Wer hat Erfahrungen mit Psychotherapien?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sandy_76 03.03.10 - 23:55 Uhr

Hallo da draußen!

Wer kann mir sagen, wie eine Psychotherapie - Gesprächtstherapie - ausschaut?

Ich merke, dass ich meine Vergangenheit aufarbeiten muss. Aber was passiert genau bei diesem Vorgang????

Als Scheidungskind merke ich, dass ich leider unter Verlustangst leide und mich keiner wirklichen Beziehung nähern kann. Ich habe den Traum einer eigenen Familie, kann diesen aber nicht realisieren, weil ich Männer zu sehr einenge. Diese ergreifen dann selbstverständlich irgendwann die Flucht.

Jetzt bin ich bereit für solch eine Therapie, würde aber gerne wissen, was mich erwartet.

Danke für jede Info!

LG,

Sandy_76

Beitrag von butler 04.03.10 - 06:47 Uhr

Hallo Sandy,
Mein Sohn hat ja Einzeltherapie seit einiger zeit.
Davor hatte ich ein paar Termine wegen Ihm. Also Du brauchst keine Angst zu haben. Ihr sprecht behutsam über die Sachen die Du aufarbeiten möchtest. Du wirst sehen das Du selber auf die Lösung kommst durch die Psycholog. Hilfe die Dir gegeben wird. Erwarte keine Wunder es dauert aber es lohnt sich
LG. Sandy

Beitrag von wolli-andi 04.03.10 - 08:20 Uhr

guten morgen sandy!!

es gibt verschiedene formen der psychotherapie.
eine therapiestunde dauert in der regel 50 min.

bei der psychoanalyse hat man meistens mehrmals
in der woche thermine. die psychoanalyse ist sehr
umfangreich. es wird zb. jeder gedanke im jetzt
und auch aus der vergangenheit auseinander
gepfückt und besprochen.

die tiefenpsychologisch fundierte psychotherapie
hat ein bißchen was von der analyse. ist jedoch
nicht ganz so umfangreich. sie dauert bei einem
termin pro wochen ca. zwei jahre.

dann gibt es noch die verhaltenstherapie.
( es gibt noch mehr therapien zb. körpertherapie
gruppentherapie, gestaltungstherapie, welche
aber von ambulanten therapeuten eher weniger
angeboten werden. ) in der verhaltenstherapie
wird zb. versucht dein verhalten in bestimmten
situationen zu ändern und neu zu erlernen.

die erklärungen habe ich einwenig kurz gehalten,
weil ich finde, du solltest ohne vorurteile in die therapie gehen. ich finde es super, daß du schon erkannt hast,
daß du bei dir was aufarbeiten willst.

du hast erst mal 5 stunden bei einem therapeuten,
wo du gucken kannst ob die chemie zwischen euch
stimmt. wenn du ein gutes gefühl hast, kann der therapeut nach diesen 5 probe stunden eine
therapie bei deiner krankenkasse beantragen.

zb. beispiel sprichst du in der therapie die probleme,
die du geschrieben hast an und du erarbeitest mit dem thra. deine probleme und wie und warum du so fühlst
und denkst.

ich weiß nicht, ob ich dir helfen konnte, drücke dir aber ganz fest die daumen für die therapie, oder erstmal dafür, saß du einen guten threra. findest.

es kann auch sein, daß du noch ein bissel warten mußt,
bis du einen termin bekommst.

liebe grüße wolli-andi

Beitrag von rosali25 04.03.10 - 09:41 Uhr

Wenn du dich auf die Suche nach einem Therapeuten machst, achte bitte auf die exakte Bezeichnung "Psychologischer Psychotherapeut".

Alles Gute #klee
Gruß Lena