Bekomme meine Miet Kaution nicht zurück!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von stefanie47166 04.03.10 - 14:20 Uhr

Hallo,ich hab ein großes Problem! Und zwar bin ich im November aus meiner alten Wohnung ausgezogen. Kaution war 645 euro! Die wollte ich jetzt wieder haben! Jetzt wird seit dem 31.12.09 das haus von einem neuen Verwalter geführt! Das Problem ist eigentlich das die Wohnungstür total kaputt ist! Das war schon so als ich eingezogen bin! Mir wurde immer wieder versprochen das es gemacht wird,und irgendwann hab ich gesagt es reicht ich ziehe aus! Und jetzt denkt der neue verwalter das ich die tür kaputt gemacht habe,und will mir meine kaution nicht aus zahlen! Ich habe keine beweise das ich es nicht war! Ich hab auch kein übernahme Protokoll bekommen! Jetzt will ich am Montag zum Gericht und mir ein Beratungschein geben lassen damit ich damit zum Anwalt kann! Was dekt ihr? hab ich da überhaupt chancen??
Vielen dank schonmal

Beitrag von swety.k 04.03.10 - 14:23 Uhr

Hallo,

ich denke, Du mußt die 645 Euro als "Lehrgeld" abschreiben. Wieso hast Du Dir kein Übergabeprotokoll geben lassen? Warum hast Du bei Abschluß des Mietvertrages nicht darauf bestanden, den Schaden schriftlich festhalten zu lassen? Da hat der Vermieter eine Doofe gefunden, die jetzt seinen Schaden zahlt. Ohne Beweise bist Du echt dumm dran.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von arienne41 04.03.10 - 14:28 Uhr

Hallo

Hol Dir den Beratungsschein und geh zum Anwalt.

Klar ist es blöd das du nichts schriftlich hast.

Aber es haben Dir doch sicher welche beim Umzug geholfen und du hattest mal besuch.

Dann hast du nämlich Zeugen die deine Aussage best#tigen können.

LG

Beitrag von -kopfsalat- 04.03.10 - 14:50 Uhr

der Vermieter muss dir schriftlich mitteilen, was repariert wird und wie teuer das wird. Es sollte mich wundern, wenn die Tür genau 645 Euro kosten sollte. Sobald er dir das schriftlich gegeben hat, kannst du dann dagegen angehen. Einfach so einbehalten kann er das nicht.

Also, ab zum Anwalt.

Und für die nächste Wohnung: Übernahmeprotokoll!!!

Salat

Beitrag von heike011279 04.03.10 - 15:26 Uhr

Hi,
das ist extrem blöd gelaufen. Ohne Übergabeprotokoll hast Du tatsächlich schlechte Karten.
Du kannst höchstens versuchen, die "Schuld" einzugestehen und das Ganze über Deine Haftpflichtversicherung laufen zu lassen. Dann bezahlt diese den Schaden und Du bekommst Deine Kaution wieder.
Allerdings musst Du der Versicherung gegenüber natürlich ehrlich sein.
Ich halte es für eine gute idee, Dich anwaltlich beraten zu lassen.
Der kennt sich aus und kann auch erheblich größeren Druck auf den neuen Verwalter ausüben als Du es als Privatperson ohne juristischen Hintergrund kannst.

Gruß und viel Erfolg!

Heike

Beitrag von kuschl23 04.03.10 - 19:36 Uhr

Hallo,

also soviel ich weiß muss innerhalb von sechs Monaten nach AUszug die Kaution geltend gemacht werden. Geh mal schnell zum Anwalt, bevor sie hinfällig wird.

LG Kuschl