er treibt mich zur weißglut!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dina1203 03.03.10 - 18:38 Uhr

guten abend,
ich verzweifle langsam an meinem sohn(10monate).
er will einfach nicht richtig essen, entweder verschmäht er das mittagessen, egal ob gekocht oder gläschen. oder er weigert sich, obst zu essen.
oder er macht maulsperre beim abendbrei bzw brot.
eigentlich lutscht er an allem nur rum oder schmiert es über den kompletten hochstuhl und tisch. und alles landet aufm boden und vielleicht 2krümel im mund:-[.

er macht mich echt wahnsinnig, was ist nur los mit ihm?
"nur ne phase"??

kein wunder das er nachts zweimal ne flasche will, ich hätte an seiner stelle auch hunger..
habt ihr noch ideen?
was würdet ihr machen(ausser ihn in den schrank sperren#schein#schein?)

danke, dina&lord voldemort#schrei

Beitrag von 6woche.1 03.03.10 - 19:04 Uhr

Hallo


Auch wenn es nervt,das ist völlig normal.Dein Kind lernt das essen kennen in dem er alles mit denn Händen anfast.Meine Tochter ist 12 Monate alt und isst auch noch nicht wirklich viel.Sie stillt noch 3-4x am Tag und 1-2x in der Nacht.Nimm es Easy,lass dein Kind endtscheiden wieviel es essen möchte,und sonst gibst Du halt mal 1,2 Flaschen am Tag wenn er gar keine Beikost haben möchte.



Lg Andrea mit Kids

Beitrag von jacky 03.03.10 - 19:46 Uhr

Meine ist 8 Monate. Mahlzeiten ersetzen klappt bei uns auch nicht. Sie giert förmlich nach der Flasche und trinkt noch ganze 6 ! pro Tag plus zwei Mal Brei. Einmal Gemüse/Fleisch und einmal Gries... Was soll´s. Ist doch nicht das Schlechteste, wenn sie noch viel Milch trinken. Ich würde das Essen dann weg räumen und ihm eine Flasche geben. Ist doch nicht weiter schlimm.

Beitrag von lilliana 03.03.10 - 19:57 Uhr

Meine Tochter, 13 Monate, hat heute so ungefähr 5 Löffel gegessen, das wars dann aber auch. Ja und? Irgendwann kommt das schon ;-) - nur nicht aufregen!

Beitrag von anne_loewe 03.03.10 - 20:54 Uhr

Liebe Dina,

wenn ich nachts zwei Flaschen hätte, wäre ich tagsüber auch nicht hungrig ;-)

Nachts nur halbes Pulver und langsam weiter reduzieren, der Apetit wird sich garantiert von alleine einstellen!

LG Anne

Beitrag von 6woche.1 03.03.10 - 21:18 Uhr

Das ist ein schlechter Tipp.Gerade im ersten Lebensjahr ist Milch noch sehr wichtig.Und Beikost sol BEIkost und nicht ERSATZkost sein.Alessa stillt in der Nacht auch noch 1-2x,wenn sie am zahnen ist auch noch öfters.




Lg Andrea mit Kids