AU, Krankenkasse verlangt alle 2 Wo Stempel vom Arzt

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nestragon 04.03.10 - 13:33 Uhr

Hallo ihr,

ich hoffe hier kann mir jemand helfen, ich bin seit dem 26.11.09 Arbeitsunfähig, erst wegen einer IVF Behandlung, dann wegen einer Fehlgeburt und nun wegen Posttraumatischen Belastungsstörungen...
Am Anfang meiner AU war ich 2x für 2 Wochen krank geschrieben, dann für ca 3,5 und 4 und nun für ca 7 wochen.
Da mein Mann im Ausland arbeitet habe ich ein Ärztliches Attest vor gelegt mit der Bitte um Genemigung eines Fluges zu meinem Mann.
Dies wurde abgelehnt und plötzlich ist mir auferlegt worden das ich alle 2 Wochen bei meinem Arzt einen Stempel abholen muß und mir andernfalls das Krankengeld gestrichen wird.
Auf meine Frage auf welcher rechtlichen Grundlage bekomme ich keine Antwort!
Als ich 3,5 und 4 Wochen AU war brauchte ich das NICHT!

Kann mir jemand von euch weiter helfen, muß ich wirklich alle 2 wochen zum Arzt oder ist das nur ein Angstmachversuch der Krankenkasse?

Danke schon mal

Beitrag von sonnenstrahl1 04.03.10 - 13:45 Uhr

Hallo

Du bist jetzt bestimmt länger als 6 Wochen krank, oder?


Als ich länger als 6 Wochen krank geschrieben war musste ich das auch machen. Hab darin aber auch kein Problem gesehen da ich eh zu Hause war (man ist ja krank geschrieben).


LG
Jelena

Beitrag von rosali25 04.03.10 - 13:45 Uhr

Die wollen sich vergewissern, dass du nicht in den Urlaub fliegst, du bist ja krankgeschrieben.

Alles Gute,
Gruß Lena

Beitrag von nestragon 04.03.10 - 15:52 Uhr

Das ist mir klar, dass sie sich vergewissern wollen, die Frage ist nur DÜRFEN sie das und ob jemand eine Rechtliche Grundlage kennt.
Vorher musste ich es ja auch nicht!

Beitrag von sonnenstrahl1 04.03.10 - 17:59 Uhr

Bei mir haben sie es auch haben wollen und ich wollte nicht weg.

Ich bin Arzthelferin und wir hatten viele Patienten die das machen mussten und ich glaube nicht das die alle weg wollten. Es ist einfach so das man es nachweisen muss. Schließlich bekommt man ja von der KK auch sein Geld.

Aber irgend einen Paragraph kann ich dir nicht sagen.

Google mal.

Beitrag von arkti 04.03.10 - 23:47 Uhr

Warum sollten sie dasn icht dürfen?
Arbeitsunfähigkeit und wegfliegen passt einfach nicht zusammen.

Beitrag von linchen672 04.03.10 - 19:17 Uhr

Hallo,

das ist die normale Regelung wenn man einen Auszahlschein bekommt. Der wird für 2 Wochen ausgestellt und dann muß der Arzt prüfen ob die Arbeitsunfähigkeit noch besteht.

Auch ist es normal das Reisen (egal welcher Art) während einer Arbeitsunfähigkeit von den Kassen untersagt werden.

LG

Beitrag von nestragon 04.03.10 - 21:12 Uhr

mich wundert nur, dass sie es erst JETZT wollen und nicht gleich zu anfang, als ich in´s Krankengeld gerutscht bin war es völlig okay wenn ich den Zahlschein erst nach 4 wochen neu hab abstempeln lassen!

Und nein, es ist NICHT automatisch so, dass man wärend einer AU nicht in den Urlaub fahren darf, als ich telefonisch nach gerragt hab wurde mir gesagt wenn ich ein attest vor lege sei dies grundsätzlich möglich

Beitrag von linchen672 05.03.10 - 08:52 Uhr

Wenn Du es besser weißt warum fragst Du dann hier???
Du scheinst ja besser informiert zu sein als jemand der täglich beruflich damit zu tun hat.

Frag bei der KK oder Deinem Arzt!!!