Haushaltshilfe Frage dazu

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nordseeengel1979 03.03.10 - 20:47 Uhr

Hier sind ja "schon-Muttis" vielleicht kann einer mir da ja helfen ?!?

Ich war bei meinem Neurologen und der hat mir gesagt, dass ich für Nach der Geburt eine Haushaltshilfe von der Krankenkasse holen soll...

Ist ja auch schön, nur hab ich ganz vergessen zu fragen wann ich diese beantragen soll #zitter Ich weiss ich könnte den Neurologen anrufen, aber irgendwie sind diese Ärzte schwerer zu erreichen als der Papst :-(

Bevor ich mir die Finger wund wähle, weiss einer von Euch wann ich eine Haushaltshilfe beantragen muss ? Vor der Geburt ? Danach ???

Also eine Woche ist mein Partner zu Hause, danach soll es los gehen...

Die Gründe tun hier nix zur Sache ;-)

Ich hoffe mir kann einer helfen, ich weiss nicht in welchen Forenbereich sonst zu fragen ...

Lg Nordseeengel 36.SSW

Beitrag von schnully25 03.03.10 - 20:55 Uhr

HI du


der arzt der sagt das du ne HH hilfe brauchst füllt dir ein formular aus das dir die kasse zuschickt.Dann muss es nur noch bewilligt werden.

Nach der geburt steht dir für ne woche ne hilfe zu,aber nur wenn dein mann nicht zuhause ist.

Ich hab damals dann von der kasse ne nummer von der diakonie bekommen.Hab dort angerufen und innerhalb von 3 tagen kam jemand.

Beitrag von axaline 03.03.10 - 20:57 Uhr

Besorg Dir jetzt schonmal die Formulare bei der Kasse.
Die muss der Arzt ausfüllen und dann schickst Du das weg. Mach das recht zeitig, weil die Kasse stellt sich da ganzschön an.
Hab das Thema gerade durch !

Gruß Janine

Beitrag von sissikatz72 03.03.10 - 21:00 Uhr

Hallo, bei mir war es so: Krankenkasse anrufen, Antrag anfordern, Doktor muss eine Bescheinigung ausfüllen, das Ganze wieder zur KK und dann kann es losgehen.
Die Haushaltshilfe sollte nicht mit Dir verwandt sein, weil die KK davon ausgeht, das z.B. Deine Schwester Dir aus "Liebe" hilft.
Die KK überweist Dir das Geld und Du zahlst es an die Haushaltshilfe aus.
LG Sissi

Beitrag von nordseeengel1979 03.03.10 - 21:05 Uhr

Dankeschön, also ruf ich dann mal Morgen die KK an :-)

Lieben Dank

Beitrag von estrela69 03.03.10 - 21:05 Uhr

Das würde mich auch mal interessieren. Ich habe zwar keine medizinische Indikation (noch nicht#schwitz), aber schon drei Kinder. Und habe gehört, daß man sich für die Wochenbettzeit eine HH beantragen kann?

Chrissi#klee

Beitrag von nordseeengel1979 03.03.10 - 21:14 Uhr

Ich habe eine medizinische Indikation...

ansonsten würd ich das auch ohne machen, aber mein Arzt will es so und ich bin ja auch froh wenn jemand hilft :-)