Schilddrüsenwert lag letztes jahr bei 3,28

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bosanka34 04.03.10 - 13:46 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich habe da eine frage.
vor einem jahr habe ich meine hormonwerte beim fa testenlassen. da kamm es raus das alle hormonwerte ok sind außer der schilddrüsenwert tsh lag bei 3,08. beim ultraschal war auch alles bestens keine weiteren schilddrüsenkrankeheiten.

damals gab mir mein fa thyronajod50 und die nehme ich jetzt seit einem jahr. mein zyklus ist nicht mehr unregelmäßig sondern alle 30 tage. in letzer zeit hatte ich einpaar unterschiedliche med. untersuchungen und der tsh wert bei mir lag morgens tsh bei 1,38 und mittags bei 0,28. lt. blutbild. ich nehme die medis immer um halb acht auf nüchternen magen und 2 std. später esse ich was.
meine frage ist die:vor kürzem bin ich schwanger geworden und leider hatte ich vor kürzem eine fehlgeburt. hat es was damit zu tun? ist die dosis zu hoch?
kann es sei das die dosis zu stark für mich ist? vor einer unterfunktion spricht man wenn der tsh wert über 4 ? ich weiß für fa müß der tsh wert bei 1 liegen.
vielleicht hätte ich nur die jodtableten nehmen müßen und nicht die medis.

in den letzten tagen habe ich nachts vermertes schwitzen, öfters stuhlgang 3 mal am tag und stehe neben mir. mir ist nicht direkt schwindelig aber schon komisch. meine nerven liegen auch blank. bin total innerlich unrugig?
ich danke euch für eure antworten
fröchliche grüße bosanka


Beitrag von claudiw83 04.03.10 - 13:55 Uhr

das tut mir sehr leid :-(
meine endokrinologin sagt, dass man die dosis der sd-hormone zu beginn einer schwangerschaft sogar noch mals erhöhen muss...
bist du in engem kontakt mit deinem arzt?
ein wert um 1 sollte man für eine ss haben...

viell. hat sich das bei dir auch umgekehrt, dass du jetzt ne überfkt. hast...
lass dich am besten nochmal untersuchen.

Beitrag von bosanka34 04.03.10 - 14:55 Uhr

hallo,

ja mal schauen. ich bin nicht im engen kontak mit meinem arzt. grins
aber mein hausarzt ist ok.
und beim endokrinologen habe ich im april termin.
ich schreiben dir weiter
liebe grüße bosanka

Beitrag von pumpphonia84 04.03.10 - 13:59 Uhr

Deine Symptome deuten auf eine Überfunktion hin - das sollte dringend kontrolliert werden. Und ja, leider kann eine Überfunktion zu einer FG führen.

Was nimmst du für zusätzliche Jodtabletten?

Mir wurde vom Endokrinologikum Hamburg L-Thyroxin 50 und Folio forte empfohlen (150 µg Jod enthalten). Das nehme ich jetzt auch. (Mein TSH war vor 3 Wochen auch bei 3,27 U/l) Die Werte werden in 5 Wochen überprüft. Soweit ich weiß, steigt der Jodbedarf in der Schwangerschaft - daher sind regelmässige Kontrollen dringend erforderlich.

Alles Gute #blume

Beitrag von bosanka34 04.03.10 - 15:02 Uhr

ich werde mich am montag von meinem hausarzt untersuchen lassen. mal schauen ob er da ahnung hat.

ich nehme keine zusätzliche jodtabletten.
nur thyronajod 50 und wie bei dir folio forte nur folensäure und b12 aber kein jod.
ich habe mir erstmal vom fraunarzt privatrezept über folio forte bekommen und von der apotheke geholt und dann habe ich meine endokrinologin gefragt und da hat sie mir gesagt ich soll mir die andere sorte holen, halt ohne jod und das habe ich ganz brav gemacht.

ich denke die werte werden in 5 wochen viel besser sein. so war das bei mir damals.
du mußt die nur auf den nüchternen magen mit viel wasser nehmen, auf kein fall milch nehmen.

ich drück dir die daumen.

bis bald bosanka

Beitrag von kio518 04.03.10 - 14:11 Uhr

Ich habe ein ähnliches Problem, allerdings hab ich eine leichte Überfunktion. Am 15. März wird da mal im Facharztzentrum drauf geschaut und sollte ich Medis bekommen, soll ich meinem FA bescheid geben welche und in welcher Dosis, ABER er sagte, das habe keine Auswirkung auf den Kinderwunsch, es ist dann nur wichtig im eintreten einer Schwangerschaft, das die Schilddrüse richtig eingestellt ist bzw wird und die Medi Gabe angepasst würde. So wie ich das verstanden habe, ist das also erstmal kein größeres Problem, allerdings ist es wohl richtig, das die Rate an Fehl- oder Totgeburten, oder untergewicht beim Kind leicht erhöht sein könnte.
Ich drück dir die Daumen

Beitrag von bosanka34 04.03.10 - 14:53 Uhr

hallo

und danke für deine hilfe
ihr seit echt alle so toll

mal schauen was am montag beim dr. rauskommt
viele liebe grüße
bosanka

Beitrag von indira76 04.03.10 - 14:27 Uhr

Hallo,

Deine Symptome deuten zwar eher ein Überfunktion (ÜF) an, können aber auch alles Symptome einer Unterfunktion (UF) sein. Der TSH alleine ist nicht ausschlaggebend ob UF oder ÜF. Entscheidend sind die freien Werte, also FT3 und FT4. Wurden die auch gemacht und wenn ja, wie sind die Werte? Falls Du die Werte hast, schreibe bitte die Normwerte mit dazu, die sind von Labor zu Labor unterschiedlich und sonst nicht beurteilbar.

Bei einer ÜF ist es meist kein Problem schwanger zu werden, es kann aber eher mal zu einer Fehlgeburt führen. Was aber in Deinem Fall jetzt eher Spekulation wäre, denn Fehlgeburten kommen ja auch ohne erkennbaren Grund leider relativ häufig vor. :-(

Beitrag von bosanka34 04.03.10 - 14:51 Uhr

hallo,

vielen lieben dank für deine antwort.
die FT3 und FT4 werte habe ich jetzt leider nicht mit, (bin nicht zuhause) aber ich schreibe dir diese am montag. die waren aber auch im normalen bereich.

am montag habe ich auch einen termin bei meinem Hausarzt und beim frauenarzt muß ich erst abwaren. erst muß ich meine regel bekommen und dann am 21 zyklustag hormonwerte- und tsh blutbild machen.

ich melde mich am montag mit mehr infos
und vielen lieben dank für deine hilfe

Beitrag von indira76 04.03.10 - 15:16 Uhr

Keine Ursache. :-) Ich habe es selber schon jahrelang mit der Schilddrüse und immer wieder Probleme und weiß wie nervig das ist und was man sich für Gedanken macht, gerade wenn es mit dem Kinderwunsch nicht so klappt.