Endlich über Ex hinweg. Anwalt hilft. Bitte Meinungen!

Archiv des urbia-Forums Forum für Väter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Forum für Väter

Ob ihr gerade Vätermonate nehmt, werdender Vater seid oder einfach eine engagierte Vaterrolle einnehmt: Hier ist der Platz für männerspezifische Fragen und Probleme. Mütter sind in dieser Rubrik als antwortende Gäste willkommen. Neu: Unser Newsletter für werdende Väter.

Beitrag von heavendragon 04.03.10 - 01:55 Uhr

;-)Hallo ihr Lieben.

Also wie ihr ja alle wisst will meine Ex mich nicht an der Schwangerschaft teilhaben lassen. Sie hat jeglichen Kontakt abgebrochen, mich aus allen Freundschaftslisten gelöscht, sich ne neue Handynummer besorgt und auf Nachrichten wie Email oder Nachrichten aufm AB antwortet sie auch nicht. Habe oft versucht (Nachdem ich sie wirklich völlig inruhe gelassen hatte) wieder soweit Kontakt aufzubauen, damit man wenigsten darüber reden kann wie es mit dem Kind (Sie ist in der 14. Woche) weitergehen soll.

Aber nichts. Immernoch keine Reaktion. Sie hat schon ein Kind von einem anderen Typen. Bei dem hatt sie es damals genauso gemacht. Jetzt denkt sie sich wohl das sie es diesmal wieder genuaso machen kann, denn beim 1. Kind hats ja auch super alleine funktioniert!

Tja ich kann da nicht viel machen. Ich lass sie ihr Ding durchziehen und sie soll glücklich werden. Habe jedenfalls die Vaterschaft nicht anerkannt. Einerseits weil sie mich warscheinlich wärend unsere Beziehung betrogen hat mit einem Sven, sie früher mal als Nutte gearbeitet hat und ich nicht weiss ob sie es weiter gemacht hat (habe mich des Öfteren gefragt wie sich ein Hartz4 Empfänger soviel leisten kann wie sie es tat) und der letzte Grund ist, weil ich keine Beziehung zu diesem Kind aufbauen werden kann, da ich die gesammte Schwangerschaft nicht miterleben durfte!

Was auch der Hammer ist, ist das sie noch Sachen von mir hat und nicht rausgeben will (Ein Kinderreisebett, ein PS2 Spiel und 30 €). Diese Sachen habe ich nun per Anwalt eingeklagt. Lasse mir doch nicht alles gefallen. Habe es echt im Lieben und Guten versucht aber sie stellt auf Stuhr. Dann muss sie halt auch mit den Konsequenzen leben können.

Habe also in letzter Zeit echt viel mitgemacht. War teilweise echt am Boden. Aber seit ca. 2 Wochen geht es mir wieder viel besser! Denke nicht mehr an sie (jedenfalls nicht in dem Sinne das ich sie vermisse), auf der Arbeit gehts vorran (bin nu Betriebsratsmitglied ^^) und endlich kann ich mich mit meinen Freunden treffen! Es ist sogar eine dabei die echt schnuckelig is und wir wollen uns nu öfter treffen. Vielleicht kann da ja mehr drauß werden. ^^

Was haltet ihr denn davon? Habbt ihr auch schon solche Sachen durchgemacht?

Wir Männer müssen zusammenhalten!! ^^

So wünsch euch noch ne wunderschöne gute Nacht und hoffe Morgen viele Antworten zu lesen! (Sorry wenn ich mich oft verschrieben habe aber es is nu so spät das meine Augen fast zufallen und ich nicht korregieren kann was ich da so geschrieben habe)

Beitrag von karna.dalilah 04.03.10 - 08:24 Uhr

Hallo,

in der 14. Woche ist es aber noch reichlich zu früh eine Vaterschaftsanerkennung zu machen.
Wenn du dir unsicher bist wegen der Vaterschaft, dann veranlasse doch einen Vaterschaftstest nach derGeburt des Kindes.
Dann bist du auf der sicheren Seite.

so wie du deine Ex hier durch den Dreck schleifst, läßt das auf einige wenig edle Eigenschaften von dir schließen.
Da tut sie gut dran, dich aus ihrem Leben zu lassen.
Das mit dem Kind müßt ihr dann zu gegebener Zeit vernünftig regeln

Das mit dem Anwalt ist doch absoluter Kinderkram.
Streitwert ca 100 Euro und dazu einen Anwalt?
Da sind die Anwaltskosten höher als der Streitwert.
Du willst einen Fuss in ihre Tür bekommen und ihr wehtun, wie sie es mit dir getan hat.
Man mach da weiter, wo du so gut angefangen hast.
Leb dein Leben, lerne Menschen kennen und und und

