Befreundet mit dem/der Ex?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ok oder nicht? 04.03.10 - 10:34 Uhr

Hallo!

Ich würde gern mal euere Meinung dazu haben ob ihr es ok findet wenn euer Partner mit einer oder mehreren Ex Partnern noch befreundet ist. Ist das für euch ok? Kommt ihr damit wirklich klar? Oder ist das ein Thema wo es immer wieder Streit gibt?

Ich persönlich finde es nicht gut wenn mein Partner noch Kontakt zu Exen hat. Was soll das? Da hat man doch ständig im Hinterkopf das die mal was miteinander hatten und wer weis vieleicht verlieben sie sich ja doch wieder weil sie sich an die gemeinsamme Zeit erinnern.
Wie gesagt für mich ist das ein totales no go.

Wie seht ihr das?

LG

Beitrag von lichtchen67 04.03.10 - 10:39 Uhr

Tja, der eine so der andere so.

Ich persönlich brauche das nicht, ein Ex ist ein Ex und das meist aus gutem Grunde, ich finde das unnötig, ich habe dann einfach kein Interesse an dem Menschen mehr.

Mein Ex-Mann z.B. hatte 17 Jahre unserer Ehe Kontakt zu seinen Ex-Freundinnen, die er mit 16 und 20 hatte #augen
Ich habe es toleriert, verstanden habe ich es nie. Allerdings von Angst zerfressen, weil die sich vielleicht wieder verlieben könnten war ich auch nie und bin ich generell nicht. Ich kenne meinen Wert #cool.

Nee echt ma... ich hab einen Sohn, mein jetziger Partner zwei Töchter.. wir haben zwangsläufig Kontakt mit unseren "Exen"... da hat aber niemand Angst davor, dass die ursprünglichen Paare sich wieder verlieben könnten. rum ist rum.. so ist es jedenfalls bei mir. Ich wärme grundsätzlich nichts auf - außer Essen.

lichtchen

Beitrag von swety.k 04.03.10 - 10:43 Uhr

Hallo,

das kommt auf den bzw. die Ex an. Mein Mann hat noch Kontakt zu einer seiner allerersten Freundinnen. Ich finde sie prima und wir haben sie auch zu unserer Hochzeit eingeladen. Kennengelernt habe ich sie aber schon lange vorher. Es gibt aber auch Frauen, bei denen es mir nicht gefallen würde, wenn er noch Kontakt zu ihnen hätte. Das akzeptiert er auch. Das hat aber nichts damit zu tun, daß ich Angst hätte, die beiden könnten wieder was miteinander anfangen, sondern eher damit, daß ich die Frau ziemlich unangenehm finde.

Und warum soll Dein Partner sich wieder in seine Ex verlieben? Es gibt ja gute Gründe, warum die sich damals getrennt haben. Und außerdem IST er ja mit DIR zusammen. Dafür wird's ja auch gute Gründe geben.

Wenn sich jemand in einer Beziehung befindet und sich trotzdem in jemand anderen verliebt, egal ob Ex-Freund oder jemand neues, dann liegt das in den meisten Fällen daran, daß mit der aktuellen Partnerschaft was nicht stimmt. Bei einer funktionierenden Beziehung hat ein anderer bzw. eine andere keine Chance. Das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von claudi242 04.03.10 - 10:49 Uhr

Hi,

also ich hab damit weniger ein Problem, da auch ich zu einigen Ex-Freunden noch Kontakt habe und es da auch null Probleme gibt. Mein bester Freund z.B. ist ein Ex-Freund, mit dem ich sogar eine gemeinsame Wohnung hatte. Nach der Trennung wurden wir eine WG und sind auf den Trichter gekommen, dass wir als Freunde besser funktionieren, als als Paar ;-) Die beste Freundin meines Partners ist ebenfalls eine Ex von ihm, was mich aber nicht im Geringsten stört. Sie ist mittlerweile auch eine gute Freundin von mir, wir waren sogar alle zusammen im Urlaub *g*

Letztendlich ist es reine Vertrauenssache - die Exen sind ein Teil seines Lebens, den du nicht ändern kannst. Sie gehören zu ihm, wie deine Ex-Freunde zu dir!Eifersucht ist m.E. völlig fehl am Platz. Da hilft nur völlig offenes und ehrliches Reden über Ängste und Bedenken.

