Frage an Septembies 2007 !!! Wie viel reden eure kleinen ??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von teani 03.03.10 - 22:19 Uhr

Hallo zusammen ,
ich hoffe ich finde hier noch ein paar september muttis aus dem jah 2007 :-p
wollte mal hören wie es euch geht ???
uns geht es super:-)... alles bestens .... naja auser das mit dem schlafen , das wird wohl nie was... ich habs aufgegeben#schwitz

wollte mal wissen ob eure kleinen schon richtig bzw komplett reden?#schwitz das is ja manchmal richtig unterschiedlich , manche reden mit einem jahr , die anderen er mit 2...
leni hat , wie ihr wisst , alles später angefangen wegen frühchen und so ... reden tut sie viele worte ... meistesn drei silbig ...ab und zu auch mal 4 silbig aber dann auch nur z.b : mama da auto opa. das soll dann heißen das sie ihren opa da hinten im auto gesehen hat . also sie benutzt noch keine worte wie : da ist der opa ... oder wo ist opa. sowas sagt sie noch nicht. sie kann aber auch schwerere worte wie z.b. tschüss , fisch , schluss ...
nun hab ich meinen kleinen neffen , der ist 3 monate jünger und kein früchen aber ich merke das er sie bald mit dem reden überhaolt hat#schwitz. sollte ich mir da sorgen machen ? ich mein ich bin voll und ganz mit meiner kleinen zufrieden. übe öfters mit ihr , wenn man bücher anschaut , und erkläre ihr immer alles , wie man es halt macht . ich denke sie redet richtig wenn sie es will. das wichtigste , finde ich , ist das sie mich komplett versteht.egal wie oder was ich sage. sie versteht alles. und das, find ich , ist ja wichtiger bzw. schöner.
mhh nun is sie 2,5 jahre. meint ihr es dauert noch lange?

lg teani mit klein engel leni-Sophie 24.09.2007

Beitrag von irish.cream 03.03.10 - 22:39 Uhr

Hi teani,

Brian (Nov 2007) ist auch ein Frühchen gewesen - und was soll ich dir sagen: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold :-p
Ich mein, er redet den ganzen Tag und hält nie den Mund ABER meist kommt nur quauderwelsch bei rum :-(
Er spricht ca. 70-80 Wörter - davon aber vieles für Außenstehende nicht ersichtlich: zB "Miefmauf" für Käsemauken oder "Ajono" für Joghurt, aber "Tschüß bis später" oder "Mama warte doch" klappt einwandfrei #kratz

Sein bester Freund - 4 Wochen jünger, termingerecht geboren - spricht perfekt, wie wir Erwachsenen auch! #schmoll

Dafür ist Brian (bei 31+5 geboren) motorisch seinem Alter weit voraus - die Kleinen konzentrieren sich halt eben nur auf einen "Zweig" :-D da kann ich dann darüber hinweg sehen, dass Brian überhaupt erst kurz nach seinem 2ten Geburtstag angefangen hat zu sprechen...
dafür klettert er wie ein Weltmeister, zieht sich alleine an und aus, schließt Türen auf und zu, das logische Denken ist top entwickelt, kann Konsequenzen seiner Taten abschätzen und geht auf die Toilette...

mach dir keinen Kopf - das wird schon noch!
Bis jetzt hat ja wohl noch jedes Kindchen sprechen gelernt ;-)

Grüße
ic mit Brian (2)

Beitrag von butler 04.03.10 - 06:26 Uhr

Hallo teani,
Süße kleine Püppi deine Maus,
Mein Zwerg spricht viel aber davon auch sehr viel undeutlich.
die schlimmsten Sachen:
- dadelhater--> Gabelstabler
- Mioelle---> Mikrowelle
Ansonsten ist er ein sehr einnehmendes Wesen, liebevoll gegenüber Tieren und seinem Neffen, klettert überall rum und kann wenn man mal zum Arzt muß die Praxis so zusammenschreien das jeder denkt das Kind wird misshandelt.
jedes Kind ist anders meine große hat sehr deutlich gesprochen in dem Alter, mein mittlerer genauso wie Zeno. Im Vergleich mit den Dorfkindern die ungefähr genauso jung sind liegt er im mittel. Einige plappern sehr deutlich und andere noch weniger
LG. Sandy

Beitrag von zoora2812 04.03.10 - 09:09 Uhr

Hallo,

also Emilia *03.09.2007 redet eigentlich ziemlich gut. Aber noch nicht so wie ein Erwachsener. Sie hat Probleme mit manchen Buchstaben (L, R z.B., es ist aber schon besser geworden...) wobei ich denke, das es auch daran liegt dass sie oben das Lippenbändchen eigentlich durchtrennt haben müste, aber der Kia meint das geht schon so #kratz

Sie redet z.B. so: Gleich Oma G. gehen? Nicht: Gehen wir gleich zur Oma G?

