Schamanische Behandlung in Suriname (Südamerika)

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von alabama.girl 04.03.10 - 14:01 Uhr

Hallo zusammen :)

ich hätte eine Frage an Euch...

Stellt ihr euch vor- ihr leidet an eine blöde Krankheit, die eigentlich heilbar ist, aber kein Arzt kriegt die Sache gescheiden hin.

DAnn trifft ihr zufällig Schamanen, die endlich mal eine richtige Diagnose stellen und es gelingt ihnen die Hälfte der krankheit zu heilen. die Hälfte, weil Kräuter, die nötig für erfolgreiche Vollbehandlung nur im Regenwald wachsen.

Es klingt ganz schon verrückt.
Aber ... Würdet ihr Riskieren dahin zu fliegen, örtliche Schamanen zu treffen und sich da behandeln zu lassen?

Nun muss ich sagen, ich hab Vertrauen an diese Schamanen. Sogar ein 100% Vertrauen.
Aber hab ein bisschen Angst von unbekannten Schamanen aus Regenwald....

Was würdet ihr tun???
Würdet ihr dahin fliegen????

Ich freue mich auf Eure Ratschläge...

Lg
alabama.girl

Beitrag von mother-of-pearl 04.03.10 - 14:36 Uhr

Wie kannst du dir sicher sein, dass die Schamanen (wieviele sind das denn? #gruebel) die richtige Diagnose gestellt haben?
Und wie kann man eine Krankheit "zur Hälfte" heilen? #kratz

Ich halte eine Menge von (echten) Schamanen, kenne selbst einen. Der würde aber nie von sich behaupten, Krankheiten heilen zu können. Er ist sehr gut darin, die menschlichen Selbtheilungskräfte zu mobilisieren. Patienten aus Europa nach Südamerika locken, weil er angeblich nur dort irgendeine Krankheit heilen kann - auf die Idee würde er sicher nicht kommen...

Du schreibst ja nichts von den genaueren Umständen (welche Krankheit? handelt es sich um "echte" Schamanen? - auf diesem Gebiet gibt es massenweise Scharlatane!) usw.

Ich wäre jedenfalls sehr vorsichtig. Kann sein, dass jemand es gut mit dir meint und dir wirklich helfen will. Kann aber auch sein, dass dich jemand abzocken will (wollen die Geld von dir?).

Ich denke, dass kann hier niemand wirklich beurteilen.

LG
MOP

Beitrag von christinamarie 04.03.10 - 14:54 Uhr

NEIN! Habe ich das richtig verstanden? DU reist alleine in den Regenwald und triffst dort einheimische, dir aber unbekannte Menschen? Alleine, krank im Regenwald? NEVER EVER

Hinterher ist dein Geld weg und du stehst alleine im Regen(wald). Mal abgesehen von anderen Risiken, Raub, Verschleppung, Vergewaltigung usw. usw.

Dann würde ich lieber weiter sparen und mich erkundigen, was es noch für Möglichkeiten gibt. (IN USA oder Schweiz)

Halb kann man keine Krankheit heilen.

LG
CHristina

Beitrag von scura 04.03.10 - 21:45 Uhr

Also wenn Du denkst es hilft Dir, fahre hin!

Ansonsten ist es ne schöne Reise und reisen hilft immer!

Und Suriname ist ja jetzt auch nicht sooo entlegen. Wollte ich schon immer mal gerne hin (Neid)