Muss der AG die gesetzl. Kündigungsfrist bei Umzug einhalten??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von alexa1974 04.03.10 - 13:39 Uhr

Hallo,

mein Arbeitgeber zieht zu 99% im August von Fürth nach München um. Muss der AG die gesetzliche Kündigungsfrist einhalten oder nicht?

Viele Grüße

Alexandra

Beitrag von windsbraut69 04.03.10 - 13:43 Uhr

Wie meinst Du das denn?
Dass der AG entsprechend Euren Kündigungsfristen den Umzug ankündigt oder wie?

Beitrag von ina_bunny 04.03.10 - 13:45 Uhr

Nur weil er umzieht werdet ihr doch nicht gekündigt, oder.

LG Ina

Beitrag von alexa1974 04.03.10 - 14:04 Uhr

Hallo zusammen,

okay hier fehlen wohl ein paar nähere Infos.

Die meisten meiner Kollegen und auch ich gehe nicht mit nach München und deshalb die Frage es wäre ja dann quasi eine Änderungskündigung, ob der AG dann die gesetzliche Kündigungsfrsit von in meinem Fall 6 Monate zum Monatsende einhalten muss.

Viele Grüße

Alexandra

Beitrag von mirabelle 04.03.10 - 16:52 Uhr

Unglaublich clever und voraauschauend beim Umzug des AG zu kündigen und in Fürth zu verbleiben.

Der Stadt, die nach der Quelle - Pleite mit Abstand die höchste Arbeitslosenquote in Bayern hat.

Mit dem Zug ne Stunde Fahrzeit - zumutbar, wenn die Alternative Arbeitslosigkeit ist.

M.

Beitrag von alexa1974 05.03.10 - 19:04 Uhr

Hallo M.

erstens weißt du überhaupt nichts über mich und über meine Gründe nicht mit umzuziehen und zweitens war das nicht die Frage.

Hier können glaube ich langsam wirklich fast alle nur auf anderen Leuten rumhacken ohne irgendwas zu wissen aber hauptsache man hat mal gestänkert oder ?

Ich habe eine ganz normale Frage gestellt und eigentlich nur eine vernünftige Antwort erwartet aber das scheint momentan wirklich nicht möglich zu sein :o(

Viele Grüße

Alexandra

Beitrag von miss.cj 04.03.10 - 15:56 Uhr

" in meinem Fall 6 Monate"

hast du eine eigene gesetzliche Frist? #kratz

Die reguläre, im BGB festgeschriebene Frist beträgt 4 Wochen. Steht im Arbeitsvertrag mehr, dann muß er sich daran halten.

Sollte ich falsch liegen, berichtigt mich bitte.

Lg Conni

Beitrag von whitefairy 04.03.10 - 17:22 Uhr

Hallo,

die Kündigungsfrist verlängert sich mit der Betriebszugehörigkeit.

LG whitefairy

Beitrag von alexa1974 05.03.10 - 09:09 Uhr

Hallo Conni,

stell dir vor es gibt Menschen die sind schon fast 19 Jahre in einem Unternehmen dann ist die gesetzliche Kündigungsfrist 6 Monate :o).

Meine Frage kann hier wohl leider niemand beantworten.

Viele Grüße

Alexandra