Würdet ihr eine Jack Wolfskin-Jacke auch ohne Label kaufen? silopo

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von hilli2 03.03.10 - 16:18 Uhr

Hallo!

Unsere Nachbarn sind echte "Marken-Junkies". Ist ja eigentlich nix gegen einzuwenden, kann ja jeder machen, was er will.

Allerdings haben die sonst eigentlich kein Geld für nix, Schulsachen und Sportzeug und für die Klassenkasse, dafür ist nie was da.

Die Kinder haben immer super-teure Jacken von JW an, immer das AKTUELLE, NEUE Modell, also nciht gebraucht. Ich hab die Eltern jetzt mal gefragt, ob sie ihren Kindern auch JW Jacken kaufen würden, wenn das typische Label (die Pfote und der Schriftzug) NICHT darauf wäre.

Antwort:
Nein, man soll ja auch sehen, was das für eine tolle Jacke ist.#klatsch

Die kaufen die Jacken praktisch nur zum Show-Laufen, "guckmal, wir haben sooooooooooo tolle Markensachen".

Die sind doch bescheuert!!!

Würdet ihr viel Geld für derartige Markensachen ausgeben, wenn für andere von außen die teure Marke nicht sichtbar wäre??

Beitrag von schneckerl_1 03.03.10 - 16:21 Uhr

Also ehrlich gesagt, wenn ich eine derart teure Jacke kaufe, dann würde ich auch wollen, dass man das Tatzen-Logo sieht.

Beitrag von hilli2 03.03.10 - 16:26 Uhr

Hallo!

Danke für die ehrliche ANtwort!

ABer: warum müssen andere sehen, dass es eine teure Jacke ist?

(ist eine ernstgemeinte Frage!)

Beitrag von mamavonyannick 03.03.10 - 16:30 Uhr

Weil Statussymbole heutzutage zeigen, dass man es zu etwas gebacht hat. Und wer sich keinen Ferrari leisten kann, der zeigt es eben mit Dingen, die ins Budget passen.;-)

vg, m.

Beitrag von hilli2 03.03.10 - 16:37 Uhr

HI!

Nochmals danke für die ehrliche ANtwort.

WARUM möchtest du über teure Klamotten zeigen, dass du es zu etwas gebracht hast?

Ginge das nicht anders?
Und: warum willst du das überhaupt?

(Ich könnte mir derartige Markensachen (also, bei denen man das Label sieht) sehr wohl leisten, bin aber nicht bereit, für diese Leute WErbung zu laufen. Und: Mir ist es nicht wichtig, über Statussymbole meinen "Reichtum" #schein fremden Leuten zu zeigen. )

Beitrag von mamavonyannick 03.03.10 - 16:42 Uhr

Ne, ne... ich kaufe diese Jacken nicht. Das war nur eine allgemeine Erklärung, der ich mich aber NICHT unterwerfe. Wie unten geschrieben: Ich habe teure Markenkleidung, aber das kann man an einer Hand abzählen. Für mein Kind kaufe ich am liebsten bei H&M oder Zara.

Beitrag von gunillina 03.03.10 - 16:54 Uhr

ist denn DAS teuer???

http://www.google.de/products?hl=de&source=hp&q=jack+wolfskin&oq=&um=1&ie=UTF-8&ei=9oSOS9b0E-XdsAaK5K3iDA&sa=X&oi=product_result_group&ct=title&resnum=3&ved=0CCgQrQQwAg

das nenne ich normal. Ehrlich jetzt. Gut, meine Kinder bekommen keine Jacken, die 130 Euro kosten, aber für Erwachsene ist das doch durchaus angemessen.

Beitrag von dominiksmami 03.03.10 - 17:49 Uhr

eben...vor allem weil JW vernünftige Qualtiät liefert.

Und ausserdem...sieht die Tatze cool aus wenn man mit dem Hund unterwegs ist #cool passt einfach.

Beitrag von hilli2 03.03.10 - 17:55 Uhr

Hi!

Sorry, dann habe ih meine frage nicht genau genug formuliert, es ging um Kinder!

Beitrag von scrapie 03.03.10 - 19:37 Uhr

Meine jacke hat 30€ gekostet und den ganze Winter gehalten. Für 180€ hätte ich mich für den ganzen Winter einkleiden können inkl Schuhe.... für mich IST das teuer.

