Ab wann alleine zum Spielplatz?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schneckchen2202 04.03.10 - 11:13 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist im Januar d. J. 6 Jahre alt geworden.

Bei uns um die Ecke ist ein Spielplatz auf den er jetzt gerne mal alleine gehen möchte. Er muss dafür eine kleine Straße überqueren. Der Spielplatz ist zu Fuß ca. 2 Minuten entfernt.

Habe ihm natürlich schon seit längerer Zeit beigebracht, worauf er beim Überqueren einer Straße zu achten hat.

Mein Sohn ist eigentlich auch sehr zuverlässig.

Mit vielviel Jahren lasst Ihr Euren Kindern noch mehr Freiraum und erweitert die Grenzen?

Gruß Andrea & Finn

Beitrag von daniko_79 04.03.10 - 11:16 Uhr

Hallo

unser Spielplatz ist auch etwa 2min von unserem zu Hause weg und mein Sohn muss auf einem Fußgängerweg da hin laufen . Alleine ist er schon mit knapp 6 Jahren gegangen . Ich kann allerdings auf den Spielplatz gucken und auf den Weg, den er gehen muss !

Allerdings lasse ich Ihn da nicht alleine hin, nur mit Freunden in einer Gruppe .

Dani

Beitrag von kirsten007 04.03.10 - 11:19 Uhr

Hallo Andrea,

ich habe, kurz bevor mein Sohn in die Schule kam, damit angefangen, ihn alleine den Weg vom Kindergarten nach Hause gehen zu lassen. Die ersten mal habe ich vom Handy aus im KiGa angerufen und sie gebeten, meinen Sohn jetzt loszuschicken, ich habe mich in irgendwelchen Büschen versteckt, um ihn sozusagen zu "verfolgen" und ggf, eingreifen zu können. Mein Sohn war dann immer total perplex, als ich plötzlich HINTER ihm stand ;-)

Meine Erfahrungen sind: Er ist VIEL aufmerksamer und achtsamer, wenn ich NICHT dabei bin. Sind wir zusammen unterwegs, verläßt er sich auf mich. Er ist nun 6,5 Jahre alt und geht alleine zur Schule von dort aus in den Hort und dann nach Hause und das macht er prima.

Lieben Gruß
Kirsten

Beitrag von nina_1981 04.03.10 - 11:44 Uhr

Hallo Andrea,
der Weg zu unserem Spielplatz ist etwas weiter, ca. 5-7 Minuten zu Fuß. Wir müssen 3 kleine Straßen überqueren. Leonie ist schon kurz vor ihrem 6ten Geburtstag "vorgegangen". Heißt, sie ist losgegangen und ich bin einige Minuten nach ihr losgegangen, sodass wir uns am Spielplatz getroffen haben. Ich habe ehrlich gesagt weniger Probleme mit dem Weg dorthin, als mit dem "alleine" dort sein.

Mittlerweile bewältigt sie den Schulweg problemlos, ich habe sie immer eine Ecke früher allein weitergehen lassen, seit einer Woche etwa geht sie den kompletten Weg allein (bis zur ersten großen Strasse bringe ich sie, warte bis sie heil drüben ist und dann geht sie den Rest allein) ebenfalls ca. 7 Minuten Weg.

Viele Grüße
Nina

Beitrag von herbstlos1976 04.03.10 - 13:58 Uhr

Mit kleinen Wegen haben wir auch angefangen, als die Maus um die 6 Jahre alt war.
ABER hast du ein ruhiges Gewissen, wenn dein Kind allein auf einem Spielplatz spielt, den du nicht einsehen kannst, wo du nicht weißt, wer sonst dort ist etc.?
Was, wenn er dort ganz allein ist? Was wenn er sich weh tut, weil der die Rutsche oder ein Klettergerüst z.B. runtergefallen ist? Was, wenn dort Halbwüchsige sind und ihn traktieren, weil kein anderer dort ist?
Ganz ehrlich, kurze Wege ja, wenn er sie kennt und ihm vertraust. Aber allein dort spielen lassen, nein.
Es sei denn, er trifft sich dort verabredet mit jemanden, den du kennst und ein Erwachsener ist auch dort.
Eine Freundin war mal allein (für fünf minuten) auf dem Spielplatz, die Mutter konnte den Spielplatz vom Küchenfenster aus sehen. Sie hat "nur" den Einkauf weggestellt, als sie raus kam, lag die Kleine unten und hatte sich nen Arm gebrochen....
Und nur weil er dort allein spielen will... meine Maus möchte auch viel, aber alles geht eben noch nicht.
Liebe Grüße
Tanni