Androgene Störung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mitra84 03.03.10 - 22:50 Uhr

Wer hat ebenfalls eine androgene Störung und kennt sich damit aus?
Kann sich das ändern/legen? wie ist das mit der Chance schwanger zu werden?
Was tut ihr dagegen?oder nehmt dagegen?

LG
eure Mitra84#stern

Beitrag von temme 03.03.10 - 23:22 Uhr

was meinste du mit androgener stoerung? androgener haarausfall?
lg cindy

Beitrag von mitra84 03.03.10 - 23:26 Uhr

zuviele männliche Hormone im Blut! Dadurch bereits Haarausfall, Akneähnliche Pickelbildung.... mehr zum Glück bislang noch nicht *dreimalaufholzklopfend*

Habe die Pille verschrieben bekommen und entsprechende Instruktionen von FA bzgl. Kiwu!#heul Bin nicht gerade begeistert....

Beitrag von temme 03.03.10 - 23:35 Uhr

laut aerzten hab ich auch androgener haarausfall. in meiner schwangerschaft waren meine haare aber ganz toll. danach hats aber wieder angefangen. red doch mal mit deinem frauenarzt. der kann dir bestimmt mehr sagen. ich hab jetzt die pille abgesetzt letzten monat, und kann noch keine veraenderung feststellen.

Beitrag von mitra84 04.03.10 - 20:06 Uhr

Mein FA meint, ich müsse die Pille solange nehmen, bis wir uns sicher sind, dass wir jetzt Nachwuchs haben wollen und dann müsse ich versuchen in den ersten 3 Monaten nach absetzen der Pille schwanger zu werden!!! Ansonsten gäbs wohl ein paar Probleme und auf natürlichem Wege wäre es schwierig.... #heul:-[

Meinst du es hört irgendwann auch wieder auf...

Jedenfalls vielen Dank für deine Antworten!! #danke