Dachdecker/Handwerker fragen

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von -zora- 04.03.10 - 14:27 Uhr

hallo ihr lieben,
halten mich für bekloptt, aber bei uns kommen im Mai die Dachdecker um unser Dach neu zu decken, jetzt mach ich mir so gedanken: muss man dann die ganze Zeit zuhause bleiben?
wo gehen die Dachdecker dann auf Toilette und wie ist das mit der Verpflegung ? muss ich dafür sorgen?

wie sind eure Erfahrungen?

irgdnwie schwirrte mir das grad so im Kopf herum, da ich zu dem zeitpunkt ein babyudn ein kleinkind hätte und man weiß ja nie was dann mit denen ist....

Beitrag von heike011279 04.03.10 - 15:23 Uhr

Hallo,
also wir hatten den Fall während unseres Umbaus 2008. Es waren natürlich über Monate immer wieder Handwerker da und wir konnten aus beruflichen Gründen nicht immer daheim sein.
Grundsätzlich ist es aber schon einfacher, wenn Du oder Dein Mann daheim ist, denn wenn die Handwerker Fragen haben (und das kommt oft vor), sollte ein Ansprechpartner vor Ort sein.
Das kann man zwar auch telefonisch regeln, aber je nach Situation ist es natürlich besser, man ist vor Ort und kann gezeigt bekommen, was genau gemeint ist.
Wir hatten damals meine Schwiegereltern (Rentner) "abgestellt", wenn wir nicht vor Ort sein konnten. Die waren gebrieft und konnten auf kleinere Fragen spontan reagieren und auch Kaffee kochen und etwas zu Essen anbieten.
Wenn eine Entscheidung getroffen werden musste, damit die Arbeiten weitergeführt werden konnten, riefen uns die Schwiegereltern entweder an oder wir sind kurzfristig - falls möglich - vorbei gefahren.

Also kurz und knapp: Wenn es sich nur um ein paar Tage handelt, würde ich versuchen, zumindest stundenweise vor Ort zu sein.

LG
Heike

Beitrag von -zora- 04.03.10 - 15:32 Uhr

danke für die Antwort.
haben zum glück meine schwiegerletern hier in der nähe wohnen. falls wirklich mal was sein sollte.
aber an die hatte ich irgendwie garnicht gedacht...

Beitrag von saturablau 04.03.10 - 15:37 Uhr

Hallo,
verpflegen musst du die Handwerker an sich nichts - die haben ihr Zeug ja dabei. Aber ich weiß aus Erfahrung, dass sie sich über nen Kaffee zwischendurch durchaus freuen. Aber wenn keiner da ist und es nichts gibt ist das auch völlig okay.

Beitrag von parkett-spike 07.03.10 - 18:04 Uhr

Hallo,
Ich selbst als Handwerker kann mich nur der meinung von Saturablau anschliessen.

Wir freuen uns immer über kaffe oder teilchen, in vielen fällen wird uns angeboten zum mittag bei den kunden zu essen, aus höfflichkeits gründen danken wir ab, alleine aus dem grunde das wir mit unseren schuhen durchs haus gehen müssen.

Aber besser ist immer ein Kaffee, und sollte keiner im haus sein, einfach eine Termoskanne mit Kaffe / Milch / zucker einfach in die Garage stellen oder auf die Terasse.
Das freut uns am meisten.

Gruß Parkett-Spike