LG
Claudia

Beitrag von josy.mausi 04.03.10 - 11:05 Uhr

Tja, bei meinem letzten Partner waren immer 2 Exfreundinnen auf seinen Geburtstagsfeiern. Sie waren sehr nett und wir haben uns gut verstanden. Ich hatte keine Probleme mit ihnen.
Nun sind wir seit zwei Jahren auseinander und ich wollte eigendlich mit ihm befreundet bleiben, oder wenigstens einen freundlichen Umgang pflegen. Seine neue Freundin, jetzt Frau hat mir aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Obwohl ich sie eigendlich sehr nett fand...

Die ganze Geschichte:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2491005&pid=15808680&bid=16

Übrigends ist die 1. Freundin (20 Jahre her) meines jetzigen Partners jetzt meine beste Freundin #liebdrueck. Jetzt kommts noch fetter: er war verheiratet und ich begleite ihn ans Grab seiner Frau #gruebel

Du siehst, ICH habe keinerlei Probleme mit Exfreundinnen, denn es gab ein Leben vor mir. Und das akzeptiere ich!

Beitrag von jurbs 04.03.10 - 11:13 Uhr

mein mann hat kontakt mit seiner 2. ex ... sie mailen und telefonieren ab und zu (wir wohnen aber sehr weit auseinander) ... sie war bei unserer hochzeit, wir bei ihrer, wir haben sie mal besucht, also wir in der gegend waren .... hab da gar kein problem mit, ist ne nette ...

mein mann hat kontakt zu seiner 3. ex, aber nur weihnachten und geburtstage, wir wohnen in einer stadt, ich kenn sie nicht ... das finde ich sehr seltsam, aber was solls ...

mein mann hat keinen kontakt zu seiner 4. ex, die er wegen mir verlassen hat quasi - als wir sie dann auf einer party getroffen haben fand ichs völlig daneben, dass er nicht hallo sagen wollte - 3 min small talk und gut wars, haben sie seither 3 mal so auf partys gesehen, meine güte, was solls ....

ich hab keinen regelmäßigen kontakt zu keinem meiner ex - ab und zu mal ne mail, mehr nicht, finde ich sehr schade
in meinem freundeskreis gab es (zur zeit des kennenlernen mit meinem mann) 2 männer, die auch ons von mir gewesen waren (beide wollten damals mehr, was ich nicht kapiert hatte) und 3 männer, die sehr verliebt waren, was ich auch nicht kapiert hatte ... mit 4 von 5 bin ich immer noch befreundet, mein mann kennt sie, mag sie und hat damit keinerlei probleme

keiner von uns hat im hinterkopf, dass das wieder was sein könnte. wir vertrauen uns. wir sind immer 100% ehrlich. es gibt keinen grund für eifersucht!

Beitrag von thyme 04.03.10 - 15:24 Uhr

Bis auf einen hab ich noch mehr oder weniger Kontakt zu all meinen Exxen und find das auch völlig ok so. Wir sehen uns nicht gerade täglich aber hören alle paar Monate mal von einander. Schliesslich mochte ich die Typen mal sehr und freue mich, wenns ihnen gut geht.
Ich glaube nicht, dass mein Partner da was dagegen hat und wenn, wärs mir egal. Ich red ihm auch nicht in seine Freundschaften rein.

LG thyme, deren Selbstbewusstsein locker die eine oder andere Ex wegsteckt.

Beitrag von farina76 04.03.10 - 16:54 Uhr

Es kommt meiner Meinung nach imme darauf an wie lange die Parteien getrennt sind und wie jetzt die Freundschaft ist. Und ob es einen Grund gibt für die Freundschaft, z.B. gemeinsame Kinder.

Beitrag von ex und hopp 04.03.10 - 20:15 Uhr

wenn kinder im spiel sind, ist es natürlich ok, aber ansonsten finde ich das nicht unbedingt gut. die exen gehören der vergangenheit an und so soll es auch bleiben...

Beitrag von clautsches 06.03.10 - 12:44 Uhr

Ich verstehe mich mit meinen Ex-Freunden wunderbar (einer davon wohnt bei mir zur Untermiete) und wenn ein Mann damit nicht klar kommt, scheidet er von vornherein aus.
Einen Menschen, mit dem ich ein Stück des Weges gemeinsam geangen bin, lösche ich doch nicht einfach aus meinem Gedächtnis und Leben.

LG Claudi