Blutschwamm

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bussycath 04.03.10 - 13:55 Uhr

Hallo

meine Tochter hat nach 3Wochen de ET am Rücken einen Blutschwamm bekommen, der Kinderarzt meinte das sei nicht so schlimm und würde mit der Zeit alleine zurück gehen.
Kann sich allerdings in Jahre hinziehn.
So jetzt ist mir aufgefallen das der Blutschwamm größer wierde!
Ist das normal das der mit wachsen tut???

lg bussycath

Beitrag von melli1509 04.03.10 - 14:00 Uhr

Hallo bussycath,

meine Nichte hatte einen Blutschwamm am Hinterkopf. Er wurde auch immer größer und somit wurde er im 1. LJ wegoperiert. Es ist eine ziemlich große Narbe geblieben, an dieser Stelle wachsen auch keine Haare. Meine Nichte ist jetzt acht Jahre alt und die Narbe wird nä. Woche kleiner operiert.

LG Melli mit Annalena

Beitrag von sophia44 04.03.10 - 14:17 Uhr

ich hatte als baby auch einen blutschwamm am unterarm, der ist in den ersten wochen immer größer und röter geworden und danach hat er sich weitgehend ausgewachsen. man sieht ihn jetzt immer noch, ist aber blass/hautfarben und stört mich überhaupt nicht, ist etwas 3x3cm gross. normalerweise wachsen die sich aber komplett aus und man sieht später gar nichts mehr davon. mein sohn hat jetzt witzigerweise an der gleichen stelle am unterarm einen blutschwamm, der ist seit der geburt auch etwas grösser geworden und wird langsam feuerrot. der kleine ist jetzt vier wochen alt. also ich werde da nichts unternehmen, gerade an so einer stelle ist das doch völlig egal. und am rücken finde ich jetzt auch nicht schlimm. im gesicht wäre das etwas anderes.

also keine sorge, ist nur eine kleine besonderheit und nichts schlimmes.

lg sophia

Beitrag von marysa1705 04.03.10 - 14:37 Uhr

Hallo,

unser Kleiner hat auch einen. Unser KiA hat gemeint, dass wir ihn einfach beobachten sollen. Wenn er jetzt sehr rasant wachsen würde, also sich in einer Woche verdoppeln, dann sollten wir uns melden, aber ein geringes Wachstum ist normal.

LG Sabrina

Beitrag von leahmaus 04.03.10 - 16:29 Uhr

Meine Tochter (9Wochen) hat 3Stück von diesen Dinger(Hinterkopf,rücken und Popo).

Erst waren die nicht so dick,aber jetzt werden die auch immer dicker u grösser!
Vorallem das am Kopf u am Popo macht mir sorgen.

Meine Kiä meinte zwar auch,wir sollen erst ml nichts daran machen,aber ich werde mir doch ne 2te Meinung vom Speziallisten holen!
Bei uns hier im Kh ist extra einer.
Diese Blutschwämmchen heissen Hämangion!

Mache mir nämlich langsam auch sorgen...

Stephie mit Lea 3,5J und Hanna(*30,12,09)

Beitrag von sonnenstern2010 04.03.10 - 16:52 Uhr

Ich hatte seit der Geburt auch einen Blutschwamm am Rücken. Dieser ist mit der Zeit verwachsen und jetzt sieht man auf den Rücken, nur rote Flecken ... sieht aus, wie eine Salami *g* ... habe damit aber gar keine Probleme.