Milchunverträglichkeit

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zotti28 03.03.10 - 17:44 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich hab mal eine Frage.

Bei meinem Murkel besteht der Verdacht das er eine Milchunverträglichkeit hat.

Wer von Euch hat diese Erfahrungen schon gemacht und wie waren die Symptome bei Euren Zwergen ???

Freue mich über jede Antwort.

Liebe Grüße zotti und Murkelchen 6 Wochen + 2 Tage

Beitrag von schwilis1 03.03.10 - 20:23 Uhr

ich bin mir ziemlich sicher dass mein zwerg keine Kuhmilch verträgt. das heisst wenn ich sie Esse quält es ihn :( genauso eier.
er hat immer mit heftigem Bauchweh reagiert und mit dunkelgrünem schleimigen bestalisch riechendem Stuhl.

seit ich kuhmilchprodukte (generell milchprodukte, auch ziegenmilch) weglasse und keine eier mehr esse ist sein stuhl wieder goldgelb und riecht nicht mehr so schlimm...

(wie sagte mein alter KiA... kann gar nicht sein... Sie koennen sich ganz normal ernähren...) depp

Beitrag von sommerwinter 03.03.10 - 20:30 Uhr

Unser Sohn hatte 2x kleinste Blutspuren im Stuhlgang. Zu diesem Zeitpunkt habe ich noch voll gestillt u. unser Baby war jünger als 4 Monate.

Ich selbst hatte nie das Gefühl, dass er Milch nicht verträgt, weil ich von Beginn an sehr viele Milchprodukte konsumiert habe u. mir nicht klar war, warum er plötzlich nach 3 Monaten eine Unverträglichkeit entwickelt haben sollte.

Mittlerweile ist unser Bengel 7 Monate u. kriegt abends einen Brei mit 200ml Vollmilch u. hat keine Symptome mehr. Er liebt dieses Essen sogar richtig #mampf

Keine Ahnung warum er Blut im Stuhl hatte. Anscheinend gibt`s das öfters, u. es hat in den meisten Fällen eine harmlose Ursache. Zum Arzt muss man aber trotzdem gehen!

LG

Beitrag von kiti079 03.03.10 - 21:22 Uhr

Hallo,

unser Sohn bekam plötzlich heftigen Durchfall (schleimig und mit Blutfäden) Sind dann sofort ins Krankenhaus und dort wurden einige Test´s und ein Ultraschall gemacht. Es wurde keine Darmverschlingung o.ä. gefunden und in den Stuhlproben konnte man auch keinen Virus o.ä. feststellen. Wir sollten noch bis zu 10 Tagen beobachten. Der Durchfall blieb. Haben dann wg. mgl. Micheiweißunverträglichkeit Neocate infant zum füttern bekommen. Der Durchfall war nach einem Tag weg. Weitere Symptome hatte er nicht.

LG
Kristin

Beitrag von new-mom 03.03.10 - 22:15 Uhr

Hallo,

wir haben die Milchunvertraeglichkeit erst ab 8. Monat bemerkt. Es kam alles zusammen mit 4 Zaehnen. Er hatte Quaddeln im Gesicht. Mittlerweile wurden auch andere Allergien festgestellt.

LG
new mom