Rückgaberecht Drucker?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von violinista 04.03.10 - 09:23 Uhr

Hallo an euch alle,
wir haben vor 1,5 Wochen einen Epson sx110 Drucker-Scanner-Kopierer gekauft. Nun ist es so, dass wir nicht mal 50 Seiten gedruckt haben, schon ist die schwarze Tintenpatrone leer! Daraufhin haben wir im Internet gesurft und entdeckt, dass das wohl ein übliches Problem mit diesem Drucker ist. Heißt: der Drucker frisst unendlich Tinte!!!

Jetzt ist der Drucker ja nicht defekt oder so, sondern hat einfach an sich ein Problem.
gibt es die Möglichkeit, den Drucker wieder beim Händler zurück zu geben? Muss der Händler das Gerät zurück nehmen? Denn so einen Tintenfresser kann ich hier echt nicht gebrauchen! Schade ums Geld!

viele liebe Grüße, Violinista

Beitrag von zwiebelchen1977 04.03.10 - 09:26 Uhr

Hallo

Nein, du hast KEIN Recht auf Rückgabe. Das Gerät funktioniert ja. Und man erkundigt sich eigentlich vorher, wieviel er an Tinte frisst.

Beim nächsten al vorher informieren. Hinterher habt ihr das ja auch getan.

Bianca

Beitrag von marion2 04.03.10 - 09:29 Uhr

Hallo,

pack das Ding ein und geh zum Händler. Versuch zu verhandeln.

Oder:

Erkundige dich, wo du die Patrone günstig auffüllen lassen kannst.

LG Marion

Beitrag von sandy_1 04.03.10 - 09:32 Uhr

Hallo,

glaube auch nicht das Du ein Recht hast, den jetzt umzutauschen, weil er eben nicht so "sparsam" ist. Da man sich da vorher erkundigen müßte.

Anderseits wenn es die erste Patrone, sprich die vom Hersteller zum Anfang war, dann kann das gut sein. Denn die ersten mitgelieferten Patronen sind wohl alle immer weniger befüllt.
So wurde uns das immer bei jedem Druckerkauf gesagt. Die neuen original gekauften und befüllten Patronen halten länger.

Wir kaufen für unseren Billig Drucker die Patronen übers Internet, kommt uns viel günstiger.

Lg, Sandra

Beitrag von bezzi 04.03.10 - 09:59 Uhr

Normalerweise ist das kein Grund, das Gerät zurückzugeben.

DIe ersten Patronen sind oft nur zum Testen. Die richtigen halten dann länger. Außerdem kann man sie auch meistens nachfüllen (lassen) das ist dann erheblich billiger als ein Neukauf.

Beitrag von crashsa 04.03.10 - 10:42 Uhr

Hi violinista!!

Die Patrone im Gerät ist nur eine Testpatrone, die ist nicht mal 1/3 gefüllt. Die neugekaufte hält dann länger.

LG

crashsa

Beitrag von vwpassat 04.03.10 - 11:01 Uhr

Schau mal hier, ich drucke seit Jahren gewerblich (also recht viel) nur mit Epson-Geräten, billiger gehts nicht:

http://cgi.ebay.de/12-f-Epson-SX400-SX600FW-SX205-SX209-SX215-SX110-SX415_W0QQitemZ120516993089QQcmdZViewItemQQptZDE_Elektronik_Computer_Computer_Druckerpatronen?hash=item1c0f5f6041

Beitrag von martina129 04.03.10 - 12:34 Uhr

Hallo,

soweit ich weiß sind die ersten Patronen immer ratzfatz leer, weil der Druckkopf ja auch wenn neu noch leer...

aber obs wirklich so ist ?!?!

Gruß Martina

Beitrag von swiffer80 04.03.10 - 16:05 Uhr

Hallo ich komme aus der Branche,ja das ist normal und sollte im VK Gespräch erwähnt werden, dass nur ein Starter Set an Patronen drin ist,geh und kauf die die kompatiblen ,viel billiger als das Original und gleiches Ergebnis.
VG