vergangenheit...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von mireille-0103- 03.03.10 - 17:39 Uhr

hey ihr...
ich bin grad echt nicht gut drauf :-( keine ahnung was ich denken soll, hoffe ihr habt da einen rat...
also, die sache ist so, mein freund war vor mir ein echter draufgänger, hat eigentlich versucht so wirklich jede tussi flach zu legen die er kennengelernt hat und davon waren es nicht mal allzu wenig...klar jeder hat seine vergangenheit, aber kann sich ein mensch wirklich so verändern? ich mein, wir erwarten ein kind, eigentlich wollen wir heiraten, wir haben sogar schon das kleid gekauft...kann sich ein mensch wirklich so verändern, dass er nach tausend tussen nur noch mit einer frau glücklich sein kann??
ich bin das totale gegenstück, vor seiner zeit war ich in einer beziehung und hab zwei jahre gebraucht über ihn hinweg zu kommen...
mein freund arbeitet zusätzlich im kaufland, ich bin ein ganzes jahr nur wegen ihm da einkaufen gegangen, bis wir uns endlich persönlich kennenlernten...
ab und an kommt immernoch so eine vergangenheits tussi aus irgendeinem loch gekrochen und versucht kontakt zu ihm zu haben...
ich weiß nicht ob er sich geändert hat...

Beitrag von stellamarie99 03.03.10 - 17:52 Uhr

"Tussen" klingt bei dir ein wenig überheblich...

Es sind Frauen wie du, sie haben halt mit deinem jetzigen Freund Sex gehabt, wo ist das Problem? Es war doch vor eurer Zeit, oder?

Ob er sich ändern kann? Keine Ahnung, er scheint ein Jäger zu sein und die jagen nun mal gern.

Alles Gute

Beitrag von Ich nicht 03.03.10 - 18:41 Uhr

Ich möchte keinen Mann haben, der sich früher nur mit Tussen abgegeben hat, schlechter Geschmack.
Du bist dir sicher, dass du nicht auch eine Tussi bist, ich meine wegen Beuteschema.
Deine Gedanken, ob er sich geändert hat, hättst du dir vor der Zeugung eines Kindes machen sollen.

Beitrag von xbienchenx 03.03.10 - 19:12 Uhr

Ja, man kann sich ändern. Der Freund meiner Schwester war ganz genau wie dein freund. Er musste jede flachlegen die nicht bei drei auf dem Baum war, er hat jede Gelegenheit genutzt...

Heute sind die 2 über 4 jahre zusammen, sind gerade dabei ein Haus zu kaufen, wollen heiraten und haben eine Tochter, die nun schon 3,5 Jahre alt ist.

Du siehst das man sich ändern kann. Vieles liegt am Alter....und hat nun die gewisse Reife und genug von diesem leben was er vor dir hatte. Er hat sich ausgetobt...mehr nicht.

Das er ein Jäger ist wie hier geschrieben wurde halte ich für sehr unwarscheinlich. Die Aussage Er WAR ein Jäger, trifft es eher!

Alles Liebe!;-)

Beitrag von xegalx 03.03.10 - 19:41 Uhr

Hallo!

Ging es ihm immer um Sex oder hat er nach der Richtigen gesucht?
So war es zumind. bei meinem Schatz.
Er hatte viele Freundinnen, aber die Richtige war nicht dabei. Er war auch nicht sonderlich wählerisch und hatte überwiegend sehr junge Mädels.
Mit mir ist es ihm ernst. Alles ist anders als bei vorherigen Beziehungen. Z.B. haben die sich nur am WE gesehen, wir wohnen nun schon zusammen und wollen ein Kind.
Aber mich hat er auch nicht ausgesucht... ich hab ihn ausgesucht ;-)

LG

Beitrag von mireille-0103- 04.03.10 - 10:17 Uhr

beziehungen waren das auch nicht, er hat sie angerufen wenn er mal eine brauchte und gut war. er hat das auch nicht über jahre gemacht. er hat damit ein dreiviertel jahr vor uns angefangen. bevor er mich kannte.
er hat mir erklärt das er zu dem zeitpunkt einfach mit einer richtigen freund einen schluss strich ziehen wollte. er wollte einfach nur noch frauen für ein paar wochen und das bis in alle ewigkeit, aber dann hätte er mich kennengelernt.
ich wäre anders, na ja anders wie diese mädels zu sein war nicht schwer. ich will nicht abwertend sein aber so gut wie jede ist besser als diese weiber.
er sagt auch es sei vorbei er wollte sich nach seiner ex austoben und nun will er familie...

