Was kochen, wenn Maus (13,5 Monate) nicht wirklich ißt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meak07 04.03.10 - 10:10 Uhr

Hallo Mädels,

vorab: die KIÄ weiß, dass meine Maus noch voll gestillt wird. Sie mag einfach nicht essen. Ich soll ihr halt immer vom Familientisch mit anbieten. Mach ich auch.

Sie mag nicht mit dem Löffel gefüttert werden. Es nützt also nix, wenn ich ihr Milchreis oder Breie koche (Das kappiert meine Mutter irgendwie nie. Jedesmal die selbe Rede: koch ihr doch mal Brei #gaehn).


Brausche mal einige Rezeptideen von euch.
Sollte etwas sein, was sie auch in die Hand nehmen kann.


LG Mel

Beitrag von murmel72 04.03.10 - 10:15 Uhr

Hallo,

was soll den ein Kind von 13,5 Monaten mit Brei? #kratz

Kann sie denn nicht selber essen... wenigstens ansatzweise? Vielleicht macht ihr das Essen mehr Spass, wenn sie selber den Loeffel halten darf.
Ansonsten drueck ihr ne Gabel in die Hand :-)

Isst sie denn Nudeln, Eintopf, normale Sachen eben? Du brauchst in dem Alter keine "Babynahrung" mehr zu kochen.

Gruss
Murmel

Beitrag von lisasimpson 04.03.10 - 10:16 Uhr

hallo

ich habe gelernst, daß man alles in die hand nehmen kann:)
mein kleiner wollte wauch keinen brei- die phase haben wir fast vollständig übersprungen.
er hat schon sehr früh alles an rohem oder gekochtem gemüse (karotten, kohlrabi,..), an obst in stückchen geschnitten, kartoffeln, nudeln,... gegessen.
hat alels einfach in streifen geschnitten, evtl. gekocht und dann zum selberessen hingelegt.

eigentlich kann man da wirklich alles machen (selbst reis geht mit der hand:) mit ca 13 monaten hat er dann angefangen selsbt mit dem löffel zu essen-. abe dann hat er eigentlich alles gegessen
lisasimpson

Beitrag von cludevb 04.03.10 - 10:33 Uhr

Hi!

??? Ganz einfach, koch Kartoffeln und irgendein Gemüse mit Fisch (Beispiel)... weich kochen, in Stücke schneiden und in nem Teller vor sie hinstellen... und sie machen lassen!

Mein Zwerg will schon seit Wochen keinen Brei mehr - sei es stückig oder nicht - er isst (fast) immer vom Tisch mit wie oben beschrieben ;-)

In dem Alter müssens keine Breie mehr sein ;-)

LG Clude, Lukas (3) und Michel (10 Mon)

Beitrag von enni12 04.03.10 - 10:38 Uhr

Hallo,

versuch es zur Gewöhnung mal mit gekochten Nudeln und bissl Käse in Streifen zum mit der Hand essen :-)
Das haben meine Beiden schon immer geliebt :-)

LG und viel Erfolg

Dani

Beitrag von meak07 04.03.10 - 10:45 Uhr

Brötchen und Nudeln liebt sie.

Aber sie schluckt nix runter. Gestern abend hat sie glaube ich "aus versehen" eine Nudel geschluckt :-D.


Breie bekommt sie nicht, weil sie es noch nie gemocht hat und ich jetzt auch nicht mehr damit anfangen will und soll.



LG Mel

Beitrag von enni12 04.03.10 - 11:02 Uhr

Sie schluckt echt nix runter? Na das ist ja ein Ding :-)

Mmh, hast du mal Brotstückchen mit Leberwurst versucht?

Beitrag von fbl772 04.03.10 - 10:48 Uhr

gib ihr doch selbst eine Gabel oder Löffel in die Hand und lass sie rummatschen oder einfach Obst oder Brot mit was drauf in kleine Stücke schneiden ...

Extra kochen würde ich nicht für sie (wenn sie eh noch nicht mag), einfach gemäßigt salzen und pfeffern bei euerem Essen reicht vollkommen ... bei uns war seit jeher Obst aller Art in und Brot mit Leberwurst oder Frischkäse - das kann sie auch mittags essen

VG
B

Beitrag von alischa06 04.03.10 - 11:09 Uhr

Hallo Mel,

das kenne ich. Ilija hat auch eigentlich voll gestillt bis er 14 Monate alt war. Klar hat er immer mal im Essen rumgemanscht und auch mal was in den Mund gesteckt, aber das war eigentlich mehr Spielen als Essen.

