wird das kindergeld mir angerechnet?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mandai09 04.03.10 - 14:56 Uhr

hallöchen... habe schon mal vorhin gepostet.
ich bekomme hartz4, wird mir das kindergeld da auch angerechnet oder nur beim kleinen?

Beitrag von nightwitch 04.03.10 - 14:58 Uhr

Hallo,

da Kindergeld Einkommen ist, wird alles Kindergeld angerechnet.

Also auch deins.
Genauso wie der Unterhalt des Kindes.

Freibeträge gibt es meines Wissens nach nur auf Erwerbseinkommen.

Alles andere wird zu 100% angerechnet.

Gruß
Sandra

Beitrag von mandai09 04.03.10 - 15:02 Uhr

aber wird das nicht bei dem betrag vom kleinen angerechnet?... ich bin nur so misstrauisch, weil die mir ein halbes jahr den alleinerziehundenzuschlag unterschlagen haben :-(

Beitrag von nightwitch 04.03.10 - 15:15 Uhr

Das Einkommen deines Kindes wird bei ihm angerechnet. Einkommensüberhang dann bei dir (und andersrum).

Gruß
Sandra

Beitrag von windsbraut69 04.03.10 - 15:15 Uhr

Nein, es wird EUCH als Bedarfsgemeinschaft angerechnet.

Warum mußt Du dazu einen neuen Beitrag eröffnen?

Beitrag von ohnenick2009 04.03.10 - 15:04 Uhr

Hi,

wenn ich deine Antworten auf den ersten Beitrag mit einbeziehe, bekommst du also monatlich insgesamt 1068 (oder sogar 1252) Euro.

300 Euro Elterngeld
214 Euro Unterhalt
370 Euro Miete
184 Euro Kindergeld
(+ 184 Euro Kindergeld für dich??)

Dieser Betrag sollte ausreichen, umd davon leben zu können. Natürlich kann man keine Sprünge machen...

LG
Nick


Beitrag von butler 04.03.10 - 17:14 Uhr

Also für 2 Personen dürfte das wohl mehr als ausreichend sein. Soviel haben wir zu dritt und kommen klar.
lg.

Beitrag von ohnenick2009 04.03.10 - 15:05 Uhr

Hi,

ihr seit doch eine Bedarfsgemeinschaft. Es wird doch nicht einzeln berechnet.

LG
Nick

Beitrag von mandai09 04.03.10 - 15:10 Uhr

aber wenn man richtig mal überlegt, ich muss von den 164€ versicherungen und strom und essen bezahlen! das geht doch garnicht... und das elterngeld wird nicht auf dem amt angerechnet. bekomme das auch nur ein jahr.

das kindergeld und der unterhalt für den kleinen, sind ja zum leben für den kleinen da. da komme ich auch hin. nur mit dem was ich bekomme, mit dem komme ich nun wirklich nicht hin...

vorallem steht ja im bescheid,monatliche hilfe 538. bei der berechnung. kann es vielleicht sein, das die sich mal wieder vertippt haben am rechner bei der überweisung... hatte ich leider schon öfters...

bin mir nicht sicher ob ich mal aufs amt deswegen gehen soll..

Beitrag von windsbraut69 04.03.10 - 15:17 Uhr

Du rechnest falsch.
Du mußt nicht von 164 Euro leben und der Kleine von Unterhalt und Kindergeld - Ihr seid eine Bedarfsgemeinschaft und müßt zusammen davon leben und wirtschaften.



Beitrag von nightwitch 04.03.10 - 15:17 Uhr

Ja, du bekommst von der ARGE jeden Monat insgesamt 538 Euro.
Davon gehen aber die 370 Euro Miete direkt zum Vermieter. Macht also einen Restbetrag von 168 Euro, der direkt an dich überwiesen wird.

Im Übrigen ist das Elterngeld für DICH, nicht für deinen Kleinen.

Solltest du nach dem Ende des Elterngeldbezuges mit deinen Einnahmen nicht auskommen, dann musst du dir wohl eine Arbeitsstelle suchen.
Gruß
Sandra

Beitrag von mandai09 04.03.10 - 15:36 Uhr

finde deine aüßerung mit der arbeit ein bisschen daneben!!!!!!!!

Beitrag von windsbraut69 04.03.10 - 15:51 Uhr

Warum das denn?
Du hast dann 300 Euro weniger im Monat und jammerst jetzt schon, dass Du schlecht auskommst...
Da wird außer Arbeit nicht viel übrig bleiben!

Gruß,

W

Beitrag von seikon 04.03.10 - 16:22 Uhr

Ich finde die Äusserung berechtigt. Das Elterngeld ist bei dir komplett anrechnungsfrei. Du hast also 300 Euro monatlich als Bonbon on top. Und wenn du jetzt schon mit dem Geld nicht auskommst, dann wirst du es zum Ende des Elterngeldbezuges erst recht nicht.
Du wirst dann ja nicht mehr Alg 2 erhalten, sondern die 300 Euro fallen ersatzlos weg.

