Leckere Salami

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kc2009 04.03.10 - 11:13 Uhr

Mich hat ein Salami-Baguette so angelacht. Habs gekauft und gegessen, allerdings frisch machen lassen.

Schlimm? Ich fands lecker #mampf

Beitrag von 19jasmin80 04.03.10 - 11:14 Uhr

Ich esse auch Salami, mir schmeckts.

Beitrag von kc2009 04.03.10 - 11:15 Uhr

Jetzt gehts mir gut! :-D

Beitrag von chaostrine 04.03.10 - 11:14 Uhr

Iss was dir schmeckt! :-)

Und einmal Salami wird dir sicher nicht schaden! ;-)

Beitrag von kc2009 04.03.10 - 11:16 Uhr

Ich fand das so super lecker, meine Güte. Wenn man etwas lange nicht gegessen hat ist das wie eine Erlösung #hicks

Beitrag von widderbaby86 04.03.10 - 11:15 Uhr

ich hab schon zwei mal in der ganzen ss ein mettbrötchen gegessen, weil ich nicht widerstehen konnte! du stopfst das zeug ja nicht tonnenweise in dich rein, oder?! :-p

Beitrag von kc2009 04.03.10 - 11:15 Uhr

Nein, war das erste mal heute seit ist schwanger bin.

Ohhhh war das lecker!!!! #huepf

Beitrag von sumsum-80 04.03.10 - 11:16 Uhr

So schauts aus...du stopfst das ja nicht täglich in Massen in dich rein! ich esse auch meine Mettwurst und das mit viel genuss!! :-) #mampf

Beitrag von lilly-joe 04.03.10 - 11:18 Uhr

ich hätte da natürlich wieder mal angst. da ich toxoplasmose negativ bin, soll ich keine salami essen - höchstens gegart, also auf der pizza. habe aber schon von vielen gehört, dass sie sie trotzdem essen.

allerdings kenne ich eine familie, bei der die frau toxoplamose in der SS hatte. das kind war schwerstbehindert und ist vor 2 jahren dann auch verstorben -ich glaube mit 17 jahren.


ich halte mich mal lieber an das, was mein FA mir sagt, dann habe ich mir nix vorzuwerfen....obwohl ich salami liebe!!!



alles gute!

Beitrag von kc2009 04.03.10 - 11:20 Uhr

Da hast Du schon recht. Bin auch Toxo negativ... aber ich hab mir gedacht man kann doch nicht immer auf alles verzichten. Ich dachte mir wenn mein Körper so sehr danach verlangt kanns mir nur guttun... und es war sooooo lecker #mampf

Beitrag von lilly-joe 04.03.10 - 11:23 Uhr

Hm, das schon. Allerdings kann ich nicht verstehen, wieso einmal nicht schaden sollte....es kann ja gerade diese Salami was haben....

Andererseits, wenn Du Dir nicht ständig Vorwürfe machst, dass Du das gegessen hast, ist es für Dich doch in Ordnung. Außerdem ist es ja am schlimmsten in den ersten 3 MOnaten.

Ich habe bei meinem Kleinen mal versehentlich ein Brot mit Lachsschinken gegessen....hab mir wochenlang Vorwürfe gemacht, weil ich es einfach vergessen hab, dass ich das nicht essen soll und es mich so angelacht habe. Aber man wird ja 2x in der SS auf Toxo getestet und ich war beim 2. Test immer noch negativ, da war ich dann super froh.


allerdings gibt es wirklich viele, die weiterhin alles essen, ich kann es leider nicht, weil ich mir eh schon zu viele gedanken mache. wenn Du damit klarkommst, solltest Du das auch weiterhin so handhaben!!!

Lieben Gruß,
Alex

Beitrag von wollywell 04.03.10 - 11:50 Uhr

Hallo,
also ich hab da die gleiche Einstellung wie Alex. Ich hab in allen SS (wir bekommen unser 5 gemeinsames Kind, 1 Kind hab ich mit in die Ehe gebracht) auf alles verzichtet, was so empfohlen wird. Und lieber verzichte ich 10 Monate da drauf, als das ich die Gesundheit meines Kindes auf dem Gewissen habe. Ich trinke auch mal 2 Gläser Cola, aber ich trinke nur coffeinfreien Kaffe, (ich bin unschwanger Kaffejunkie ;-) ) Ich liebe Landjäger und ec. , aber ich lasse es. Ich kann noch JAHREEEEEEEEE essen und trinken, nach was mir ist. Für die Gesundheit meiner 'Kinder, ist es kein Opfer.
Aber das muss jeder selber wissen.
Bitte nicht als Vorwurf verstehen, es ist jedem seine Sache.

LG Wolly 33+2 #verliebt mit Püppi #schein

Beitrag von kc2009 04.03.10 - 11:55 Uhr

Das ist aber eindeutig ein Vorwurf. Weil Du mir quasi sagst dass ich die Gesundheit meines Kindes auf's Spiel setze.

Wie schon überall steht weisen FA unterschiedlich auf dieses Problem hin. Der eine sagt auf keinen fall, der andere kein Problem.

Schade dass man hier gleich so verurteilt wird.

