Urlaub mit einem Kind über einem Jahr

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 1980jamie 04.03.10 - 07:56 Uhr

Guten Morgen zusammen

Also wie oben schon geschrieben möchten wir im Sommer in den Urlaub.

Mein Sohn ist dann 1 Jahr und 4 Monate alt hat jemand erfahrung damit?

Wir wollen für zwei Wochen in die Türkei.

Wie sieht das mit Essen aus brauch ich da noch Gläschen und Brei oder nicht bin mir echt net sicher.

Wäre über hilfreiche Ratschläge dankbar


LG Jamie und Julian :-)

Beitrag von kathrincat 04.03.10 - 08:10 Uhr

eigenen sitz mitbuchen und geeigneten kindersitz der zugelassen und bestädigt ist mitnehmen, alles andere ist lebensgefährlich. ob ihr noch gläschen braucht hängt vom kind ab, unsere hat da alles mitgegessen. allerdings würd ich keine 2 wochen strandurlaub mit so einen kleinen kind machen. auch fände ich die türkei zu warm in der jahreszeit. wir sind immer wo hin, wo man sich was anschaun kann, viele tagesausflüge machen kann und wasser hat für ein tag faul sein.

Beitrag von melle_20 04.03.10 - 08:21 Uhr

Hey...

also wir waren mit der grossen auch im Sommerurlaub...

Halt eben nicht den ganzen tag am Strand oder so...Auch wegen der Sonne usw...wegen den 14Tagen würde ich mir keine Gedanen machen...

Glässchen das kommt aufs kind an.Emily hat mot 11Monaten alles vom Tisch mitgegessen.Aber das kommt aufs Kind an...

Allerdings bruachst du für den Flieger einen MaxiCosi oder einen Babyschale eben die Flugtauglich ist, manche fluggeselschafften haben aber auch selbst solche schalen die man ganz vorne einhängen kann..Am besten nachfragen wie und was...

Wir gehen jetzt ende Mai mitdem kleinen er ist dann knapp 7monate auch in Urlaub..Waruma auch nich ;)

LG Melanie mit Emily 5j und Jeremy 4moante

Beitrag von brille09 04.03.10 - 13:53 Uhr

Puh, ich kann mir das mit Flughafen, Fliegen, Transfer, usw. wahnsinnig stressig vorstellen, v.a. mit dem ganzen "Babygepäck". Und am Urlaubsort ist man ja auch auf den Tagesablauf im Hotel angewiesen. Dann die kleinen Zimmer und so! Brr! Das wär nichts für mich, v.a. mit nem Kleinkind, aber ich bin sowieso kein Typ für Pauschalreisen. Ich würd lieber mit dem Auto nach Norditalien an die Adria oder Toskana (also, falls ihr nicht im äußersten Norden wohnt) und ich selber würd mit dem Wohnwagen fahren oder halt FeWo/Mobilheim auf nem Campingplatz. Da kannst du immer raus, den ganzen Platz mit nutzen, kannst dich selbst verpflegen oder ins Restaurant, je nachdem wie du willst. Aber dem Kleinen eben auch mal das Leibgericht zaubern. Und du hast ein Auto, kannst also schnell mal zum Supermarkt (und z.B. die Gläschen kaufen) oder zur Not zum Arzt oder Apotheke. Und wenns nimmer geht, weil der Kleine krank ist oder so, fährst einfach wieder heim (also bei uns geht das, weil wir selber nen Wowa haben und deshalb nichts buchen müssen).