Beitrag von gunillina 03.03.10 - 20:21 Uhr

Mal ganz davon abgesehen, dass ich KEINE JW Jacke kaufen werde, weil ich die großen Tatzen einfach platt finde (ICH brauche tatsächlich keine Marke auf meiner Jacke, um sie zu mögen), aber wenn ich eine Jacke kaufe, dann möchte ich, dass sie länger als einen Winter hält. Und bei 180 Euro gehe ich davon aus, dass sie länger halten wird. Ich kaufe mir meine Sachen ungern saisonal, also jeden Winter eine neue Jacke. Ich wachse ja nicht mehr;-) Aber mir ist schon klar, dass das viele Menschen so machen: Neue Jahreszeit, komplett neue Garderobe...

Beitrag von scrapie 04.03.10 - 09:36 Uhr

Ich könnte eine Jacke nicht 10 Jahre lang tragen... ausserdem ist es ja nicht so, dass ich keine Erfahrungen mit Marken habe. Mein Mann trägt gerne Markenschuhe (Lacoste und co) und die halten meißtens auch nicht länger wie 2 Jahre (kommt auf den Schuh an). Die halten kaum länger wie meine Deichmannschuhe.

Dafür hat er eine Jacke die ich ihm vor 5 Jahren bei NewYorker gekauft habe für knapp 50€, die trägt er heute noch.

Letztes Jahr hab ich mir eine Fishbonejacke für 80€ gekauft die nach nichtmal der abgelaufenen Frist von 4 Wochen unterm Arm gerissen ist. Die hab ich dann umetauscht gegen 2 günstige Jacken und mit denen war ich auch noch diesen Winter unterwegs und noch ist nix kaputt.



Ich denke, es macht keinen Unterschied, ob marke oder nicht oder nur einen kleinen. Wenn man weiß wo man kaufen und muss und was man kaufen muss.

Beitrag von thetis 04.03.10 - 00:34 Uhr

Meine Jacke hat anno dazumal 2000 ungefähr 300 euro gekostet. Ich trage sie noch, sie ist auch noch frisch wie am ersten Tag.

hast du dir tatsächlich gedanken gemacht, ob deine jacke den winter überlebt?

Beitrag von scrapie 04.03.10 - 09:28 Uhr

Sie wird diesen Winter und den nächsten überleben.Wenn etwas reißt oder kaputt geht kommt sie zum Schneider. Ich hab mir letzten Winter eine Fishbonejacke geleistet für 80€ und die ist nach nichtmal 4 Wochen unterm Arm gerissen.... also war die Quali nicht besser wie meine günstigen Jacken. Hab sie direkt umgetauscht und mir 2 günstige davon geholt... die haben auch noch diesen Winter gehalten.

Ich hätte aber auch nicht sonderlich Lust Klamotten 10 Jahre lang zu tragen (wenns nichtmein Lieblingsteil ist) und wechsel gerne auch mal... die Jacken müssen ja auch mal geaschen werden etc... d.h. ich müsste total viel Geld ausgeben um 2-3 jacken zu haben... von 180€ leben wir eine Woche... und wenn man überlegt, dass eine jacke von sagen wir mal von 300€ (nehmen wir dein Bsp) 10 Jahre lang lebt und ich jedes jahr für 30€ eine kaufe... dann ist ads Geld ja im enddefekt das selbe nur wurden meine 300€ auf 10 Jahre aufgeteilt was ich mir eher leisten kann, als auf einen Schlag.

Beitrag von thetis 04.03.10 - 12:04 Uhr

Das mag am Geschlechterunterschied liegen, ich finds nicht verwerflich Jahrelang im Winter mit der selben unauffälligen Jacke herumzulaufen. Zugegeben sie hat zwei kleine NorthFace Logos von ca. 2x5 cm, aber das stört mich eher wenig.

Und wenn ich die Jacke jetzt noch ca. 5 Jahre tragen kann, dann hät ich pro Jahr nur 20 Euro hingelegt. Klar kann man sich kleine Beträge leichter leisten, auch mal so eben zwischendurch, ich meine aber es rechnet sich trotzdem etwas teureres zu kaufen, das dann länger hält.


Wobei deine Methode natürlich für viel mehr Abwechslung sorgt. #pro

Beitrag von scrapie 04.03.10 - 18:16 Uhr

Ok ich denke es liegt am Geschlechtsunterschied und evtl am Alternunterschied, wobei du ja (nach Angaben in der VK - wenn sie richtig sind) nur 3 jahre älter bis wie ich.

Aber heute könnte ich sicher nicht die Klamotten tragen, die ich vor 10 Jahren, also mit 12 getragen habe#rofl Auch noch nichtmal die, die ich mit 18 getragen habe.