Dass er dann aber irgendwann doch mehr gegessen hat, das ging dann eigentlich von einem Tag auf den anderen ganz von selbst.

Ach ja, er hat übrigens auch nie Brei gegessen und füttern lassen ging schon gar nicht.

Stell Deiner Kleinen einfach das normale Essen (klein geschnitten und weniger gewürzt) hin und drück ihr eine Kuchengabel in die Hand. Das geht meistens besser als ein Löffel. Zur Not hat sie ja immer noch die Finger. :-p Kochen brauchst Du nichts Besonderes in dem Alter. Nudeln, Kartoffeln, Kartoffelbrei, Reis, Couscous, sämtliches Gemüse, Obst, Brot, Fleisch und Fisch. Ilija isst eigentlich alles.

LG und viel Erfolg.

Andrea mit Ilija (bald 2), der immer noch teilgestillt wird

Beitrag von sphinx0000000000 04.03.10 - 11:16 Uhr

hallo,

meine kleine ist in etwa so alt wie dein kind. sie isst vom tisch, seit sie ca. 7,5 monate ist. ab da wollte sie und hat das auch bekommen.

im moment ist sie in der phase, dass sie das essen teils wieder ausspuckt. daher habe ich ihr nun eine kindergabel (ich persönlich halte kuchengabeln für zu spitz) gegeben. ich mache das essen drauf und gebe ihr dann die gabel. klappt super und das essen bleibt nun meist auch wieder im mund. obwohl sie es toll findet, wenn sie es wieder ausspuckt. eine phase eben.

für den anfang würde ich auch mit nudeln beginnen und eben brot ohne rinde. draufmachen kannst du nun eigentlich alles, was du magst. bei uns geht besonders gut: streichkäse, streichwurst und käse. aber auch diverse wurstsorten. bisher hat sie noch keine verweigert.

alles gute und solange der kinderarzt keine bedenken hat, ist es doch ok. jedes kind hat sein eigenes tempo.

silke

Beitrag von babsie81 04.03.10 - 13:11 Uhr

Leg ihr einfach was hin...außer Suppe nimmt unsere alles in die Hand...angefangen haben wir mit Gurkenstreifen...

Beitrag von tamtam72 04.03.10 - 13:52 Uhr

Probier es doch einfach mal mit einer Scheibe Butterbrot! Schneider das Brot in kleine Würfel und lege immer ein paar Stücke in die reichweite Deines Kindes!

Klar wird am Anfang damit rumgematscht, aber Kinder müssen Essen erst mal begreifen.

Viel Erfolg.

Beitrag von hedda.gabler 04.03.10 - 22:26 Uhr

Guten Abend.

Ich habe 6 Monate voll gestillt und dann mit Beikost angefangen ... meine Kleine hat fast alles in Breiform abgelehnt. Egal ob Gläschen oder selbst gekocht, Abendbrei ging fast gar nicht, höchstens ein bißchen Obstgläschen.
Ich habe dann mehr oder minder bis 10 Monate voll gestillt.
Als wir dann in den Urlaub fuhren, habe ich sie einfach vom Buffet mitessen lassen, bißchen Huhn, Möhren, Kartoffeln ... alles in Stücken und sie hat selbst mit der Gabel gegessen (habe natürlich mit einer 2. Gabel mitgeholfen) ... und da ist dann wohl der Knoten geplatzt.

Meine Tochter wollte und will ...
1. Stücke
2. in die Hand nehmen (also Fingerfood und Brotstückchen) oder mit Gabel oder Löffel (den Löffel hat dann die Tagesmutter eingeführt, da war sie 15 Monate alt) selber essen.

Wir haben bis zum 2. Lebensjahr weiter nach Bedarf gestillt und ne Milch (entweder normale Fettarme oder Kindermilch) geht auch immer.

Laß sie einfach normal mitessen, möglichst selbstständig ... bei uns war das der Durchbruch.

Gruß von der Hedda.