SST postiv, aber ich bin panisch

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von frau_holle 03.03.10 - 19:55 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich muss es mir von der Seele schreiben:

Ich habe heute mit diesem ZB positiv getestet:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=487300&user_id=690064

Naja, das ist zwar alles andere als ein Traumblatt, aber das wäre eigentlich egal, wenn sich nicht alles so verhalten würde wie bei meiner missed abortion im Dezember:

- Schmierblutung vor NMT
- Test (Clearblue Digital) zeigt nur nach eeewiger Zeit erst das Ergebnis an (bei der letzte SS ist das HCG auch nur eher zögerlich gestiegen)
- Ziehen im Unterleib

Ich konnte mich gar nicht freuen, weil ich die totale PANIK habe, dass alles wieder so läuft wie letztes Mal.

Mein FA sagte mir am Telefon, ich solle in 2 Wochen nochmal testen, wenn der Test dann schnell anschlägt und eine entsprechende Wochenbestimmung angezeigt wird, soll ich mir eien Termin geben lassen.

Mir ist das recht so, weil ich nach der letzten Erfahrung verstanden habe, dass die Natur sowieso ihren Lauf nimmt. Egal ob intakte oder nicht intakt SS, man kann eh noch nichts sehen geschweige denn etwas unternehmen. Ständig zum FA zu laufen wg. HCG, oder um zu sehen, ob Fruchthöhle endlich da ist und dann ob Embryo endlich da ist und dann ob Herzschlag endlich da ist - das hat mich fertiggemacht.

Aber wie soll ich nur die nächste 2 Wochen überstehen, falls ich nicht eine Abbruchblutung bekomme?
Ich möchte es ja positiv sehen, aber wenn es dann wieder nicht klappt tut es so weh!

Danke für's Lesen

holle

Beitrag von 240600 03.03.10 - 20:00 Uhr

Erstmal Herzlichen Glückwunsch und ganz tief durchatmen.
#liebdrueck Aber ich verstehe deine Angst total.
Wenn du beruhigter bist würde ich mir eine 2.Meinung holen oder ins KH. Blutungen kommen zwar öfters vor und bedeuten nicht gleich FG, jedoch ist es eigentlich nicht normal und daher hast du doch das Recht es abklären zu lassen. Dich einfach so da stehen zu lassen und erst in 2 Wochen zu schauen finde ich echt #contra.
Das dich das völlig verrückt macht kann ich nachvollziehen.

Drücke dir gaaanz doll die Daumen

LG Tina

Beitrag von frau_holle 03.03.10 - 20:11 Uhr


Danke, lieb von Dir! Ich werde auf jeden Fall versuchen nicht verrückt zu werden ;-), aber es ist wie beim Hibbeln: Man kann an fast nix anderes denken!
GLG

Beitrag von girasoul 03.03.10 - 20:08 Uhr

süsse kopf hoch! herzlichen glückwunsch! man kann leider immer eine fg erleiden. aber du musst jede schwangerschaft als ganz neue erfahrung sehen! das wird schon. wenn du dich zu verrückt machst dann gehts dem krümmel auch nicht gut.
ach ja, wechsel deinen fa! das ist ja wohl unmöglich!!! wie kann man nur so sitzen gelassen werden. geh morgen einfach ohne termin zu einem. man kommt auf jeden fall dran (auch wenn man warten muss)!
viel glück#klee

Beitrag von frau_holle 03.03.10 - 20:15 Uhr

Ich danke Dir! Ja, ich muss vor allem ruhig bleiben und positiv denken - das bin ich dem Kind schuldig, schließlich versucht es schon zum zweiten Mal auf die Welt zu kommen :-) Ich denke ich muss mich drauf einlassen, und falls ich dann enttäuscht werde muss ich das dann halt eben auch irgendwie wieder wegstecken....
Dir auch viel Glück beim Schwangerwerden!
LG

Beitrag von jessi_hh 03.03.10 - 20:18 Uhr

Hallo Holle,

ich hatte damals auch Schmierblutungen vor NMT und keine weiteren Anzeichen - heute ist das Ergebnis bereits 2 1/2 Jahre alt! #verliebt

Ich bin allerdings gleich nach dem positiven Test zum FA, der nur eine Fruchthöhle feststellen konnte. Wegen der Schmierblutungen (leichte GKS) habe ich dann Utrogest bekommen und bis zur 14. SSW genommen. Fortan hatte ich keine Blutungen mehr und fühlte mich sicher.

Ich kann Dir nur empfehlen, jetzt schon zum FA zu gehen und die Blutwerte checken zu lassen.

Ich wünsche dir viel Glücki un mach Dich nicht so verrückt. Es ist doch sehr selten, dass Frauen zwei FG nacheinander haben!

LG,
Jessi

Beitrag von frau_holle 03.03.10 - 20:32 Uhr

Dankeschön, ja ich hab auch das Gefühle mein Schicksal erfüllt zu haben. 20 % aller Frauen haben mal eine FG - warum sollte ich zwei haben?
Auf der anderen Seite liest man das hier im Forum nicht selten - wobei das sicherlich kein repräsentativer Durchschnitt ist.

Meine Kleine wird übrigens im Juni 2 1/2.

LG, holle