Nochmals ne Frage bzgl. Erkältung in der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kim20088 03.03.10 - 22:03 Uhr

Hallo Mädels,

Aaaaalso....mich hats nun echt erwischt....verstopfte Nasennebenhöhlen, Mattigkeit bis jetzt Gott sei dank kein Fieber....

Würdet Ihr beim FA anrufen was Er empfiehlt einzunehmen? Bin eben in der SS besonders vorsichtig #zitter....auch wenn die Apotheker natürlich auch Ahnung haben...höre ich es natürlich ganz gerne von meinem zuständigen Arzt....

Und ich habe von meinem Sohn noch Salin Nasentropfen....ist meines Wissens nur eine kochsalzhaltige Lösung.... Die dürfte ich doch nehmen oder? Wüsste sonst nicht wie ich mit der verstopften Nase nur annähernd etwas Schlaf bekomme.....#schmoll


Freue mich (wie immer ;-)) über Eure Antworten und sage schonmal Vielen dank für eure Hilfe#danke

Lg Kassi 12.SSW#sonne

Beitrag von 19-inaschmidt-82 03.03.10 - 22:05 Uhr

Bei verstopfter Nase hat mir meine Hebi Anisbutter empfohlen.
Ist auch später für das Baby super.

Wünsche dir gute Besserung!

Beitrag von kim20088 03.03.10 - 22:07 Uhr

Danke für die schnelle Antwort.... bekomme ich bestimmt in der Apotheke ne?

Beitrag von bibi22 03.03.10 - 22:07 Uhr

huhu :-)

Mein Patentrezept, gegen Schlafmangel durch Erkältung: "Mund auf und so richtig Schnarchen!" Schließlich soll Männe ja auch was von der SS haben #rofl#rofl

lg bianca
PS: Ja ruf den Arzt an, aber Kochsalzlösung ist erlaubt!

Beitrag von keep.smiling 03.03.10 - 22:10 Uhr

Für die Nasenenebenhöhlen kann man Sinupret nehmen.

Gute Besserung
LGks

Beitrag von jula77 03.03.10 - 22:19 Uhr

Hallo Kassi,

Apotheker sind in der Regel vorsichtiger als Ärzte, um nicht zusagen, manchmal auch ein bissel übervorsichtig.

Salin kannst du auf jeden Fall nehmen. Wenn es gar nicht anders geht, kannst du auch vorm Einschlafen mal normales (hat meine FÄ erlaubt, in Maßen natürlich) oder besser Kindernasenspray (von zwei bis sechs) nehmen, Wirkung ist fast dieselbe.

LG Jule

Beitrag von knuddelwutz 04.03.10 - 12:06 Uhr

Ich hab´s jetzt seit ca. 3 Wochen...

Salin-Nasentropfen kannst du ohne Bedenken jederzeit nehmen.
Dazu nehm ich noch Kindernasenspray ab 2 Jahren. Geht laut meiner FÄ auch ok. Ich nehm es allerdings nur nachts, damit ich wenigstens ein bissel schlafen kann!

Gute Besserung!