ohweh-teil 2...schwanger=( wie ist´s mit 1,5 jahren unterschied?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bine0815 03.03.10 - 19:12 Uhr

hey, ich weiß nicht wer, gestern meinen beitrag gelesen hat...nun hab ich gewissheit, war heut beim doc...ich bin schonwieder schwanger, sehen konnte sie außer eine stark aufgebaute schleimhaut noch nix, also bin ich recht frischshcwanger...hach, mancheiner würde sich hier freuen, ich kann mich grad noch nicht freuen, ich bin platt, trotz stillen,cerazette und kondom- schwanger...heul, ich wollte ab herbst ne neue ausbildung machen, das kann ich jetzt knicken...


soviele frage im kopf

wie wirds mit 1,5 jahren unterschied
brauch ich nen zwillingswagen/geschwisterwagen
pack ich das, allein unter der woche-papa hat meist baustellen in größeren städten
wie wird das meine motte wegstecken
...und sovieles mehr...

kann mir wer nen aufbauenden gruß schicken???

Beitrag von jacky 03.03.10 - 19:19 Uhr

Bin zwar (noch nicht *hüstel*) in der Situation, aber meine Bettnachbarin im KH hat nach 18 Monaten ihr 2. Kind entbunden. Ihr erster Sohn war ein zuckersüßes kleines Kerlchen und ihr Mann hat sich so über das Mädchen gefreut... Ich war regelrecht begeistert.

Habe ansonsten noch eine Bekannte, deren Kinder (Frühgeburten!) nur 1 Jahr auseinander sind. Sie hat es prima gemeistert. Eine weitere Bekannte hat auch Kinder, die genau ein Jahr auseinander sind. Sie hat mittlerweile 5 ;-) und alles prima verkraftet.

Früher war sowas ja auch keine Seltenheit und die Frauen haben es auch gemeistert. Ich würde mal sagen: Da will jemand aber gaaaanz dringend zu euch! ;-) Kopf hoch. Du wirst das sicher schaffen.

Beitrag von bine0815 03.03.10 - 19:23 Uhr

danke;) ja ich glaube auch, dass uns da jemand unbedingt das leben versüßen will...und dieser jemand, kann ja nix dafür;) ich bin immernoch etwas platt, aber es wird schon irgendwie gehen, wenn es so kommt, will ich die herausforderung annehmen, auch wenn es für meine pers. zukunft wohl eher mager ist...ich hab ne ausbildung zum physiotherapeuten, darf aber in dem beruf nicht arbeiten, da ich ne ws erkrankung habe, so wollte ich ab herbst eine neue ausbildung machen, naja es geht weiter und es gibt weitaus schlimmere diagnosen...denk ich...

Beitrag von capri 03.03.10 - 19:20 Uhr

Ich kann dir sogar sehr viele aufbauende Grüße schicken#liebdrueck

Meine Mäuse sind auch außerplanmäßig nur 11 Monate auseinander und ich muss sagen, ES IST TOLL!

Sicher gab es in der ersten Zeit Schwierigkeiten, die "Große" wollte oft getragen werden, ging aber nicht wegen der Kleinen. Die große konnte noch nicht alleine Essen, als die kleine auch essen wollte musste die große warten.

Ich kann dir nur sagen, heute finde ich den Altersabstand super!

Wenn du Fragen hast, mail mich an.

LG
Capri#sonne

Beitrag von littleblackangel 03.03.10 - 19:26 Uhr

Hallo!

Deine "Große" ist ja auch schon 10 Monate alt...da geht der Unterschied!

Meine Zwei sind 13 Monate und 10 Tage auseinander...ich habe positiv getestet, als der große Zwerg 6 Monate alt war...war ebenfalls ein Schock!

Nunja...nun sind die Zwei 20Monate und 7 Monate jung und es klappt weitestgehend Prima! Klar hat man manchmal Tage, wo es schwer ist, vorallem, wenn sich alle bei allen anstecken und die ganze Familie krank ist...dann kann man nicht einfach im Bett liegen bleiben...hatten wir jetzt erst...

