Sport, stillen und arbeiten?!

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von tinuscha 04.03.10 - 12:08 Uhr

Hallo zusammen,
gibt's hier eigentlich auch Mamas, die 40 Stunden pro Woche berufstätig sind, noch stillen/abpumpen und es nebenbei auch noch irgendwie schaffen, etwas gegen die Schwangerschaftspfunde zu tun?

Ich würde mich gern mal mit euch austauschen.

Habe einen 5 Monate alten Sohn, bin nach dem Mutterschutz sofort wieder arbeiten (es ging bei uns nicht anders, mein Freund macht die Elternzeit) und komme einfach nicht wieder in Form, da mir Bewegung, z.B. die täglichen Spaziergänge mit dem Kinderwagen, fehlt. Das nervt mich ein bisschen... Es geht mir hier aber nicht in erster Linie um Tipps zum Abnehmen oder Ähnliches, sondern eher um eure Erfahrungen mit der Kombination Arbeit-Kind. Ich bin ganz schön geschafft von meinem Programm in der Woche (arbeiten, mittags stillen im Büro, arbeiten, abends stillen und Kind ins Bett usw.)

Also, ich würde mich freuen, wenn es euch irgendwo gibt und wir mal in Kontakt treten...
Viele Grüße von Tinuscha

Beitrag von flibs 04.03.10 - 12:29 Uhr

Ich kann keine Erfahrungen mitteilen aber eins wollte ich sagen

HUT AB!!!!!

Vor so Müttern wie Du es eine bist, habe ich endlosen Respekt!

#pro#pro#pro#schrei#pc#putz

Beitrag von multivitamin 04.03.10 - 12:44 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist jetz schon fast 2 und ich gehe seit rd einem Jahr wieder vollzeit Arbeiten.

Die Zeiten in denen ich viel Zeit auf Aussehen (Kleidung, Frisur, etc) verschwenden konnte sind einfach vorbei. Statt Kontaktlinen trage ich wieder Brille, ich schminke mich nicht mehr täglich sondern nur zu besonderen Anlässen,...#schock

Aber mann kann halt nicht erwarten , dass man mit Kleinkind, Arbeit, .... so aussieht wie im Modemagazin. Irgendwo müssen halt Abstriche gemacht werden, ich verbringe meine freie Zeit lieber beim Spielen mit meinem Sohn.

LG Multivitamin

Beitrag von babsie81 04.03.10 - 12:55 Uhr

Meine Schwester hat gleich 60 Stunden wieder gearbeitet...wie sie das geschafft hat weiß ich nicht...aber sie hatte auch eine TaMu ,wo sie die Kleine auch mal Nachts gelassen hat(was für mich nie in Frage käme) ..ich selber hab nach einem Jahr mit 30 Stunden angefangen und bin echt bedient...ich schaffe es nicht Sport zu machen, denn wenn ich nach Hause komme, will ich für meine Kleine voll und ganz da sein...ich gehe mit ihr spazieren ..das ist zur Zeit der einzigste Sport.
Die einzige Möglichkeit wäre vielleicht Sport in den Alltag einzubauen oder früher aufzustehen bzw wenn dein Kind im Bett liegt etwas zu tun...aber ich hätte da keine Energie mehr zu...
#herzlich

Beitrag von cat_t 04.03.10 - 13:53 Uhr

Hallo Tinuscha #blume

ich hab das gemacht (VZ, abpumpen, Sport), bei 2 Kinder, jeweils fast 8 Monate lang.

Wenn ich abends Sport gemacht hab (oder sonst weg war), hat mein Mann aufgepaßt. Ich hab vorher abgepumt oder gestillt (je nachdem), mein Mann fütterte mit der Flasche, wenn ich nicht da war, das Kind aber Hunger hatte. Kind ins Bett hat gemacht, wer zuhause war.

Geschafft war ich nicht. Wir hatten immer einen Riesenvorrat Milch im Tiefkühler.

#liebdrueck
Sanne #sonne





Beitrag von chrisbenet 06.03.10 - 07:45 Uhr

Moin,

hier - hab ich auch gemacht: nach 4 Monaten wieder voll in den Job rein, bis zum 7. Monat voll gestillt (tagsüber abgepumpt, abends und nachts gestillt), dann noch bis zum 11. Monat teilgestillt... Ausser am WE viel raus mit KiWa hab ich allerdings kaum Sport gemacht. Allerdings bin ich jeweils 1h morgens und abends zwischen zuhause und Büro unterwegs.

Was hilft, ist frühes ins-Bett-gehen. Auch wenn dadurch Sachen liegen bleiben, egal. Eine Putzhilfe ist Gold wert ;-)

Alles Gute,
Chris