6-fach Impfung...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angy0312 04.03.10 - 10:36 Uhr

Huhu,

wir waren gerade bei der 6-fach Impfung... Wie war es bei euch? Haben eure kleinen darauf reagiert. Habe so Angst, dass sie Fieber oder so bekommt. Momentan ist sie noch ganz gut drauf, will aber patout nicht schlafen.. Kennt das einer? Wi oft wird die Impfung noch wiederholt?

LG

angy

Beitrag von amadeus08 04.03.10 - 10:40 Uhr

bei der ersten hat er abends eine Weile geschrien, bei der zweiten war er gut drauf, hatte aber einen Tag Fieber, bei der dritten war er gut drauf und hatte ein klein wenig erhöhte Temperatur.
Das ist total unterschiedlich!
Fieber ist übrigens nicht schlimm! Es zeigt doch, dass der Körper reagiert. Solange es nicht zu hoch wird, brauchst Du Dir da keine Sorgen zu machen.
Lg

Beitrag von canadia.und.baby. 04.03.10 - 10:46 Uhr

die 6er Impfung ( wir hatten sogar ne 7er) wir 3mal wiederholt.

Beim der ersten Impfung hatte meine leichte erhöhte Temp, bei der zweiten Impfung garnicht.

Mal gucken wir nr 3 wird :)

Beitrag von gille112 04.03.10 - 11:06 Uhr

Hallo ,
meine beiden reagieren jedesmal mit hoch Fieber darauf...Fängt immer nachts an und den nächsten Tag noch.Aber bis 48 Stunden nach der Impfung ist das normal.Ab 38,5 geb ich ein benuron Zäpfchen...Meist sind sie trotz Fieber aber total lieb und quengeln fast nie.
Wenn es richtig hoch ist kannst du auch Wadenwickel machen.
Die 6 fach wird 3 mal gemacht.Im Abstand von 4 Wochen.

LG Gille

Beitrag von mama-marion 04.03.10 - 11:09 Uhr

Mein sohn hat vor zwei wochen die 6 fach Impfung bekommen und zeigte keinerlei Reaktion darauf.
Ich hab von der Kinderärztin extra Zäpfchen für Fieber bekommen welche wir zum Glück nicht gebraucht haben.

Meine Grosse hat übrigens auch nie auf Impfungen reagiert.

LG Marion

Beitrag von marlene75 04.03.10 - 11:15 Uhr

Nur Mal so zur Info:
Das hier stand im aktuellen Stiftung Warentest (02/10)

------------------

Störende Schmerzmittel

Wirkstoffe gegen Schmerzen wie Paracetamol und Azetylsalizylsäure (ASS)können die Wirkung einer Impfung schwächen: Die Wirkstoffe blockieren ein Enzym, das bei der Immunabwehr eine wichtige Rolle spielt - der Körper bildet nach einer Impfung weniger schützende Antikörper. Das wurde in einer US-Studie an Mäusen nachgewiesen.Mediziener empfehlen einige Zeit vor und nach einer Impfung auf Schmerzmittel zu verzichten. Entsprechendes besagt auch eine tschechische Studie.

Gruß
Marlene

Beitrag von eva1082 04.03.10 - 11:21 Uhr

ASS sowieso bitte NIEMALS bei Kindern!!!!

Wenn überhaupt Schmerzmittel (egal aus welchem Grund jetzt) dann Paracetamol oder Ibuprofen (ab 6 Monate).

Beitrag von marlene75 04.03.10 - 11:23 Uhr

Wenn überhaupt!

Beitrag von eva1082 04.03.10 - 11:18 Uhr

sei froh wenn sie fieber bekommt dann weist du wenigstens das der körper und das immunsysthem drauf reagieren.

wir hatten bei allen 3 impgungen ca 38,5 tempi

Beitrag von angy0312 04.03.10 - 13:28 Uhr

Danke euch allen. Amy schläft jetzt seit 1,5 Stunden. Das kenneich gar nicht von ihr. Sie schläft tagsüber nie so lang am Stück. Ob das vond er Impfung kommt??

LG

angy

Beitrag von schnuffel0101 04.03.10 - 13:12 Uhr

Die Impfung wird insgesamt 4 mal gegeben. Bei der ersten war bei uns gar keine Reaktion, bei der zweiten hat Christopher am nächsten Tag ein klein wenig erhöhte Temperatur gehabt. Aber nichts beunruhigendes. Wie meine Vorschreiberin schon sagt, so lange das Fieber nicht zu hoch wird, ist es doch halb so schlimm. Bei den Kleinen geht das Fieber auch so schnell wie es kommt.
Warte erst mal ab, jedes Kind reagiert anders. Kann sein, dass bei Euch gar nichts passiert

Beitrag von caramaus 04.03.10 - 14:17 Uhr

Hallöle!
Mein Spatzl ist nach der Impfung (hatten letzte Woche Nr.2) immer sehr anhänglich und etwas weinerlich. Die Einstichstelle war beide Male sehr schmerzempfindlich.
Sie hatte auch erhöhte Temperatur gehabt (also 38°), aber da braucht man ja noch keine fiebersenkenden Medis geben.

Ich hab sie nachts bei mir schlafen lassen, weil sie auch ganz schlecht zu Ruhe gekommen ist und dann gings einigermaßen.
Am nächsten TAg war alles so wie immer.

Beitrag von vivienmami 04.03.10 - 14:40 Uhr

hey...

also bei beiden meiner kinder war gar nix.hatten zur not zäpfchen da,aber brauchten wir nie...

meine große hat nach impfungen immer locker 4stunden geschlafen-bei der kleinen macht sich das gar nicht bemerkbar.

lg