Beitrag von lisasimpson 03.03.10 - 19:57 Uhr

hi, hi, ich les hier deinen beitrag und dnek so bei mir, daß ich mich sicher nicht mit so´nem Typen einlassen würde, daß ich nicht mal so´ne typen kenne.
nun ja, aber in dem augenblick fällt mir ein, dßa mein Bruder ganz genau so ein typ war. sagen wir mal bis er 25 oder so war, wars echt heftig- imer und überall war eine, die ihn beschenkt, eigneladen ,verhert, hinterhergelaufen ist, er hatte immer mehrer (und das waren wirklich tussen) am start.
aber er war nei verliebt- das war eher so´ne art hobby glaub ich. das erste mal war er verliebt und hatte ne beziehung zu seiner ersten richtigen freundin. die heilt ca 5 jahre (die freundin hat ihn dan nverlassen). nun ist er mit der zweiten freundin zusammen- seit ca 7 oder 8 jahren. beide leben zusammen und ich dneke nicht, daß sich da so schnel lwas dran ändert (zumindest nicht, wenns nach meinem bruder ginge).

Von daher. ja, ich glaub schon, daß man sich ändern kann

lisaismpson

Beitrag von lassdievergangenheitruhen 03.03.10 - 20:03 Uhr

Hallo Mireille,

mein Freund war vor mir auch ähnlich wie Deiner. Er hatte noch nie eine richtige Beziehung, und das mit damals 27, hat aber viele Frauenbekanntschaften übers Internet oder anderweitig gemacht. An mehr als Sex war er nie wirklich interessiert, deshalb habe ich es auch lange nicht ernst genommen, dass er mich "umworben" hat, denn ich kannte ihn damals schon mehrere Jahre flüchtig und damit auch seinen Ruf.

Inzwischen sind wir 3,5 Jahre zusammen und ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass er mit anderen Frauen nichts mehr am Hut hat. Seine Vergangenheit stört mich nicht, nur anfangs war ich -wie gesagt- etwas abgeschreckt, aber seine Hartnäckigkeit hat sich letztendlich ausgezahlt ;-)

Wenn Du das Gefühl hast, dass bei Euch sonst alles stimmt, dann solltest Du seine Vergangenheit abhaken und lieber die Gegenwart mit ihm genießen.

PS: schwarz, weil die Vergangenheit meines Freundes keinen etwas angeht :-)

Beitrag von jurbs 03.03.10 - 22:31 Uhr

ich denke du hast ein problem, nicht er ... solange er dich nicht betrügt und immer ehrlich ist seh ich kein problem ..

aber ein jahr lang zu kaufland zu gehen um einen kennenzulernen find ich etwas zwanghaft

Beitrag von mireille-0103- 04.03.10 - 10:10 Uhr

das mit dem jahr hast du falsch verstanden.

Beitrag von frau.mecker 04.03.10 - 08:40 Uhr

Weisst du was ich nicht verstehen: Warum Frauen immer die Tolerante spielen: "Ach komm, erzähl doch mal, wieviel Frauen du hattest. """ Um dann die Katze aus dem Sack zu lassen, daß es doch weh tut.
Am besten man spricht überhaupt nicht drüber.

1. Werden Menschen (damit meine ich auch Männer) reifer
2. Gibt es sehr wohl Casanovas, die sich ändern können, wenn sie wollen

Wenn du dir absolut nicht sicher bist, heirate nicht und warte noch ab (ok, das wirst du eh nicht tun, aber das Erwachen in der Scheidung ist schlimmer, glaub mir)

mfg