WEcken?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von geisterhexe 04.03.10 - 14:47 Uhr

Hallo zusammen!

Meine Tochter ist jetzt fast 3 wochen alt. es kommt hin und wieder vor, dass ich, während sie schläft, weg muss.
Leider muss ich sie dann immer kurz wecken, in Maxi cosi packen und mitnehmen.
oder wenn es um schönes Spaziergehwetter geht. Weckt ihr eure kleinen?????? oder ist das zu egoistisch und wartet ihr, bis die kleinen aufwachen? wie managed ihr termine??

lg geisterhexe

Beitrag von schwilis1 04.03.10 - 14:49 Uhr

bei uns kommt es drauf an. ist es ein wichtiger termin wie KiA dann weck ich ihn notgedrungen. geht es nur ums einkaufen gehn spazieren gehen etc dann lass ich ihn schlafen.

mein kleiner hat aber scheinbar ein ausgesprochen gutes Gefuehl daffür wenn wir wo ganz wichtiges hinmüssen denn da schläft er immer seelenruhig und komischerweise schläft er da auch alleine ein :) ansonsten braucht er hilfe beim einschlafen :)

Beitrag von koerci 04.03.10 - 14:54 Uhr

Hey!

Schlaf ist super-wichtig für die Mäuse!
Ich habe meine Maus bis heute noch nie geweckt.
Und wenn, dann würde ich es höchstens für einen Arzttermin oder ähnlich Wichtiges tun.

Auch zum spazieren gehen wecke ich sie nicht...entweder gehen wir davor oder danach raus.

Lg

Beitrag von schmackebacke 04.03.10 - 14:56 Uhr

Also mich würden erst einmal die Termine interessieren die man mit einem 3 Wochen alten Kind hat? #kratz

Ärzte kann ich ja noch verstehen, die Gänge zum Amt sollten erledigt sein ... was bleibt denn da noch. Oder bist du alleinerziehend?


Um ehrlich zu sein: Ja, ich finde es egoistisch, denn ein erholsamer Schlaf ist wichtige. Und es geht nicht nur um den Schlaf, sondern auch darum dass das Kind ja dann bei den Terminen nicht durchschläft, sondern immer mal wieder in einer leichten Schlafphase oder wach ist und dann einfach zu viele Eindrücke sammelt, die es verarbeiten muss!

Sorry, aber du hast ja nach Meinungen gefragt!

Wenn es nicht anders geht, dann ist das so! Aber wenn es sich um Verabredungen oder shoppen oder oder oder handelt (was ich jetzt nicht behaupte, ich sage nur wenn ...) dann ist das einfach fehl am Platz!
Ich finde man sollte in den ersten vier Wochen - wenn an es sich denn dann so einrichten kann - nicht viel mit seinem Baby machen, außer mal spazieren gehen.

Aber: Einstellungssache!

Beitrag von canadia.und.baby. 04.03.10 - 15:23 Uhr

gibt halt auch Mütter die keine 8 Wochen im Bett verbringen , für die geht das Leben trotz Baby weiter!!

Sie muss nicht alleinerziehend sein , aber vielleicht arbeit ihr Patner zb. auch .

Beitrag von baby-bunny00 04.03.10 - 15:41 Uhr

Mein Leben geht auch noch weiter obwohl ich mich nach meinem Baby richte. :-p

lg

Beitrag von koerci 04.03.10 - 15:47 Uhr

#pro

Beitrag von schmackebacke 04.03.10 - 17:52 Uhr

Es gibt einen UNterschied zwischen das "Leben geht weiter" und "ich ziehe mein Ding ohne Rücksicht" auf mein Kind weiter durch.

Deswegen habe ich ja auch immer wieder betont, dass es nur geht wenn es eben geht! Und der arbeitende Vater fällt da wohl drunter!


Hauptsache erstmal einen Kommenat à la "Ich bin Mutter aber für mich ändert sich nix" abgeben!

Beitrag von syhana 04.03.10 - 14:57 Uhr

Also meine kleine is nu fast 6 Wochen alt und ich nehme da Ehrlichgesagt keine rücksicht drauf.
Sie wird meist nicht mal Wach wenn ich sie an ziehe und wenn schläft sie auch gleich wieder weiter.

Kann mir nicht vorstellen das Ihr das schaden würde :-)

Und es ist ja noch was anderes wenn sie älter sind und man genau weiss wann sie schlafen und das dann auch Planen kann.



lg Syhana

Beitrag von coki01 04.03.10 - 15:06 Uhr

ich habe sie immer mit nehmen müßen doch manchmal tat sie mir schon leid wenn ich sie aus dem schlaf reissen musste...aber wenn es nicht anders geht geht es halt nicht anders..lol.......

jetzt schläft sie von 13-15 uhr und ab dann kann sich der große verabreden

Beitrag von geisterhexe 04.03.10 - 15:20 Uhr

Vielen dank zusammen!!

Muss mir da nochmal gedanken drüber machen!! bin mir noch nicht ganz sdchlüssig!!

schönen tag noch!!

lg geisterhexe

Beitrag von canadia.und.baby. 04.03.10 - 15:21 Uhr

Wecken tu ich sie nur wenn es wirklich sein muss , wenn wir einen termin haben.

Ansonsten warte ich bis sie wach ist!

Beitrag von emeri 04.03.10 - 16:04 Uhr

hey,

kommt auf das baby an. meinen zwerg z.b. konnte in den ersten 6 wochen kaum etwas wecken. der hat immer und überall geschlafen, egal ob er im bett lag, in jemandes arme oder im kinderwagen. der wurde nicht wach. hätte ich ihn nur dann aus dem stubenwagen genommen, wenn er wach war, hätte ich wohl die ersten 6 wochen die wohnung kaum verlassen können.

hast du allerdings ein baby, dass schnell wach wird und dann schwer wieder einschläft, würde ich es schlafen lassen.

als er größer wurde und die wachphasen länger wurden und er schneller mal wach wurde, habe ich ihn gleich in die babyschale/in den kinderwagen gelegt wenn er müde wurde und ich wusste, dass ich in den nächsten 10-20min mit ihm weg wollte/musste.

mittlerweile kenne ich seine schlafgewohnheiten und kann mein leben relativ gut danach richten.

lg emeri