Aber es gibt viele viele wunderschöne Momente, die den schwierigen Überwiegen! Der Große küsst die Kleine, nimmt sie jeden Tag mehrmals in die Arme und freut sich schon morgens beim Aufstehen, wenn er sie sieht! Ebenso freut sie sich jedesmal total, wenn sie ihn sieht!

Zum Thema Geschwister/Zwillingswagen...wir haben keinen! Der Große wird in seinem normalen KiWa geschoben, die Kleine wird entweder im Tuch oder im Bondolino durch die Welt getragen! Für uns ist das so total optimal!

Ich finde es wunderbar mit den Zweien!

Falls du Fragen hast, frag!

Lieben Gruß

Beitrag von canadia.und.baby. 03.03.10 - 19:27 Uhr

#herzlich Glüclwunsch und alles gute :)

Beitrag von rutschus 03.03.10 - 19:41 Uhr

#rofl#rofl trotz STILLEN !!!!!!!!!!!!Also jede Hebamme, jeder Frauenarzt und jeder Geburtsvorbereitungskurs sagt einem, dass man EBEN GERADE während dem Stillen wieder schwanger werden kann. Dann auch noch trotz Pille und Kondom..... will dich nicht angreifen...... aber WIE GEHT DAS DENN???????????????#augen#schein

Na ja, jetzt ist es so und du wirst es wohl hinkriegen müssen... Es bleibt einem als MAMA ja nix anderes übrig.
Ich hab total die Angst, dass ich auch schwanger werden könnte und das, obwohl wir für unsere Maus eine 7-jährige KiWunsch Odysee hinter uns haben und ich dann doch einfach so, trotz verschlossener Eileiter schwanger wurde...#huepf

Ich wünsch euch alles Gute und viel Kraft....
rutschus + Amelie

Beitrag von bine0815 03.03.10 - 19:48 Uhr

ich weiß, dass stillen keine verhütung ist, aber stillen trägt auch dazubei, dass man meist keine regelblutungen hat!!!wenn ich rausgefunden habe, woran es liegt, dann werd ich dir als erste bescheid sagen, dass es dir nicht passiert!

viell. bin ich eben eine tolle mama und hab nen tollen freund, dass eben ganz schnell ein kleines etwas unser leben bereichen will*eingebildet sein*

Beitrag von missswiss 03.03.10 - 19:45 Uhr

Meine sind 20 Monate auseinander, das ist super!!
Die Grosse läuft oder steht auf dem Buggyboard, der Kleine ist im Wagen.
Beide lieben sich sehr.

Das packst du schon, klar am Anfang ist es recht anstrengend, aber dafür hast du das grad "in einem Rutsch" durch

Alles Gute

Beitrag von -vivien- 03.03.10 - 20:01 Uhr

oje du arme.#liebdrueck
ich hatte auch irgendwie immer angst wieder schwanger zu werden. haben nur mit kondom verhütet. habe jetzt abgestillt und kann so wieder die pille nehmen.#schwitz

jetzt ist es bei dir passiert und das wird schon seinen grund haben. ihr werdet das schon schaffen#pro

alles gute#klee

Beitrag von yozevin 03.03.10 - 20:06 Uhr

huhu

meine sind 11 monate und 10 tage auseinander und momentan finde ich es einfach nur anstrengend! das liegt aber daran, dass ich selber flach liege und die kleine eigentlich nur im arm, im tuch oder in der manduca ruhig ist, momentan allerdings in keinem der genannten dinge, weil ich nur am husten bin und sie davon immer wieder wach wird! hoffe, dass ich den mist endlich mal loswerde!

ansonsten fand ich es die letzten wochen, abgesehen von ein paar natürlichen hindernissen wie anpassungsstörungen der kleinen, brechdurchfall der kompletten familie inklusive der kleine mit da 3 wochen und ner erkältung mit besonders hartnäckigem husten, super schön!

klar sind bestimmte dinge auch schwierig, allein aus dem haus gehen, wenn man im 1. stock wohnt zb, aber gut, man wird da echt erfinderisch!

denke, dass man das gut schaffen kann, wenn man sich in die situation eingefunden hat! und irgendwann läuft es von allein!

LG und herzlichen glückwunsch

Yoze

Beitrag von bine0815 03.03.10 - 20:20 Uhr

wiegut, dass wir unter dach wohnen und die waschmaschine im keller steht...