Das du keine Beziehung zudem Kind aufbauen kannst, weil sie dich an der Schwangerschaft nicht teilnehmen läßt ist ja echt Schwachfug.
Mein Mann hat zu unserem Strolch auch eine Beziehung obwohl er die SS und Geburt nicht miterlebt hat und es geht einigen Vä5tern ähnlich.
Sieh zu das du nach der Geburt gut Kontakt zu dem Kind bekommst und fertig

Beitrag von heavendragon 04.03.10 - 08:40 Uhr

Hmm das eine frau nun so antwortet war mir klar. Wieso heißt es denn forum für väter? Komisch. Und so wie sie mit mir umgegangen ist, ist es kein wunder das ich so über sie rede. Bezüglich des streitwertes ist es doch egal! Es geht da ums prinzip! Es sind meine sachen und die hat sie nicht einzubehalten! Und mach mir keine vorwürfe. Ich habe alles versucht um kontakt zu haben. Aber wenn madam nicht will und kindergarten spielen mwill kann ich da auch nichts machen.

Beitrag von petra1982 04.03.10 - 10:38 Uhr

#klatsch

Und wer leidet mal wieder? Das Kind das dich und sie als Eltern haben muss. Ihr seid das beste Vorzeige Model für mein Thema in Alleinerziehend. Ihr werdet euch über das Kind versuchen eins reinzudrücken

Beitrag von errik 04.03.10 - 11:06 Uhr

Hi,

ich bin ein Mann und hätte nicht viel anders geantwortet.

Doch: Ich hätte zuerst gefragt, ob Du ein Fake bist, denn soviele Reizthemen auf einem Haufen sind selten.

So long,
Errik

Beitrag von michi0512 04.03.10 - 09:09 Uhr

in der 14. Woche ist es aber noch reichlich zu früh eine Vaterschaftsanerkennung zu machen.


wieso dass denn? wir haben das damals auch recht früh gemacht.

was den rest deines postings angeht: er hat es nach seinem empfinden geschildert. und ja, er hat auch ein recht seinen kram wieder zu bekommen. und wenn sie es ihm nicht geben will - soll er es ihr schenken?

manchmal gehts einfach ums prinzip!

Beitrag von karna.dalilah 04.03.10 - 14:18 Uhr

Ich habe geschildert, wie sein Text bei mir ankommt.
Wenn er denn wirklich drüberweg sei und sein Leben lebt und die Frau ihm nun egal ist, dann würde ich persönlich nicht mehr Geld für eine Sache ausgeben, als sie es Wert ist.
Zumal sich solche Sachen ewig in die Länge ziehen kann und er letztendlich durchaus mit leeren Händen da stehen kann.
Wenn nämlich die Gegenseite behauptet, dass seien Geschenke gewesen, sie seien nicht in ihrem Besitz usw.
Und was hätte er erreicht? Viele Kosten, viel Ärger beiderseits und am Ende hat er nichts erreicht außer das die Frau noch schlechter auf ihn zu sprechen ist.
Soll er doch lieber noch paar Wochen warten bis die Wogen sichgeglättet haben.
Die Frau will nichts mit ihm zu tun haben, aber das will er nicht wahrhaben.
Auch wenn es um das Prinzip geht, sollte man sich fragen ob der Aufwand und die Folgen im Verhältnis zum Nutzen stehen.

Beitrag von krypa 04.03.10 - 10:59 Uhr

Hallo karna.dalilah,

wo ''schleift er sie denn durch den Dreck''?

Natürlich fängt eine Beziehung zum Kind schon in der Schwangerschaft an.

Womit sollte er ihr denn 'weh tun'?

Also...



MfG krypa

Beitrag von krypa 04.03.10 - 11:06 Uhr

Hallo karna.dalilah,

.....die Tatsache, dass sie ihm seine Sachen nicht rausrücken will, wirft doch ein besonderes Licht auf sie, da braucht niemand ''mit Dreck zu werfen'', das macht sie doch schon selbst indem sie sich mit der Aneignung fremden Eigentums selber besudelt, nicht wahr?


MfG krypa

Beitrag von karna.dalilah 04.03.10 - 14:28 Uhr

Hallo krypa,

die Tatsache dass er sie Nutte betitelt und dies hier öffentlich macht ist schon ein in den Dreck ziehen.
In der Beziehung war es offensichtlich kein Grund sie öffentlich anzuprangern. Jetzt wo sie die Trennung herbei geführt hat, wird mit Dreck geworfen.
Da sollte dein analytischer Verstand dir schon sagen, das der nette Herr auf eotionalem "Rachefeldzug" ist.
Das die Frau nicht ganz ohne sein wird, kann ich schon glauben.
Sie könnte sicher Wege wählen, ihm sein Eigentum zukommen zu lassen, ohne das sie ihn Treffen muss.
Die Gründe kennt nur sie.
Was seinen Weg über einen RA betrifft, würde ich den Aufwand unddie Kosten nicht aufbringen wollen.
Am Ende kann er gut ohne die Sachen mit einer Menge Kosten dastehen....
Recht hat nun mal nicht immer der recht hat, sondern der es bekommt

