Frage zum ES-BLUTTEST

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von steffisft 03.03.10 - 17:28 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich wünsche mir seit 4 Jahren ein zweites Kind, aufgrund schwerer Krankheitsfälle in der Familie haben wir diesen Wunsch auf zwischenzeitlich wieder auf Eis gelegt. Hatte damals auch eine Hormonstörung.

Nun haben wir wieder angefangen zu üben und ich habe das Probelm, dass mein Schatz und ich uns nur am We sehen wegen der Arbeit.

Wir haben uns am 26.02-28.02. gesehen und an diesen Tagen auch geherzelt, anhand meiner Rechnung müsste ich da auch einen Eisprung gehabt haben.

Gestern war ich beim Blutabnehmen,weil der FA sehen wollte, ob das Ei gesprungen ist.

Heute rief mich die Schwester an und meinte ich muss morgen erneut zum Blutabnehmen,weil noch nichts stattgefunden hat.

Kann ich diesen Zyklus jetzt vergessen oder kann es auch sein, dass die Hormonwerte erst langsam steigen und ich dennoch einen ES hatte?

Ich bitte um Antwort!

Vielen Dank

Beitrag von 240600 03.03.10 - 19:37 Uhr

Also anhand dieser Blutwerte sehen sie ja, ob was gesprungen ist. Dies war wohl leider nicht der Fall. Morgen wird halt nochmal gesschaut ob, gestern oder heute der Folli gesprungen ist. Und wenn das so ist würde ich auch noch nicht sagen, dass du den ZK abhaken kannst. Die Spermien KÖNNEN ja bis zu 5 Tage überleben.
Viel Glück #klee