Beitrag von wollywell 04.03.10 - 12:10 Uhr

ich hab in der ICH FORM geschrieben. OK!!!!!! Wenn du dich angegriffen fühlst, ist das deine Sache!!!
Wenn du es für richtig hälst, ist es für DICH RICHTIG!!!! DAnn brauchst hier nicht die Beichte abgeben.
Oder gibt es dir dann Sicherheit, wenn einige schreiben, ich mach das auch????
Wenn man hier was schreibt, muss man damit rechnen, das man nicht nur das zum Lesen bekommt, was man gerne lesen möchte!!!

Ich bin jemand der seine Meinung ehrlich vertritt.

WEiterhin alles Gute.

Wolly 33+2#verliebt

Beitrag von nana-k 04.03.10 - 11:18 Uhr

ich würd esoooo gerne nochmal leckere wildmannsalami essen, aber ich bin toxo negativ... :-(

nur noch 16 wochen warten...juhu

lieben gruß

Beitrag von kc2009 04.03.10 - 11:21 Uhr

Bin auch Toxo negativ... habs mir trotzdem nicht verkneifen können #mampf

Beitrag von nana-k 04.03.10 - 11:26 Uhr

ja bist du jetzt soooo stolz darauf??
versteh ich nicht!?!?

Beitrag von kc2009 04.03.10 - 11:35 Uhr

Das hat mit stolz sein nichts zu tun. Aber wenn Du die Diskussion mal bis ganz unten druchliest kannst Du ein paar ganz gute Hinweise finden. Zum Beispiel auf Urbia TV die das essen von Salami wohl als weniger schlimm empfinden auch bei Toxo negativen Ergebnissen.

Nicht sauer werden. Lass uns dort lieber mal reinschauen, ist bestimmt für Dich auch interessant :-)

Beitrag von nana-k 04.03.10 - 11:43 Uhr

ich habe den bericht schon gesehen.
ich finde einfach nur, dass man, wenn man weiß, dass man toxo negativ ist auch so handeln sollte.

du weißt nie in wie weit die kühlkette in den geschäften unterbrochen wurde etc.

es ist einfach ein risiko, dass man ausschließen kann in dem man sowas nicht isst.

es sind doch nur 40 wochen!!!!
nicht das ganze leben.

und ich gehöre sicher nicht zu diesen "über"-müttern!!! ich sehe eigentlich die schwangerschaft recht locker und nicht als belastung.


Beitrag von kc2009 04.03.10 - 11:48 Uhr

Uhiii, da sagst Du aber was.

Wenn es darum geht das Kühlketten unterbrochen werden könnten, dürftest Du auch nichts anderes aus dem Kühlregal kaufen. Das ist wirklich etwas zu empfindlich sorry.

Und wenn ich von einer Ärztin - die es in diesem Berit ja ist - selbstbewusst hören dass Salami gar kein Problem darstellt, dann ist entgegen meiner vorherigen Annahme die Angst bei Toxo negativ unbedenklich.

Oder siehst Du das anders? Es wird ja noch nichtmal darauf irgendiwe eingegangen. Scheint mir also unerheblich zu sein ob man Toxo positiv oder negativ ist.

Beitrag von nana-k 04.03.10 - 11:53 Uhr

ach is ok...is mir auch irgendwie zu doof!!!


dann schreib morgen "juhu ich habe ein mettbrötchen gegessen" und übermorgen " oh man war dieser rohmilchkäse lecker".
wunder dich aber dann nicht wenn du gegenwind bekommst und auf unverständniss triffst!

jeder soll es so machen, wie er es für richtig hält.
und ich habe einfach ein ruhiges gewissen, wenn ich es nicht esse.

Beitrag von 19jasmin80 04.03.10 - 11:30 Uhr

Mag Dich nur vorwarnen ;) bei dem Thema kommen oftmals auch sehr herablassende/negative Antworten weil nicht alle akzeptieren können, dass man TROTZ SS genießen will. ;)

Beitrag von kc2009 04.03.10 - 11:33 Uhr

:-p Das dachte ich mir schon.

Die ersehnte Antwort habe ich aber bekommen. Mit Hinweis auf das Urbia TV und denen glaube ich da schon.

LG #klee

Beitrag von italyelfchen 04.03.10 - 12:20 Uhr

Huhu,

ich verstehe Dich total! Ich verzichte auch lieber die 40 Wochen auf alles, was bedenklich ist! Ich hab die ganze erste Schwangerschaft hindurch auf Salami verzichtet und auch auf meine geliebte Teewurst!

ABER: Salami ist in Bezug auf Toxoplamose unbedenklich, wenn sie ausreichend geräuchert und gereift, also nicht nur luftgetrocknet (wie diese italienischen) ist! Das belegen neue Studien!

Gib einfach mal hier in der Forumssuche Salami ein:
http://www.was-wir-essen.de/forum/index.php/main/dispatch/m/forum/v/showExpertForum/forumId/16

Da antworten viele Experten genau das und in manchen Studien sind auch direkt die Stellungnahmen und Studien verlinkt!

Guten #koch und liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von nayita 04.03.10 - 11:24 Uhr

Eigentlich ist es wirklich NUR luftgetrocknete Salami die man nicht essen soll. Kannst auch mal bei Urbia.TV schaun, die sagen auch Salami ist kein Problem. Die meisten FA haben veraltete Listen bzw. anstatt wirklich genau aufzuklären wird einfach ein generelles Verbot ausgesprochen weil's einfacher ist (wie z.B. auch zum Thema Käse).

Mach dir nicht zu viele Gedanken denn wenn du dich verrückt machst tut das dem Krümel auch nicht gut.

LG #blume

  • 1
  • 2