Grüße
Karna

Beitrag von petra1982 04.03.10 - 14:54 Uhr

wo hat er sie denn als nutte betitelt?

die zwei sind nicht mal reif genug eine beziehung zu beenden ich bezweifel das sie einen Umgang normal regeln können wenn das kind denn mal da ist

Beitrag von karna.dalilah 04.03.10 - 15:02 Uhr

"...Einerseits weil sie mich warscheinlich wärend unsere Beziehung betrogen hat mit einem Sven, sie früher mal als Nutte gearbeitet hat und ich nicht weiss ob sie es weiter gemacht hat ..."

du hast Recht, bei den zweien kann einem das Kind leid tun.

Beitrag von petra1982 04.03.10 - 15:11 Uhr

Gut sie hat als prostituierte gearbeitet :-) er ist jung und naiv :-)

ja mir tut das kind jetzt schon leid......da ich ahne wie das alles endet

Beitrag von heavendragon 04.03.10 - 15:58 Uhr

Ja ihr habt recht. Habe sie so bezeichnet weil es die wahrheit ist. Hätte auch nett prostitoirte schreiben können. Und es war in der beziehung kein problem weil ich ihr vertraut hatte das sie es nicht mehr tut. Also is es keine beleidigung sondern eine tatsache.

Beitrag von karna.dalilah 04.03.10 - 16:14 Uhr

Ja nun sieh dir die Fakten an:
sie hat sich etschieden nichts mehr mit dir zu tun haben zu wollen- muss sie auch nicht zumindest bis nach der Geburt des Kindes.
Auch wenn du es gerne anders gehandhabt hättest, mußt du es akzeptieren.
Ihr werdet durch das Kind immer verbunden sein. Sieh zu dass ihr euch eine Elternebene erschafft, auf der ihr gut kommunizieren könnt. Schafft ihr das nicht- kann einem euer Kind schon jetzt leid tun.
Denke dran du und deine Ex habt Rechte und Plichten dem Kind gegenüber. Manchmal heißt es dem Kind zuliebe mal nachzugeben und großherzig zu sein- auf beiden Seiten!!!

Beitrag von heavendragon 04.03.10 - 17:01 Uhr

Hmm ja. Ich akzeptiere das ja auch. Ich lasse sie ja zufrieden. Ich hätte es natürlich gerne anders gehabt. Und ob sie dann bereit wäre wenigstens ein elterliches verhältnus zu haben bezweifle ich. Und das ganze natürlich auch nur unter dem punkt das es wirklich mein kind is.

Beitrag von beluleleba 04.03.10 - 12:30 Uhr

***



Beitrag von manavgat 04.03.10 - 12:37 Uhr

Danke für diese Worte.

LG

Manavgat

Beitrag von beluleleba 04.03.10 - 12:51 Uhr

Was hat dich aufgehalten? ;-)

Beitrag von manavgat 04.03.10 - 13:06 Uhr

nichts, Du warst nur schneller...

LG #kuss

Manavgat

Beitrag von heavendragon 04.03.10 - 12:40 Uhr

Es geht hier nicht um abrechnung. Sondern darum das sie sich mega scheiße verhält und ob es anderen auch so ergangen ist. Und traurig das auch du anscheinend nicht sehr reif scheinst wenn du in deinem beitrag beleidigend wirst. Sorry aber das is echt unterste schublade.

Beitrag von beluleleba 04.03.10 - 12:48 Uhr

Du redest von Reife, Kind? #rofl
Deine Dummheit kennt scheinbar keine Grenzen und das Nichtmerken deinerseits mit dummdreister Aggression und pseudo-klugen Sprüchen macht dich nur lächerlich.
Eine Schande für unsere Geschlecht bist du - mehr nicht!

Beitrag von heavendragon 04.03.10 - 12:50 Uhr

Naja auf so ein niveau muss ich mich nicht runter lassen. Beleidiege du mal weiter und freu dich. Trägst nichts zum thema bei. Aber naja.

Beitrag von beluleleba 04.03.10 - 12:53 Uhr

Ne ich kann auch nichts zu diesem Thema beitragen, weil ich damit keine Erfahrung habe. Ich pflege ERWACHSEN mit meinen Mitmenschen umzugehen und meinen Verstand zu benutzen.

Verstand: steht im Duden unter V ( Vogel Vau )- ich meine das Wort Niveau hast du dort ja auch gefunden-wenigstens dort.

Beitrag von heavendragon 04.03.10 - 13:44 Uhr

Naja dann schreib doch nichts wenn du nichts beitragen kannst. Dann benutz doch deinen verstand ( hast du ja anscheinend in deinem fremdwörterduden gefunden). Also schönentag dir noch.