Beitrag von yozevin 03.03.10 - 21:14 Uhr

ja, das kenne ich auch, unser wäschetrockner steht im keller! da setz ich den dicken immer ins laufgitter und die kleine kommt in den stubenwagen, noch bewegt sie sich ja nicht selbständig! oder sie kommt auch in die trage! da verbringt sie normalerweise eh den tag! hoffe ja, dass sich die brüllerei bald mal gibt! aber auch da müssen wir nun durch! irgendwie schaffen wir das schon!

Beitrag von trudeline26 03.03.10 - 20:54 Uhr

Ich selber kann nur dazu sagen, dass es ein toller Altersunterschied ist für die Kinder!
Meine Schwester ist 1,5 Jahre älter als ich und mein Bruder 1 Jahr jünger! Ich fand und finde es total toll (für die Kinder...... für die Mama nicht unbedingt, aber meine Mama hat sich zumindest nie beschwert)! :-p

Beitrag von annebeba 03.03.10 - 21:57 Uhr

Hi Bine!

Ich bin jetzt auch wieder schwanger in der 7. Woche, und unsere Große ist 8 1/2 Monate alt. Der Unterschied zu dir ist nur, dass wir das auch so geplant hatten. Wir hätten zwar nicht gedacht, dass es so schnell wieder klappt, aber wir freuen uns total!

Stell dir vor, die Beiden können dann doch wunderbar mit einander spielen! Klar, die erste Zeit wird bestimmt kein Zuckerschlecken, aber ich denke für die Kinder wird es toll sein!

Yunas Papa ist auch viel auf Baustellen, aber ich habe mir schon überlegt für die ersten Wochen eine Haushaltshilfe zu suchen. Vielleicht kommt auch meine Schwester angereist, um mich ein bischen zu unterstützen. Ich denke, ich werde das Baby wie auch damals Yuna wieder viel im Tuch tragen, und Yuna kann dann in den KiWa - wollen also nur nen Geschwisterwagen kaufen falls diese Methode nicht funktionieren sollte.

Und ich denke, deine Motte wird sich freuen, dann (nicht am Anfang, aber dann nach ein paar Monaten) jemanden zum spielen zu haben. Mach dir keine Sorgen #liebdrueck Du schaffst das!

Liebe Grüße,
Beba mit #baby Yuna (8 Mon) und #ei (7. ssw)

Beitrag von acey 03.03.10 - 22:15 Uhr

Hallo

ich war genau vor einem Jahr in der gleichen Situation. Nur ist bei uns der Altersabstand etwas größer. Trotzdem, es war eine ungeplante Schwangerschaft trotz Verhütung - ich war gerade wieder voll im Berufsleben und hatte meine neugewonnenen Freiheiten sehr geschätzt...und dann POSITIV.

Wir wollten immer ein zweites Kind, nur nicht so schnell. Ich (und auch mein Mann) konnten es einfach nicht fassen und der Schock hielt auch noch lange an... aber je mehr das kleine Wesen im Bauch gewachsen ist, umso mehr kam auch die Freude und alle Probleme haben sich nach und nach gelöst.

Jetzt ist mein kleiner Junge schon 4 Monate hier.. ich hatte eine super Geburt - ganz fix und ganz natürlich (das Gegenteil von seiner Schwester) - er ist das Beste was uns passieren konnte. Ich bin die ganze Woche auch alleine mit den zwei Kindern und es klappt super. Meine Große liebt ihren Bruder über alles, spielt immer in seiner Nähe und unterhält ihn. Und außerdem geht beim Zweiten einfach so viel automatisch, weil die Routine noch drin ist.

Ich habe mir einen Phil&Teds Sport Geschwisterwagen gekauft und er ist meine beste Anschaffung. Auch wenn meine Große schon viel läuft, wird sie ja doch dann müde und will mal getragen werden - somit kann ich sie dem Wagen mitnehmen, während der Kleine noch in seiner Softtasche schläft. Und er ist auch so klein und wendig, dass wir in der Stadt super durch die Geschäfte kommen. Ohne den Wagen wären solche Ausflüge zu dritt gar nicht möglich.

Du schaffst das auch! Aber nimm Dir Zeit das alles erst mal zu verdauen.