Kündigung nach Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von haeschen78 04.03.10 - 11:09 Uhr

Hallo

Zur Zeit befinde ich mich noch in der Elternzeit, die ich eigentlich auf 2 Jahre genommen hatte, aber letztes Jahr im Oktober um 1 Jahr verlängert hat, da meine Chefin meinte sie könne im Moment keinen 4. Arbeitsplatz einrichten und mich bezahlen. Ich soll bis nach den Sommerferien warten da sei der Azubi fertig und nen neuen Azubi stellt sie nimmer ein und wenn ihr Sohn dann nicht da anfängt ist der Platz frei. Darf sie mir einfach nach der Elternzeit kündigen oder muß sie mich wieder einstellen? Dachte eigentlich immer das sie einem wieder einstellen muss.
Bin zwar seit dem auf der Suche nach was Neuem, da wir von ALG2 leben und ich davon echt die Schanuze voll hab, war aber bis jetzt erfolglos.
Mein Mann macht z.Zt. ne Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt.

Wäre über Antworten dankbar

Beitrag von janavita 04.03.10 - 12:00 Uhr

Hi.. nach Elternzeit greift die normale Kündigungsfrist die im Vertrag vereinbart ist. Sprich: Du kannst normal fristgemäß gekündigt werden.

Gruß

Beitrag von chopsy 04.03.10 - 13:16 Uhr

ich weiß nicht, wie das bei Euch ist, aber wir haben 3 Monate nach der Elternzeit Kündigungsschutz. ist das nur bei unserem Ag so?? ich dachte das sei generell.

Unser Ag geht gerne dazu über den Damen eine Abfindung anzubieten.

grrrr:(

Beitrag von susannea 04.03.10 - 13:28 Uhr

DAs ist ein Irrglaube von vielen, so etwas gibts nur direkt nach dem Mutterschutz ;)

Ab dem ersten Arbeitstag darf gekündigt werden! Aber bis zur Wirksamkeit der Kündigung muss eben bezahlt werden.

Beitrag von susannea 04.03.10 - 13:28 Uhr

Ab dem ersten Arbeitstag darf gekündigt werden! Aber bis zur Wirksamkeit der Kündigung muss eben bezahlt werden.

Beitrag von jacky 04.03.10 - 18:53 Uhr

Du hast doch Anrecht auf deinen alten Arbeitsplatz! Die Kündigungsfrist beträgt für den Arbeitgeber und den Arbeitnehmer 3 Monate zum Ende der Elternzeit. Nach Wiederantritt kann innerhalb der normalen Fristen gekündigt werden. Melde dich vorsorglich arbeitsuchend, sonst droht Sperrzeit.