr gibt, gehe ich zu E***. In den letzten Monaten wurden diese Bettwäschen öfters angeboten, immer neu und OVP, und immer vom gleichen (privaten) Anbieter! Auch der Hinweis, dass es die Wäsche nicht mehr im Laden gibt fehlt nicht. Da hat also wohl jemand (oder vielmehr 2 unterschiedliche) im großen Stil diese Bettwäsche eingekauft und stellt jetzt immer eine Packung ein und erzielt damit irre Preise. Das ist doch nicht mehr privat, oder? Ich meine, wenn ich die geschenkt bekomme und schon eine habe (o.ä.), dann ist es ja klar, aber alle paar Wochen eine neue einzustellen ist doch schon seltsam?

Wer kennt sich aus?

Gruß

tigerin73

Beitrag von sonnenstrahl1 03.03.10 - 15:30 Uhr

Hallo
Soweit mir bekannt ist, ist das gewerblich. Sobald ich etwa einkaufe um es gewinnbringend weiter zu verkaufen.

LG
Jelena

Beitrag von tigerin73 03.03.10 - 19:47 Uhr

Sollte ich das dann melden? Im Kontaktformular gibt es aber keine entsprechende Rubrik...

Beitrag von gg82abt 04.03.10 - 16:32 Uhr

Hi,

nicht den Verkäufer kontaktieren sondern den Verkäufer bei ebay melden und das schreiben was dir aufgefallen ist.
Das kann ebay anhand der vergangenen Transaktionen bei dem Verkäufer dann auch gut feststellen.