langsam gehts los am 22.3 ersten kh termin zum ftmv

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angelina2008 04.03.10 - 12:42 Uhr

Bin zwar erst in der 7ten woche, aber so langsam gehts los hab am 22 den tgermin in der klinik zur vorbereitung fuer den ftmv. Ist fuer mich zwar schon routine trotzdem werd ich langsam wieder nervoes. Falls sich einige leute fragen was das ist, da wir einen unter pda oder vollnarkose der muttermund zugenaeht. erst angeschliffen damit eine wunschflaeschen ensteht und dann zugenaeht. Ich bekomm den verschluss wegen 2 wspaeten fg 05 in der 19ssw und 06 in der 17ssw grund aufsteigende keime. Hab den verschluss jetzt schon 2 mal bkommen und beide kids sind wohl auf. Die geburt sehr schmerzhaft und die ss ueber viel ruhen. Alle 2 wochen fa und alle 4wochen kh kontrolle. So ist das als extrem risiko ss. Ich freu mich jetzt schon wenn das alles vorbei ist. Hab mir jetzt erstmal nen laptop zugelegt weil ich damit rechne wieder oefters im kh zu sein.
Sorry, fuert das ganze blabla aber musste das jetzt mal los werden.

Beitrag von tanjaz84 04.03.10 - 12:59 Uhr

Hi,
das es sowas gibt hab ich ja noch nie gehört. Ist aber anscheinend gut. Ich wünsch Dir viel Glück und alles Liebe das es schnell vorbei ist.

Lg Tanja

Beitrag von angelina2008 04.03.10 - 13:03 Uhr

dankeschoen, ja ist nicht so oft aber gibs. zum glueck gibt es das sonst haett ich wahrscheinlich keine kids.....

Beitrag von babyland75 04.03.10 - 14:54 Uhr

Ich wünsche dir viel Glück. Ich habe auch einen ftmv. aber nur einen kleinen da ich noch zusätzlich eine Cerclage habe. Bei mir wurde das in der 13. Woche auf Grund einer Gebärmutterhalsschwäche gemacht. Nicht wegen Bakterien. Habe auch ein Kind in der 17. Woche deswegen verloren und wollte diesmal auf Nr. sicher gehen. Gott sei dank. Denn ich liege nun seit 6 Wochen (seit 25+0) im Krankenhaus, da sich mein Gebärmutterhals wieder stark verkürzt hatte. Da er sich aber unter strenger Bettruhe hier im Krankenhaus nicht weiter verkürzt hat darf ich wohl am Montag wieder nach Hause und hoffe, das wir dann noch ein paar Wochen schaffen. (bin heute 31+1)
Eine Frage: du schreibst das die Geburten immer sehr schmerzhaft waren. Warum? Könntest du mir das näher beschreiben, damit ich weiß, was auf mich zukommt? die Ärzte schweigen sich ja zu diesem Thema aus.

Danke.