Ganz wichtig wer weiß einen Rat?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babysue1 04.03.10 - 11:03 Uhr

Habe mal eine Frage.

Also mir geht es zwar richtig gut aber bei der letzten US am 23.02. sagte der doc mir er hätte etwas mehr embryonales Echo erwartet und wir warten mal ab ob der ET verschoben werden muss oder das Kleine nicht weiter gewachsen ist. Das war so in der SSW 7+3 ( in etwa)

Dieser Rechnung nach müsste ich jetzt SSW 8+6 sein.

Jetzt meine Frage!

Wie warscheinlich ist es, das wenn es dem kleinen nicht gut gehen würde ich längst Blutungen gehabt hätte. Es abgegangen wäre?

Ich weiß schwere Frage aber was denkt ihr???

Beitrag von lilly-joe 04.03.10 - 11:13 Uhr

Ich denke, das ist total unterschiedlich. Bei meiner 2. FG z.B., war ich donnerstags beim Arzt (8 +4) und da hat er festgestellt, dass das Kleine nicht mehr gewachsen ist, bzw. der Herzschlag fehlt. Zwei Tage später dann, setzte die Blutung ein. Am Tag darauf wurde die AS gemacht.

Aber ich denke, es kann auch noch ein paar Tage länger dauern, bis der Körper anfängt, das Gewebe abzustoßen.


LG

Beitrag von lilly-joe 04.03.10 - 11:13 Uhr

Ach so, was meint er denn mit "embryonales Echo".....

Beitrag von babysue1 04.03.10 - 11:27 Uhr

Er hat den US gemacht und meinte "das ist ja noch ganz klein. Die Fruchhülle entspricht einer 7Woche aber vom embryonalen Echo habe ich bischen mehr erwartet. " Wir mussten ganz schön genau gucken bis wir es gefunden hatten.
Hab ja auch gelesen das es bis zur 8/9SSW normal ist wenn man mehr oder weniger vom Baby sieht (Eckenhocker usw)
Noch dazu kann ja die SSW jünger sein als erwartet wovon ich eigentlich ausgehen.

Rechnung von den Ärzten basiert ja auf letzten Tag der mens 28Tage zyklus. Weis aber das ich einen mind. 31 Tage langen Zyklus gehabt hätte wenn nicht gar 32 Tage es war erst nach dem 16.Zykustag lt. Persona und ES- ziehen......

LG

Beitrag von lilly-joe 04.03.10 - 11:30 Uhr

naja, dann scheint ja alles i.O. zu sein. wenn er was gesehen hat, ist das doch schon beruhigend! gibt wirklich knirpse, die in ecken sitzen, bzw. ist es vielleicht eine woche hintendran, das macht schon einiges aus.

ich war letzte woche bei 6+3 beim FA. er hat US gemacht und das kleine war 6.4mm groß - Herz hat auch geschlagen. wenn Du jetzt ein paar Tage später dran bist, kann es ja echt sein, dass Herz noch nicht gebildet war und es erst 1-2mm groß ist.


wird schon alles passen!!!


LG

Beitrag von lilly-joe 04.03.10 - 11:31 Uhr

achso, das mit dem längeren Zyklus hast Du deinem FA aber gesagt, oder? Das berücksichtigen die dann schon....

Beitrag von babysue1 04.03.10 - 11:37 Uhr

Er hat nur gemeint wir warten ab und wollte mich ja eigentlich erst am 25.03.2010 wieder sehen also in 4 Wochen.
Daher bilde ich mir ein für ihn war es nun nicht so schlimm aber er meinte auch wenn was ist gehts eh mit Blutungen ab was ja auch oft nicht der Fall ist wie man liest.

Er ist ab dem 09.03. wieder aus dem Urlaub da dann will ich einen Kontrolltermin haben.

LG Danke dir tut gut zu schreiben.