Halt noch nicht perfekt, dafür aber wie ein Wasserfall. Und sie fängt jetzt an Geschichten zu erzählen, oder erfindet irgendwas, wie z.B. gestern hat sie immer von einer Kuh erzählt, die sich versteckt oder am Himmel hin und her läuft #rofl. Heute morgen hat sie mir erzählt: Ich glaube, Papa neue Toiletten kaufen gehen möchte, große und Kleine, ja! #rofl Ich weiss nicht wie sie drauf kommt...

Sehr süß im Moment, ich glaube so eine Zeit kriegen wir nie wieder #schein

LG

Beitrag von karupsel 04.03.10 - 09:20 Uhr

Hallo Teani,

mein Kleiner war auch ein Frühchen, 26.09.2007 bei 36+1 (1950g 44cm). Er hat bis letztes Jahr Dezember immer nur einzelne Wörter gesagt und dann mit einmal kurz vor Weihnachten fing er an mehr zu erzählen. Jetzt plappert er alles nach, was wir sagen. Ist besonders lustig beim Autofahren, wenn Mama oder Papa sich aufregen... #kratz
Ansonsten erzählt er auch schon in kleinen Sätzen wie "nicht Toilette gehen" oder "Frühstück Weißbrot essen", also ähnlich wie bei Dir.
Ich muss aber auch sagen, dass mein Neffe, der kein Frühchen war, mit 2,5 Jahren bei weitem nicht so gut gesprochen hat wie unser Kleiner.

Wichtig ist doch, dass sie uns verstehen und wir sie!

LG Katja

Beitrag von 1und1macht3 04.03.10 - 11:01 Uhr

Hallöchen!

Das mit dem Schlafen liegt wohl am Geburtsmonat ;-) Carina schläft auch nicht richtig, es gibt mal gute Phasen, d.h. sie waycht "nur" 2x auf #gaehn
Ist deine Kurze zufällig auch spät gelaufen? Carina erst mit 18 Monaten ...
Aber dafür funktioniert das Sprechen sehr gut, sie brabbelt schon seit sie 7 Monate alt ist ununterbrochen und heute kann man sogar (fast) alles verstehen!
Klar, es kommen mal Worte, die ich auch nach mehrmaligem Nachfragen nicht verstehe, aber das meiste ist gut verständlich.
Der längste Satz, den sie sagt ist: Mama, weißt du wie heute Tag wird" - zumindest verstehe ich es so, aber aus der Situation heraus weiß ich nicht so genau, was sie wirklich meint #kratz
Verstehen tut sie denke ich auch alles, aber sie stellt sich oft stur, aber das ist ja normal.

LG

Beitrag von cami_79 04.03.10 - 12:43 Uhr

Hi,

unser Großer ist am 02.09.2007 geboren und spricht in vollen Sätzen seit ca. 1 Monat. Dafür hat er aber erst mit 18 Monaten das Laufen angefangen und springt und rennt noch sehr "eierig".
So ist das eben - total unterschiedlich ;-)

Solange der KIA zufrieden ist würd ich mir keine Sorgen machen und der schaut ja gewiss nach dem korr. Alter oder?

LG C

Beitrag von salo81 04.03.10 - 13:09 Uhr

Huhu,

Flora war ne Woche überm Termin (aber das tut hier nichts zur Sache).
Sie redet wie eine Erwachsene, schon länger.
Ich staune immer wieder, was sie so sagt.
In der Weihnachtszeit konnte sie ganz plötzlich ein (erzgebirgisches) Weihnachtslied auswendig - Refrain und 2 Strophen.

Morgens sagt sie zum Papa: Geh in die Kammer (Schlafzimmer) und zieh dich an, aber zacki!
Du brauchst eine Hose, komm ich geb dir eine Hose, Papa.

Lg
Salo