(makler) kaution- zahlt arbeitsamt?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sommertraum0884 04.03.10 - 10:18 Uhr

Guten tag!

Situation:

Noch verheiratet, gemeinsame whg läuft noch 3 monate.

Sie will dringend ausziehen, sohn (20 monate) mitnehmen. Sie kann auf keinerlei finanzielle hilfe von eltern etc hoffen. Selbst ich könnte ich kaum etwas leihen #hicks

Nun sind bei uns die whg ganz knapp u alles läuft über immo-makler. Gäbe es eine möglichkeit die kaution plus maklergebühr irgendwo bezahlt/geliehen zu bekommen?
Danke für infos.

Beitrag von hanna0815 04.03.10 - 10:28 Uhr

Hallo,
es gibt auch genügend Wohnungen ohne Makler. Wer von der Stütze leben muss, kann einfach nicht auf Luxus hoffen- und ein Makler ist Luxus.
Ich bezweifel ganz stark, dass das Amt diesen stellt.

Am besten aber mal direkt beim Amt anrufen#aha

Beitrag von sommertraum0884 04.03.10 - 10:32 Uhr

Ja, gesagt getan, termin leider erst in einer woche.

Zahlt überhaupt die arge die normale kaution? oder bekommt man sie geliehen? Denn selbst private whg wollen die kaution ja gleich.

Beitrag von evebaby 04.03.10 - 10:45 Uhr

sie kann (bei uns ist das so) das geld als zinsfreies darlenen vom landratsamt bekommen.
und dann in niedrigen raten zurückzahlen.

lg

Beitrag von bianca1988 04.03.10 - 10:46 Uhr

Als wir mal vor ein halben jahr nachgefragt haben, wie es aussieht mit Kaution, sagte das Amt Ja, aber als Darlehnen was man natürlich in raten+zinsen zurückzahlen muss. Und wir müssen Nachweisen das es keine andere Wohnungen ohne Kaution gibt!

Beitrag von hanna0815 04.03.10 - 11:13 Uhr

Kaution ist was anderes als eine Maklerprovision und diese (Kaution) gibt es in Ausnahmefällen als Darlehen.

...unabhängig davon wann der persönliche Termin stattfindet, gibt man euch auch telefonisch Auskunft

Beitrag von sommertraum0884 04.03.10 - 11:19 Uhr

Ja dieses ist allerdings sehr situationsbezogen, die aussage war recht vage: in besonderen fällen wird alles, auch makler, übernommen, in manchen fällen dagegen nichts #kratz

Beitrag von seikon 04.03.10 - 11:44 Uhr

Blödsinn. Du bist gesetzlich berechtigt, die Kaution innerhalb von 3 Monaten zu je 3 gleichen Monatsraten beim Vermieter abzustottern.

Beitrag von sommertraum0884 04.03.10 - 13:27 Uhr

Danke für deine info, diese ist wirklich hilfreich#danke, warum aber so unfreundlich? #gruebel

Beitrag von seikon 04.03.10 - 14:04 Uhr

Das war eigentlich nicht unfreundlich gemeint. Aber mit nöligem Kleinkind auf dem Arm ist man leider etwas kurz angebunden.

Beitrag von miss.cj 04.03.10 - 16:03 Uhr

Hallo,

die Kaution kann in Form eines zinsfreien Darlehens gezahlt werden, welches man in kleinen Raten zurückzahlt. Die Kaution wird dann vom Amt direkt an den Vermieter gezahlt.

Die Makler-Provision wird meist verweigert, es sei denn ihr könnt nachweisen, dass es keine anderen Wohnungen gibt.
Und dann auch nur wieder als Darlehen.

Lg Conni