Ich habe 2 Kinder bekommen und mein Gewicht hat in den letzten 4 jahren zwischen 65 und 90kg geschwankt... selbst wenn ich zig 300€ Jacken im Schrank hätte, so könnte ich sie heute nicht tragen. Deswegen nur gut, dass ich nur günstige Klamotten im Schrank habe :-)

Beitrag von solalamami 04.03.10 - 19:41 Uhr

<<Ich hätte aber auch nicht sonderlich Lust Klamotten 10 Jahre lang zu tragen (wenns nichtmein Lieblingsteil ist) und wechsel gerne auch mal... die Jacken müssen ja auch mal geaschen werden etc... d.h. ich müsste total viel Geld ausgeben um 2-3 jacken zu haben... von 180€ leben wir eine Woche... und wenn man überlegt, dass eine jacke von sagen wir mal von 300€ (nehmen wir dein Bsp) 10 Jahre lang lebt und ich jedes jahr für 30€ eine kaufe... dann ist ads Geld ja im enddefekt das selbe nur wurden meine 300€ auf 10 Jahre aufgeteilt was ich mir eher leisten kann, als auf einen Schlag. <<

Genauso bin ich auch;-)Ich hab Jacken(bin grad am ausmisten zwecks Umzug#schwitz) wie Sand am meer,da sind welche bei für 10-100euro,also günstig.
Aber wenn ich schon mal zwei monate dieselbe Jacke anhab krieg ich die Kriese,ich muss immer wechseln,genauso ists bei mir mit Schuhen(wobei ich da auch mal nicht so doll auf den Preis schaue).
Würd niemals mehr als 150euro für ne Jacke ausgeben,dann kauf ich mir lieber drei verschiedene,aber soll ja jeder machen wie er lustig is;-)

Beitrag von schneckerl_1 03.03.10 - 19:26 Uhr

nein, es gibt durchaus Jacken, die noch teurer sind.
Aber mir gefällt bei J.W. die Tatze total gut. Und die kann man ruhig sehen. Der Schriftzug muß gar nicht zu sehen sein.

Beitrag von schneckerl_1 03.03.10 - 19:27 Uhr

Ich habe keine JW Jacke übringens. Ich kaufe die Sachen für mich und die Kids bei C&A und bei H&M und auf Kinderbasaren.

Beitrag von nisivogel2604 04.03.10 - 10:46 Uhr

Davon ab das ich diese öde Tatze boykottiere steh ich allgemein nicht auf Schaulaufen. Mir ist es egal welcher Namen auf der Klamotte steht. Oft find ich diese Markennamen auf den Klamotten einfach nur störend und hässlich.

Ich nähe z.b. einige Sachen selber und mit denen geh ich am liebsten aus dem Haus. Ich steh mehr auf selfmade statt auf Fließband.

lg

Beitrag von schnuffinchen 03.03.10 - 16:22 Uhr

Ja, ich gebe viel Geld für Markenkleidung aus.

Und zwar für solche Designer, die kein fettes Label anbringen. Zu erkennen sind diese Sachen höchstens an der Qualität oder für Kenner.

Schaulaufen finde ich affig, mich ärgert es auch zB bei meiner Lieblingsjeansmarke, dass ein kleines Label auf die Tasche genäht wird.

Beitrag von bettibox 03.03.10 - 20:41 Uhr

schliess mich an, was gibts schlimmeres als Leute in einem Anorak mit riesigem HH Logo. Schrecklich. Für mich ist Marke eher Qualität und nicht "Schau mal was ich habe"

Beitrag von gunillina 04.03.10 - 05:54 Uhr

Ja, und dann ist es so schade, denn z.B. Helly Hansen ist eine super Marke, wenn es um Outdoorkleidung geht. Wie gern würde ich mir das kaufen, schrecke aber davor zurück, weil überall fette Lettern zu sehen sind? Wobei, EINE Regenjacke habe ich von HH, das steht es nur ganz klein auf der Brust. Ich trage sie bei Regen, Matschwetter im Wald, da schaut eh keiner auf die Marke.:-)

Beitrag von nisivogel2604 04.03.10 - 10:49 Uhr

Kauf dir im Schreibwarenhandel ein scharfes Skalpell und trenn ganz vorsichtig das Garn ab.

LG

Beitrag von okraschote 03.03.10 - 16:25 Uhr

Hallo,

ich würd sie mir - gerade wegen des riesigen Logos - nicht kaufen sondern eher dann, wenn dieses etwas dezenter oder gar nicht vorhanden wäre. Ist ja peinlich, jeder zweite trägt für diese Firma Werbung (und wie ich gehört habe, soll die Qualität in den letzten Jahren massiv nachgelassen haben - das aber nur vom Hörensagen). Ich bin mit meiner Schöffel-Jacke glücklich, die hat einen eher kleinen Schriftzug und meinetwegen könnten sie den auch noch weglassen. Auf die inneren Werte kommt es an.

Grüßle
Kerstin