Tummelt sich hier eine Langzeit/Tandemstillmami?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rumpelfurz 04.03.10 - 15:45 Uhr

Auch auf die Gefahr hin als "abartig" und "unnormal" hingestellt zu werden, stelle ich trotzdem meine Frage:

Also, mein juengster Sohn wird nächsten Monat 2 J. Wir stillen noch einmal abends, zum einschlafen (und ja, wir beide geniessen es!). Jetzt bin ich ja wieder schwanger (14. SSW) und frage mich, ob Lars wohl von selbst bald aufhört (da die Milch ja irgendwann "anders" wird) oder ob ich ihn langsam aber sicher entwöhnen sollte. Bei meinen anderen Kindern war es so, dass sie selber aufgehört haben, sobald ich wieder schwanger war. Lars macht irgendwie keine Anstalten dazu #gruebel

Was tun? Ich bin etwas ratlos, ehrlich gesagt. Ich habe etwas bedenken, wenn ich ihm die Brust wegnehme, dass er das mit dem Baby assoziiert und dann eifersuechtig wird. Er merkt ja, das was im Gange ist. ;-)

Lieben Gruss, rumpel. (14. SSW)


Beitrag von brautjungfer 04.03.10 - 16:21 Uhr

Hallo,

Glückwunsch erstmal zur Schwangerschaft.
Langzeitstillmütter gibt es hier einige. warte mal bis heute Abend, da werden bestimmt mehr online sein.

lg

Beitrag von rumpelfurz 04.03.10 - 16:29 Uhr

Danke schön. Dann werde ich einfach mal abwarten.

Vielen Dank fuer deinen Tip. :-D

Lieben Gruss, rumpel.

Beitrag von jumarie1982 04.03.10 - 16:33 Uhr

Hallo!

Hier:
http://mein.urbia.de/club/Klub+der+Stillenden+Mamis

gibt es auf jeden Fall jede Menge LZS-Mamas und auch Tandemstillerinnen, soweit ich weiß.
Stell doch deine Frage dort nochmal!

Liebe Grüsse & alles Gute
Jumarie (& Stilljunkie Alex - fast 10 Monate alt #verliebt)

Beitrag von lisajo 04.03.10 - 16:35 Uhr

Frag einfach mal im Klub der stillenden Mamis. Da bekommst du bestimmt gute Antworten. Ich selber kann dir leider nicht helfen. Habe meine Tochter mit 8 Monaten abgestillt. Meinen Sohn stille ich jetzt seit 7 Monaten voll und ich "fürchte" ich werde dieses mal auch zur Langzeitstillmami#schwitz

Beitrag von jumarie1982 04.03.10 - 16:42 Uhr

Oh, grad gesehn, du bist ja noch Frischling.
Dann kommst du ja in den Club noch nicht rein.

Hab jetzt nen Link dort zu deinem Threat reingesetzt.
Hoffe, du bekommst Antworten.

LG
Jumarie #blume

Beitrag von marysa1705 04.03.10 - 17:08 Uhr

Hallo,

unsere Kinder haben auch alle in der folgenden Schwangerschaft aufgehört mit dem Stillen. Es gibt aber auch viele Kinder, die weiterhin gerne stillen. Ich kenne einige Frauen, die dann Tandemstillen machen, also einfach beide Kinder stillen. Könntest Du Dir das denn für euch vorstellen oder eher nicht?

Die Milch passt sich dann einfach dem Baby an (Denise Both - Stillberaterin - hat das hier ganz gut erklärt: http://community.rabeneltern.biz/thread.php?threadid=3391 ).

LG Sabrina

Beitrag von christianeundhorst 05.03.10 - 00:11 Uhr

Hallo Du,
ich habe leider nur ein Kind bisher ( warte auf die 2. SS ), doch das stille ich auch sehr gern mit fast 20 Monaten noch :-p Im Stilltreff der LaLecheLiga sind mehrere Mütter, die sowohl ihr großes Kind als auch ihr Baby stillen und das wohl völlig problemlos. Man soll immer erst das Baby anlegen und dann den Großen dranlassen, hab ich so mitgekriegt, aber ich hab da - wie gesagt - keine eigene Erfahrung, sorry!
Hilft Dir das? Vielleicht kannst Du das einfach auf Dich zukommen lassen. Meist regeln sich doch solche Dinge von selbst.
Alles Liebe für Dein Baby #herzlich

Chris mit Frieda Lina fast 20 Monate

Beitrag von rumpelfurz 05.03.10 - 07:23 Uhr

@alle die mir geantwortet haben:

#herzlichlichen Dank!

Ich werde jetzt einfach mal abwarten wie Lars sich weiter verhält. Eine Userin hat mir auch per PN einen heissen Tipp gegeben.

Nochmals vielen Dank fuer eure Antworten!


Ganz lieben Gruss, rumpel.

Beitrag von uta27 05.03.10 - 21:46 Uhr

Hi rumpel!
Als ich mit meiner Tochter schwanger wurde, war Maxe fast 3 und stillte noch. In der SS von Klara hat er sehr wenig gestillt, da es ihm nicht so recht geschmeckt hat (Hebi sagte, durch die Hormonumstellung ist der Geschmack oft anders!). Nach der Geburt hat er dann wieder mehr gestillt, so noch ca. 1 Jahr, bis er 4,5 jahre alt war.
Da es mich nicht gestört hat und ich es nicht als Problem angesehen habe, habe ich ihn einfach machen lassen.
Dein Lars ist ja dann auch schon alt genug, dass er versteht, dass das Baby Vorrang hat beim stillen. Also erst Baby anlegen, er kann ja dann wenig später (gleichzeitig klappt am besten, eigene Erfahrung) an die andere Seite. So hat Maxe ca 6 monate 2-3 mal tgl. gestillt.

Meine beiden jüngsten sind übrigends sehr lieb miteinander und respektieren sich gegenseitig sehr. Anders als Max mit seinem großen Bruder. Vielleicht liegt das ja auch an der Anfangszeit?
Ich fands o.k., die Kinder fanden es o.k.....allet jut.
Wenn du spezielle Fragen hast, kannst du jederzeit anfragen!

Ach so, um die 15/16.SSW haben mir die Brustwarzen wehgetan, so ein paar Wochen lang, da musste sich Maxe etwas einschränken, ich weiss aber nicht, ob das alle schwangeren stillenden Frauen haben!

Ich wünsch Dir eine schöne Schwangerschaft, alles Liebe, Uta