Rotaviren: Nebenwirkung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von reddevil3003 03.03.10 - 21:14 Uhr

hallo zusammen.

unser kleiner hat am montag bei der u4 seine impfungen wieder bekommen.

unter anderem auch die 2. rotaviren-impfung. nun hat er durchfall, fieber, schleimhusten.
weiss von euch jemand wie lange diese nebenwirkungen auftreten und ob sie von alleine weggehen?

danke fürs antworten

Beitrag von celi98 03.03.10 - 21:30 Uhr

hallo,

hat er schon seit montag durchfall? dann würde ich morgen noch mal zum arzt gehen.

die tochter meiner freundin ist durch diese impfung an rota erkrankt. das war ziemlich schlimm und hat über drei wochen gedauert, ambulante behandlung im krankenhaus inklusive.

gute besserung

sonja

Beitrag von reddevil3003 03.03.10 - 21:37 Uhr

ne den durchfall hat er erst am dienstag abend bekommen.

wir werden wohl morgen nochmal anrufen wenns nicht besser wird.
waren vorhin sogar schon im kh. aber bei 2h wartezeit minimum und vielen kinder, die die rotze und husten hatten aber fröhlich rum sprangen in der gegend sind wir wieder gegangen. auch weil sie keinen einzigen raum zum stillen frei hatten.


Beitrag von baffy69 04.03.10 - 07:57 Uhr

hallo,

bitte nicht böse sein, aber ich kanns nicht verstehen, wie man sein kind gegen eine krankheit impfen lässt, deren impfnebenwirkung genau die erkrankung beinhaltet, die eigentlich verhindert werden soll! bei durchfall in dem alter ab zum arzt!

liebe grüße und gute besserung!
andrea

Beitrag von charlottemartha 04.03.10 - 08:20 Uhr

Hallo,

also das hatten wir auch. Ich denke, das ging so ca. 4-5 Tage, wurde aber zusehends wieder besser.
Die Ärztin meinte noch, dass es relativ selten sei, dass man durch die RV-Impfe Beschwerden bekommt, aber bei uns hat es immer eindeutig damit zusammen gehangen. Beim ersten Mal lag ich sogar dann noch mit flach.

Zu meiner Vorrednerin: Diese Nebenwirkungen können kommen, müssen aber nicht. Und außerdem: Jede Erkrankung "schult" auch wieder das Immunsystem !

Euch alles Gute und baldige Besserung !

Beitrag von baffy69 04.03.10 - 09:30 Uhr

Zitat: Jede Erkrankung "schult" auch wieder das Immunsystem!

Genau das ist auch der Grund, warum meine Tochter nicht geimpft ist!

Beitrag von celi98 04.03.10 - 10:21 Uhr

hallo,

das ist der beste grund für das impfen, den ich je gehört habe. #rofl

lg sonja

Beitrag von charlottemartha 05.03.10 - 09:27 Uhr

Das sollte kein Grund fürs Impfen sein, da hast Du wohl was falsch verstanden. Es soll doch bitte jeder machen, was er für richtig hält.