Beitrag von carrie23 04.03.10 - 16:24 Uhr

Ich finde ihre Äußerung ok, sie hat dich nicht angegriffen sondern nur gesagt was Sache ist.
Ich versteh auch nicht wieso du mit dem Elterngeld bei zwei Personen nicht hinkommst?
Ist dir klar dass oft ein 6 Personen Haushalt nicht viel mehr für Lebensmittel hat?
Dein Kind wird bald ein Jahr alt, der Elterngeldbezug fällt somit weg, also hilft nur arbeiten wie es jeder andere auch machen muss.

Beitrag von nightwitch 04.03.10 - 17:47 Uhr

Ist aber nunmal die Wahrheit.

Entweder du kommst mit dem Geld was du bekommst zurecht (Minus den 300 Euro, die du jetzt noch zusätzlich bekommst) oder du musst dir eine weitere Einnahmequelle auftun.

Staat fällt flach, da du da schon die höchste dir momentan mögliche Unterstützung bekommst, also

entweder Einkommen erhöhen (wird halt nur durch Arbeit gehen oder, wenn du ganz großes Glück hast durch Landeserziehungsgeld, wenn du in den entsprechenden Bundesländern wohnst)

oder

Ausgaben einschränken.


Willkommen im Leben, so läuft das nunmal

Gruß
Sandra

Beitrag von ohnenick2009 04.03.10 - 15:22 Uhr

Nein, wenn man richtig überlegt, muss du von 698 (oder eben 866) zwei Personen versorgen, Miete ist dann ja schon gezahlt.

Und das sollte nunmal wirklich möglich sein.

Außerdem ist dein Kind noch nichtmal 1 Jahr alt. Du wirst sicher keine Ausgaben für ihn i.H. v. 400 Euro monatlich haben müssen.

LG
Nick

Beitrag von drachenengel 04.03.10 - 19:44 Uhr

Hallo,

das Kindergeld wird angerechnet, da es auch EINKOMMEN ist... wie Unterhalt bzw Kindergeld für Dein Kind.

Ich hab mir mal alles durchgelesen, sorry... aber wie willst Du dann klarkommen, wenn das Elterngeld wegfällt?? Dieses hast DU 12 Monate obendrauf erhalten, als Bonus (für was??)

Rechne doch mal zusammen, was Du vom Staat somit für "lau" bekommst:

370 Euro Miete
359 Euro ALG2
125(?) Euro Alleinerziehendenzuschlag
215 Euro ALG2 Kind
300 Euro Elterngeld

sind derzeit: !!!! 1369Euro!!!
um das Netto zu haben, müssen sehr viele Menschen extrem lange und hart arbeiten...

Tut mir leid, aber dass Du somit Hinweise daneben findest, wo man Dir aufzeigt, dass DU bald mit 300 Euro weniger hinkommen musst oder arbeiten solltest, sind da wohl mehr als angebracht.. wenn Du bereits trotz des anrechnungsfreien Elterngeldbetrages nicht hinkommst...

Mone

Beitrag von gepard 04.03.10 - 20:00 Uhr

hallo......



sorry, aber das wird sie so in einer summe nicht bekommen, alles einkommen wird natürlich von ihrem bedarf abgezogen......


einer 4-köpfigen familie stehen gerade 1200€ zu......


lg

Beitrag von drachenengel 04.03.10 - 20:12 Uhr

Hallo,

doch im ersten Lebensjahr des Kindes hat sie

300 Euro Elterngeld ANRECHNUNGSFREI!!!

und da sie alleinerziehend ist, hat sie auch den AE-Zuschlag

Kindergeld ist da mal gar nicht berücksichtigt..

MIETE +HK+Regelsatz sie+AE-Zuschlag+Regelsatz Kind +300 Euro Sockelbetrag Elterngeld...

stolze Summe gelle

Eine vierköpfige Familie bekäme
MIETE +HK+2x Regelsatz Elternteile +2x Regelsatz Kinder

Gruß
Mone

Beitrag von windsbraut69 05.03.10 - 06:08 Uhr

Nee, sie hat aber exakt diesen Betrag monatlich zur Verfügung, woher auch immer.

Gruß,

W

Beitrag von kimmy1978 04.03.10 - 20:02 Uhr

Hallo!

Also wenn ich diese Summen sehe, frage ich mich ernsthaft, was mein Mann und ich falsch gemacht haben.
Aber nein, wir haben ja gar nichts falsch gemacht, wir arbeiten ja für unser Geld und sind stolz drauf!
Jetzt mal "Spaß" beiseite. Du kommst mit diesem Geld nicht aus? Soll das ein Witz sein?

Kimmy

Beitrag von drachenengel 04.03.10 - 20:10 Uhr

ich???????????? ich käme damit locker aus... sorry... ich hab der TE mal aufgelistet, was sie bekommt...

Beitrag von kimmy1978 04.03.10 - 20:11 Uhr

Nein, nicht Du. Ich meinte doch die TE! Habe nur auf Deine Auflistung geantwortet!

Beitrag von mandai09 04.03.10 - 20:25 Uhr

hallo... ich komme schon damit aus, und stellt euch mal vor, ich werde auch ab september meine ausbildung weiter machen... manche äußerungen sind wirklich daneben... bzw kommen sie so rüber!!!!

  • 1
  • 2