Dringende Frage

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von schnuppell 03.03.10 - 19:03 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich frage im Auftrag meiner Schwägerin, die in 2 Wochen ET hat: Bisher hatte sie ihr Blase ganz fest im Griff, kein Tröpfen ging daneben. Gestern und heute hatte sie nun aber ein kleines wenig Flüssigkeit im Slip. Nun macht sie sich Sorgen, dass ggf. bereits die Fruchtblase geplatzt sein könnte. Das Kind liegt wohl schon ganz tief im Becken, so dass es den "Ausgang" wohl schon ganz gut verschließt.

Was meint ihr? Ist das normal oder sollte sie morgen ihre FA konsultieren?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Beitrag von breeze86 03.03.10 - 19:24 Uhr

Also es ist normal, dass man am Ende der SS Urin verliert, einfach weil das Kind auf die Blase drückt, außerdem haben viele Frauen vermehrt Ausfluss aber ausschließen, dass es nicht die Fruchtblase ist (muss ja nicht platzen, kann auch hoch einreißen) kann hier von uns natürlich niemand. ;-)
Es gibt in der Apotheke so Tests zu kaufen die man in die Flüssigkeit (Urin od. Fruchtwasser) "tunkt" und die dann anzeigen ob es eben Urin oder Fruchtwasser ist.
Wenn sie sich wirklich so unsicher ist würd ich mal den Frauenarzt anrufen und fragen, was er dazu sagt.

Glg, Breeze (die glaubt du bist im falschen Forum - im SS- oder Geburten-Forum antworten vielleicht mehr ;-) )

Beitrag von schnuppell 03.03.10 - 19:26 Uhr

Ganz lieben Dank für deine schnelle Antwort... Ich werd es mal so weitergeben.

Ja, wahrscheinlich das falsche Forum, aber ich dachte, dass Bald-Mamis in Baby-Vorbereitung wahrscheinlich alle kurz vor dem ET sind und daher dann wissen, wie es kurz davor ist...

LG