Am Montag wird eingeleitet. Erfahrungsberichte bitte!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kainis 04.03.10 - 12:41 Uhr

Stand von gestern:
GMH weg, MuMu definitiv 2 cm offen.
Das US-Gerät zeigte nur noch wenig Fruchtwasser, was dem Arzt garnicht gefiel.
Auf dem CTG war 1 Wehe, die sich leider auf die Kleine auswirkte. Herztöne sind ganz schön abgefallen. :-( #zitter

Aber heute morgen waren die Herztöne super.
Wir hoffen ja noch, das sich die Kurze jetzt am Wochenende von selber auf den Weg macht.
Wenn nicht muss ich spätestens Montag früh in´s KH. Durch das wenige Fruchtwasser will der FA nicht mehr länger warten.
Es wird "sanft" eingeleitet. #schwitz
Ich soll um 8:00Uhr da sein, dann sprengen sie mir die Blase und wir schauen mal, ob sich was tut.
Wenn nichts passiert wird nachgeholfen. #zitter

Ich brach eure Erfahrungsberichte, was das Einleiten betrifft!
Hilft mir und gebt mir Mut!

LG Kati + BauchPüppi #verliebt (38.Ssw)

Beitrag von carrie1980 04.03.10 - 12:59 Uhr

Huhu,

bei meinem Sohn wurde gut 4 Wochen vor ET eingeleitet - Befund ABSOLUT unreif!! Aber es ging total super und schnell.War eine tolle Geburt!!

ABER : wenn bei der EINEN Wehen schon die Herztöne absackten...wäre ich skeptisch mit dem Einleiten!!Hat der Arzt dazu nichts gesagt??

Wir haben am Tag vor der Einleitung noch einen Belastungstest gehabt und der war TOP!!! Andernfalls hätte es nämlich ein KS werden müssen..

Alles Gute für euch!Keine Angst vor der Einleitung - das ist nicht schlimmer als eine "normale" Geburt"! Carrie

Beitrag von kainis 04.03.10 - 13:06 Uhr

Es war nur ein einziger Absacker gestern. Aber zur Kontrolle und längerem CTG war ich heute morgen im KH. Heute war alles super! ;-)

Dem Arzt gehts hauptsächlich darum, das viel zu wenig Fruchtwasser da ist.

Ob am Montag auch ein Belastungstest gemacht wird, weiß ich nicht. Ich weiß nur das ich den Test heute bekommen hätte, wenn die Kleine wieder auf eine Wehe reagiert hätte.

#danke für deine Antwort

Beitrag von carrie1980 04.03.10 - 13:12 Uhr

Vielleicht schauen sie dann einfach wie sie unter der Geburt reagiert und zur NOT kann man dann ja noch eingreifen...

Ich glaube das war den Ärzten bei uns zu riskant.Der Kleine war ja dann auch ziemlich ...unfit...nach der Geburt.Wobei er DIE super gemeistert hat!!

Also nochmal alles Gute! LG Carrie

Beitrag von kainis 04.03.10 - 13:14 Uhr

Laut FA ist die Kurze "reif". Am Montag bin ich ja auch schon in der 39.Ssw ;-)

#danke#danke

Beitrag von blackcat9 04.03.10 - 13:31 Uhr

Hi Kati,

bei mir wurde am ET wegen SS-Diabetes nach 5,5 Wochen Wehen eingeleitet. Colin wollte nicht allein kommen. Ich musste morgens ins KH ans CTG, bekam gegen 10 Uhr eine halbe Tablette oral, die aber nicht viel wirkte. Gegen 12:30 platzte meine Fruchtblase von allein, 14 Uhr die nächste halbe Tablette oral. Musste nur die ganze Zeit im Kreißsaal liegen, weil mein Zimmer noch nicht fertig war. Hab in der Zeit 2 Bücher durchgelesen. War langweilig teilweise. ;-) Richtige Wehen setzten gegen 18 Uhr ein, davor nur leichte. 19:56 Uhr war Colin dann auf der Welt.

Kanns ja nun nicht mit einer normalen Geburt vergleichen, weil es meine erste war, aber ich habs nicht als so schlimm empfunden. Anders ist eine normale Geburt sicher auch nicht.

Kopf hoch. Rausgekommen ist noch jedes Kind. Vielleicht gehts bei Dir ja auch so fix.

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin