bakterien beim abstrich in der 35 ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leny1978 04.03.10 - 14:23 Uhr

war letzte woche im ambulatorium um einen abstrich wegen ß-haem.streptokokken gruppe b zu machen.
da die ja bei der geburt gefährlich fürs baby sein können.
die habe ich gott sei dank nicht.
jedoch staphylokokken s. epidermidis gruppe.
na toll! bin nä woche beim gynäkologen, bin gespannt was er sagt. hab echt keinen bock antibiotika zu schlucken.
oder muss man das gar nicht.
habt ihr erfahrung damit?
lg leny

Beitrag von eve1581 04.03.10 - 15:44 Uhr

Also soweit ich weiß ist dieser Test ja kein 'Muß'.
Ich hab es so verstanden: wenn du diese Bakterien hast kannst du vor der Entbindung Antibiotika nehmen. Da aber eh bei der Geburt die Babys Augentropfen mit Antibiotika bekommen mußt du nicht zwingend vorher Tabletten schlucken! Du kannst einfach deinem Kind die Augentropfen ersparen wenn du magst. Das muß dann aber eh vor der Entbindung gesagt werden (gehört zu Standartprozedere)...

Ist also deine Entscheidung! Ich würd eher selbst was nehmen und mein Baby versuchen zu verschonen. Wenn du allerdings nicht kritisch gegenüber der 'Vorsorge-Medikation' bist dann lass dem Baby die Augentropfen geben und gut ist...

Beitrag von uli691 04.03.10 - 16:00 Uhr

Hallo Leny,

bei mir wurden bei so einem Abstrich Colibakterien und Strepto b festgestellt.

Hatte dann so eine 14-tägige Zäpfchenkur durchführen müssen. Colibakterien sind weg, Strepto B ist immer noch da.

Ärztin hat aber gemeint, mir würde das gar nichts machen.

Jetzt Antibiotika nehmen würde auch nichts bringen. Brauche nur direkt bei der Geburt eine Antibiotikainfussion, damit sich das Baby nicht ansteckt, da es bei diesem wohl eine schwere Infektion auslösen kann. Mit dieser Infusion wäre aber alles kein Problem.

LG

Uli