Am ET bloß 2900gr schwer

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausi2311 04.03.10 - 13:46 Uhr

Hallo, ich habe heute ET und mein baby ist nur 2900 gr schwer. Ich hab nicht geraucht oder sonst was. Aber ich versteh nicht der kleine wurde doch in der 36.SSW bereits auf 2400 gr geschätzt. Allerdings war das woanders.
Wie seht ihr das??

lg Jeanette ET#sonne

Beitrag von brautjungfer 04.03.10 - 13:48 Uhr

Hallo,

woher weißt du, das es 2900 gr schwer ist?
für mich sind es Schätzwerte auf die ich nichts gebe weil sie zu ungenau sind.

gruß

Beitrag von 19jasmin80 04.03.10 - 13:48 Uhr

Ich seh es so, dass es ne Schätzung ist die entweder 100%ig stimmt, 50%tig oder so gut wie garnicht. Ich würde mich nicht verrückt machen lassen.
Auch wenn er "nur" 2900 g hätte ist das Gewicht völlig ok und er kann bedenkenlos kommen.

Beitrag von carlag 04.03.10 - 13:48 Uhr

ch würde mir da keine Sorgen drum machen! Das sind ja alles nur Schätzwerte!!!
Mein Kleiner wurde vor 3 Wochen auf 3100 Gramm geschätzt, und gestern im Krankenhaus nur noch auf 2800 Gramm!!!
Er wird hoffentlich nicht geschrumpft sein!!! :-D

Mach dir keine Kopf!!! Du kannst mit ungefähr 10 % Abweichung rechnen!!!

Viel Glück!!!

Liebe Grüße

Carla, 37+0

Beitrag von darkdragonsoule 04.03.10 - 13:50 Uhr

nene keine panik.sind nur schätzwerte.ich habe schon öfters gelesen dass sich ärzte um bis zu ein kilo verschätzten.

und auch wenns 2900gr hat-ist echt ok so.

lg

Beitrag von babe-nr.one 04.03.10 - 13:50 Uhr

das ist doch nicht schlimm:-)
nicht jedes kind kann 3500g haben;-)

Beitrag von anja1971 04.03.10 - 13:54 Uhr

Ist ein reiner SChätzwert, der bei meinen drei Kindern lediglich bei der Jüngsten gestimmt hat. Bei beiden anderen lagen die Werte teilweise 800 gr auseinander!

Außerdem finde ich 2900 absolut in Ordnung, damit geht´s dem Zwerg doch prima?!?

Beitrag von muffin357 04.03.10 - 13:57 Uhr

hi -- julian hat auch 2970g gewogen und war fit ...

abgesehen davon: die Geräte liegen meist 500g DANEBEN! - also keine Bange...

lg
tanja

Beitrag von lilasocke84 04.03.10 - 14:10 Uhr

Mach dir keine Sorgen..2900g ist doch Ok

Mein Kleiner kam mit 2820g auf die Welt.. bei der U3 hatte er schon 4Kg...und heute mit grade mal 3 Jahren ist er schon über 1 Meter ... ;-)


Schöne Geburt wünsche ich Dir!
LG

Beitrag von mauskewitzki 04.03.10 - 14:10 Uhr

Hi,

meine Tochter ist mit 2590g und mein Sohn mit 2870g geboren. Beide waren keine Frühchen und total fit. Habe auch nicht geraucth oder so.

Ist doch nicht schlimm, du musst dir immer denken, dass der Zerg ja auch raus muss#schwitz. Ist doch also ganz gut wenn es nicht so groß und schwer ist ;-)

LG

Beitrag von michischnuffel 04.03.10 - 14:11 Uhr

Mach dir keine Gedanken!!!

Lucas wurde 2 Wochen vor ET auf 2200g geschätzt und dann eingeleitet und wie viel wog er! 2840g und war und ist kerngesund!!!

Diese Werte sind nur Schätzwerde und weichen immer ab, ob nach oben oder nach unten.

LG Michi und Lucas

Beitrag von mausi2311 04.03.10 - 14:12 Uhr

Meint ihr es liegt evtl daran das ich auch klein und zierlich bin???

Beitrag von 19021982 04.03.10 - 14:16 Uhr

Ein Baby und zig Schätzungen!

Mir haben sie 3600 gr bis 4000 gr vorher gesagt und gewogen hat Myriam dann 3100 gr.

LAss dich nicht verrückt machen. es sind nur Schätzungen!

LG

Beitrag von seikon 04.03.10 - 14:16 Uhr

Also ich versteh jetzt ehrlich gesagt dein Problem nicht ganz.
2900 Gramm ist doch ein tolles Gewicht.

Meine Tochter kam 4 Tage vor ET und wog nur 2595 Gramm und war 47 cm klein. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie geraucht und während der Schwangerschaft nicht einen Tropfen Alkohol angerührt.
Aber die Kleine war fit und gesund. Plazenta war auch nicht verkalkt oder so. Sie ist einafch sehr klein. Auch jetzt mit fast 2 Jahren wiegt sie "nur" 10 kg. Das ist einfach so.
Und wenn du selber recht klein bist, dann kannst du nicht erwarten, dass du einen Riesen zur Welt bringst.

Beitrag von .sonny. 04.03.10 - 14:18 Uhr

hey
das sind schätz-werte
es kann um +500g bis -500g variieren
mach die keine gedanken

glg sonny

Beitrag von gabry 04.03.10 - 14:23 Uhr

Hallo Jeanette

Mein erster sohn war 3400g schwer...mein zweiter sohn war kurz vor der Geburt ET-3 auf 3600g geschätzt worden und war dann leichte 2930g schwer...ich rauche auch nicht und die Plazenta war einwandfrei...übrigens ich habe eher tiefen Blutdruck und dies kann sich auch auf die Durchblutung des Mutterkuchens auswirken...

lg Gabry

Beitrag von schnatterinchen 04.03.10 - 20:25 Uhr

Schätzwerte weichen je nach Messung, Gerät und Untersuchendem ziemlich ab...

Unsere Tochter hatte in der 42. SSW übrigens nur "echte" 2.750 Gramm und ich habe mich die gesamte Schwangerschaft über gesund ernährt. Auch heute ist sie eher zierlich. Ihre Entwicklung verläuft immer eher auf der untersten Gewichtskurve. Am Anfang habe ich mir Sorgen gemacht aber heute? Na und, dann ist sie halt schlank! Lieber so, als so dick, wie es viele Kinder heute sind. Sie hat haargenau den gleichen Gewichtsverlauf wie ich damals. (Ihr U-Heft könnte wirklich eine Kopie von meinem sein.) Ich weiß, woher sie das hat und bin inzwischen total gelassen.

Ich wünsche Dir alles Gute und ein gesundes Baby- egal, wie leicht oder schwer...!